Alva Skateboards

Skateboards von Alva

Ueber Alva: Tony Alva ist ein amerikanischer Profi-Skateboarder, Mitglied der original Z-Boys und der erste Skateboard-Weltmeister überhaupt. Die Marke Alva Skateboards ist die Marke des legendären Skateboarder Tony Alva. Die neue Power Station Serie haben wir von Alva Skateboards erhalten. Das Deck seiner Marke Alva ist Old School schwer und erinnert an das Skaten der alten Tage. Die Alva Salba ist das professionelle Modell der Skateboard-Legende Steve Alba.

mw-headline" id="Leben">Leben[Bearbeiten> | | | edit code]>

Der US-Amerikaner Tony Alva (*27. Sept. 1957 in Santa Monica, Kalifornien) ist ein professioneller Catborder, gehört zu den ersten Z-Boys und ist der erste Weltmeister im Skateboarding. Sie stammte aus einer verhältnismäßig strikten Gastfamilie und erhielt 1968 ein Surfbrett und ein Surfbrett. Seine große Passion gilt dem Wellenreiten, Skateboarding und Rock'n' roll.

Im Jahr 1972 schloss er sich dem berühmten Zephyr-Team mit Athleten wie Jay Adams und Stacy Peralta an. Nachdem das Duo bei seinem Debut 1975 große Erfolge feierte, begann Alva eine rasante Laufbahn. Nach der Zerstörung des Skate Equipments durch die Wirtschaft unterzeichnete er mit 19 Jahren seine eigene Skateboardfirma Alva Skateboards.

Besonders die Artikel in Craig Stecyk's Skateboard Magazin machten ihn zu einer legendären Sportart und er erhielt bald den Beinamen Mad Dog. Als erster großer Skateboard-Star der Weltgeschichte erfreute er sich weltweiter Beliebtheit und änderte die Auffassungsgabe. Die Profi-Skateboard Weltmeisterschaft 1977 hat Tony Alva gewonnen.

In den frühen 80er Jahren gründete TA, wie er oft bezeichnet wird, die berühmte Alva-Pose und förderte so erfinderische Eiskunstläufer wie Christian Hosoi, Ray Barbee, Mark Gonzales, Dave Duncan, Eddie Reategui, John Thomas, Jeff Hartsel, Craig Johnson, Bill Danforth, Fred Smith III und Jim Murphy. Im Jahr 1999 erhielt er den "X Games Life Time Award" von Tony Hawk bei den 99' X-Games.

Nach einem Jahr wurde er mit dem "Legend Award" vom Transworld Skateboard Magazine ausgezeichnet. 2001 war er ein bedeutender Teil von Stacy Peralta's Dokumentation Dogtown & Z-Boys, in der er in Gesprächen über die Entwicklung des Skateboards während der Z-Boys berichtete. Im Jahr 2005 arbeitete er als Consultant und Stunt-Koordinator für die Skate-Szenen des Spielfilms Lords of Dogtown.

Als erster Skater hat er eine echte Brise hinter sich (d.h. das ganze Board ist in der Luft). Als erster Skateboardfahrer hat Alva sich und seinen Markennamen durchgesetzt. Die Tony Alva Skateboard Company in Oceanside, Kalifornien, gehört weiterhin Tony Alva. Laut Tony Alva fährt und fährt er beinahe täglich.

Mehr zum Thema