Ausrüstung Inline Hockey

Ausstattung Inline-Hockey

Ausstattung: Das Tragen von Hand, Ellbogen, Knieschützer und Helm ist Pflicht. Das Equipment ist immer gleich: Ein Sport ähnlich wie Eishockey. Eishockeyausrüstung mit Schläger und Ball oder auch Street-Hockey-Puck. Die Sicherheitsaspekte der Inline-Hockey-Ausrüstung sind unverzichtbar: Helm mit Netz, Handschuhe, Knieschoner, Stock und Schlittschuhe.

Welches Equipment für Inline-Hockey? Ausrüstungsgegenstände, Inline-Hockey.

Vor Peking 2008 habe ich mich schon lange im Wettkampfsport verletzten und den Wettkampf abbrechen müssen. Durch meine lange verletzungsbedingte Pause bekam ich 2011 einen Kontrakt mit einem defekten Team in der ersten Klasse. Das Team ist sehr klein (ca. 16-20 Jahre alt). Er hat Sportwissenschaften gelernt, ist aber meiner Ansicht nach nicht besonders gut ausgebildet.

Das Team benimmt sich wie typische Jugendliche, die nicht üben wollen, Feste, etc. Es wird zweimal am Tag geübt, aber das Team übt nicht mit Disziplin, z.B. zu lange kommen, betrügen, kürzen, weniger abnehmen, sobald der Coach nicht sieht, nichts tun, nur 50% abgeben, etc. Die haben keine Ausbildung, sprechen ordinär, haben keinen Ehrfurcht vor Trainern oder mir.

In der letzten Staffel hatten wir einen anderen Coach, und sogar 2 Ältere, es war ein bisschen besser. Unglücklicherweise habe ich den Kontrakt um eine Spielzeit erweitert, erst nachdem ich herausgefunden habe, dass der Coach und die beiden Mitspieler abreisen. Ich kann erst in der nächsten Staffel den Schläger tauschen. lch denke darüber nach, den Beruf aufzugeben.

Auf der anderen Seite wird es mich weiter weg von Rio 2014 bringen. So oder so ist es fragwürdig, ob ich den Golfsport ab dem Herbst 2013 fortsetzen kann, wenn ich überhaupt einsteigen kann. Vielleicht muss ich dann sowieso anhalten. Diese Sportart gefällt mir, und mein ganzes bisheriges Berufsleben lang war es meine erste Aufgabe, ich habe alles daran ausgerichtet.

Sie zahlen monatlich für diese Last neben der Universität, keinen Teamgeist, keinen gesunden Arm, keine Zeit für eine Diplomarbeit, kein soziales Umfeld, uvm. Du kannst nicht von meinem Spaß zehren. Ich will nicht mehr mit dem Sporttreiben anfangen, sondern viele davon allein zu Hause.

Inline-Hockey, Inline-Stretch-Hockey, Skater-Hockey

Seit dem 18.06.1997 ist der Trend-Sport im Turnverein Birkenfeld aktiv. Alle vier Arten von Hockey haben ihre eigenen Bedingungen, aber die meisten Leute sagen Inline-Hockey über alles. Skater-Hockey hat eine 20-jährige Geschichte und wird zum Teil noch mit konventionellen Rollerskates und einem Fußball ausprobiert. Street-Hockey ist nur Hockey mit normalem Sportschuhwerk.

Stretch-Hockey ist Hockey auf Inline-Skates in der Sporthalle oder auf geeignetem Außenspielplatz mit einem Spezialball. Inline-Hockey ist Hockey auf Inline-Skates in Eis- oder Turnhallen und entsprechenden Außenbereichen. Das Spiel wird mit einem besonderen Kugel oder Puck mit kleinen Würfeln ausprobiert. Der Fußbodenbelag bestimmt hier nur, ob mit Kugel oder Puck darauf zu spielen ist.

Harte körperliche Anstrengung ist jedoch nicht zulässig, wie es beim Inline Streethockey der Fall ist. Bei der TVB wird Inline-Stretchhockey im Hochsommer und in der Wintersaison Inline-Hockey in einer Turnhalle ausgetragen. Manchmal wird jede Gruppe mit drei, vier oder sogar fünf Torhütern ausgebildet und durchgespielt. In der Sommersaison mit Kugel, im Herbst ab und zu mit dem Spezialpuck.

Das Equipment ist immer gleich: Inlineskates, Hockeystöcke, Helm, Handschuhe, Bein- und Ellenbogenschutz werden immer verwendet. Wer also "Hockey auf Schlittschuhen" spielt, kann dies mit seiner üblichen Inline-Ausrüstung tun und muss nur einen eigenen Schläger kaufen. Auf dem Mobaugelände fand kurzzeitig ein Wettkampf statt.

Am 15. April 2000 nahm der sogenannte "Punk" am ersten Inline-Hockeyturnier der TVB in der Mikado-Halle teil. Sie wurde in zwei Bands mit bis zu 14 Jahren und älter aufgeführt. Der erste freie Tag fand dann im Monat Juli bei einem bundesweiten Wettbewerb in Trier statt. Selbst wenn die Nationalmannschaft von Birkenfeld an keinem Ligaspiel teilnimmt, ist der Begriff "Panther aus Birkenfeld" bereits weit über die Hunsrückgrenzen hinaus bekannt.

Auch während der "RPR Eins Summer Tour 2001" wurde im Rundfunk über das Geschehen am TALWEHER PLAZAMEDIA über das Geschehen informiert. Teamkapitän Bastian Juchem, der seit der Firmengründung im Jahre 1997 zur Inline-Hockeygruppe gehört, übernahm im Jahre 2003 die Geschäftsführung der Unternehmensgruppe und hat inzwischen auch die Ausbilderlizenz C. von der Universität Kaiserslautern erlangt.

Mehr zum Thema