Abwasserrohrsanierung Inliner

Kanalsanierung Inliner

Das Abwasserrohr muss hier nicht ausgehoben werden, wie der Name schon sagt. In-Liner; Kurzliner; Rohreinschub; Schnellverschlusssystem;

Kanalsanierung - Neuverlegung. Der Inlinerprozess ist immer eine komplette Renovierung. Die Inliner reparieren nicht nur den Schaden, sondern übernehmen auch die statische Funktion des alten Kanals. Böhmer GmbH arbeitet mit Inliner- oder Spritzverfahren.

Dauerhaftigkeit und Güte einer Kanalisationssanierung mit Inliner

Für die Qualitätskontrolle bei der Produktion und Montage von Rohrlinern ist unter anderem das Deutsche Bautechnische Bundesamt (DIBT) ausschlaggebend; alle im privaten Bereich verwendeten Erzeugnisse bedürfen dieser Genehmigung. Die Inliner genügen allen Forderungen nach RSV und genügen auch den Forderungen des DVGW und der Qualitätssicherung im Abwasserbau. Erst wenn alle für die Tränkung, Verlegung und Härtung wichtigen Verfahrensparameter berücksichtigt werden, kann ein qualitativ hochwertiges Trägermaterial hergestellt werden, das den strengen Vorgaben von DIN EN ISO 9001:2000 entspricht.

Hochwertige Liner haben eine Lebensdauer von ca. 60 - 70 Jahren, vergleichbar mit neuen Kanalisationen.

Inliner, Kanalsanierungen, Abwasser, Rohrsanierungen, Unterfütterungen, Abwässer

In der Kanalsanierung sind wir Ihr kompetenter und zuverlässiger Ansprechpartner für Kanalsanierung, Abwassertechnik, Kanalsanierung mit Inliner in der Schweiz. Wir renovieren auch Lüftungsleitungen und Schornsteine (Fitliner) mit Einlagen. Wir entwickeln Ihren Abwasserkanal mit den Standard-Inlinern. Inliner-Sanierung in einer Dachwasserfalllinie mit mehreren Biegungen, es gibt (fast) keine Faltungen im Futter, da wir sehr sanfte Futterstoffe haben.

Unter grabenloser Sanierung versteht man eine Reihe von Methoden zur Erhaltung der Untergrundinfrastruktur von Ver- und Entsorgungsleitungen. 2. Sie sind erforderlich, um Alterungsschäden an Leitungen und Kanälen zu beseitigen. Die Bewohner sind bei der grubenlosen Sanierung weniger von Lärmbelästigung, Stäuben und Abgasen betroffen, und auch die Beeinträchtigung des Straßen- und Anlieferungsverkehrs ist gering.

Die Schlauchauskleidung ist eine gängige Methode zur Sanierung grabenloser Rohre. Ein mit Kunstharzen imprägnierter Plastikschlauch (Schlauchliner oder Inliner) wird in den Schlauch eingeführt und dann thermisch oder mit UV-Licht zu dem neuen "Rohr im Rohr" aushärten. Das Einsatzspektrum reicht von Schwerkraftrohren über Druckrohre (Trinkwasser, Gase und Abwasser) bis hin zu Rohrdimensionen von DN 100 - 2.500 m³.

Die Teilauskleidung, auch Kurzauskleidung oder Kurzauskleidung oder Kurzauskleidung ist ein mit Reaktionsharzen imprägnierter Glasfaser- oder Filzrohr. Die Teilauskleidung wird durch bestehende öffnungen eingelassen. Die Aushärtung des Materials erfolgt innerhalb kürzester Zeit und ist somit mit dem Altrohr sicher verknüpft.

Mehr zum Thema