Aufbau eines Skateboards

Struktur eines Skateboards

Erläutern Sie die Funktion und den Aufbau des Boards: Die folgende Grafik zeigt die Struktur der Skateboard-Camps. Die Struktur eines Skateboards sieht auf den ersten Blick recht einfach aus. Fast die gleiche Struktur, da das Longboard als Vorläufer des kleineren Skateboards gilt. Rinsgeschwindigkeitssnap: Skateboard mit austauschbarer Karosserie.

Der Gipfel

Auf dem Skateboard ist das Dach aus Gummi, zähen. Gewöhnlich ist das Dach 80 cm lang und 20 cm weit. Diese ermöglichen dem Läufer eine größere Vielfalt an Kunststücken. Ältere Skateboards waren nur gleichmäÃ. Eine rutschfeste Oberfläche, die von den Läufern als Sandgriff oder Griffband bekannt ist, liegt auf dem Decks.

Dabei hält erhält der Schlittschuhläufer sicher auf dem Brett. Manche Griffbänder haben ein grafisches Muster, aber die meisten sind monochrom. Es hat eine Vielzahl von Motiven und wird von vielen Läufern persönlich entworfen. Sie bestehen aus einer Platine, der Grundplatte und Kugellagerrollen, die durch eine Zentralschraube und korrespondierende Lenkungsgummis zusammen gehalten werden.

Die Distanzhülsen werden als Spacer bezeichnet. Die verschiedenen Härtegrade der Lenkungsgummis sind auf für ausgelegt. Der Sockel hält durch eine vierfache Verschraubung auf der Platine. Räder, wie sie von Kennern genannt werden, sind aus Polyurethan und haben je zwei Lager, die als Lager bekannt sind. Sie zeigen auch andere Härtegrade. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, das Skateboard im Aufschlag anders als bei dämpfen zu gestalten.

Hierfür werden Stoßdämpfer aus Plastik oder Kautschuk zwischen Boden platte und Bodenplatte verschraubt. Diese ermöglichen durch ihre Elastizität ein größeres Dämpfung als Plastikteile. Aber nicht nur die Verschraubungen auf dem Rollbrett haben besondere Beschriftungen, sondern auch die Nüsse.

Bau eines Skateboards

Griffband Rutschfester Belag, der auf das Dach geklebt wird. Erhältlich in verschiedenen Ausführungen und verschiedenen Kï¿?17. Stoßdämpfer platte aus Kunststoff oder Gummi, die zwischen Boden platte und Bodenplatte verschraubt werden kann. Damit wird das Spiel h?her (Riserpad) oder ein Bild von ihm. Grundplatte der Achsen. Mit den Befestigungsschrauben sind Welle und Fahrbahn fest miteinander verschraubt.

Aufhängung Teil der Welle, an der die Räder/Rollen angebracht sind. Die Auflieger sind verfahrbar, um das Steuern bei ½glichen zu ermöglichen. Diese werden zwischen Aufhänger und Grundplatte gesteckt und sind in verschiedenen Hï¿?9½ltlich erhältlich. Räder des Skateboards auf ½der ¯½blich sind Walzen von 95 bis 100 Ampere und 50 bis 60 Millimeter, Spacer Distanzh¯½lsen zwischen den beiden Achsen.

Lkw-Gesamtachse, besteht aus Grundplatte, Aufhänger, Buchse und Zugsattelzapfen. Königszapfen Diese Halteschraube hält die Achsteile zusammen und stellt die H?rte der Steuerung ein. Decks Das aktuelle Board des Skateboards. Sie sind in verschiedenen Ausführungen und Größen erhältlich. Achsschenkel und Fahrbahn sind miteinander verbunden.

Mehr zum Thema