Beste Inliner 2016

Best Inliner 2016

In-line Playoffs Süd 2016. In-line Süd Playoffs. Werden Sie Partner mit exzellenter Marke & bester Unternehmensberatung! Was ist die beste Art zu fahren? 22,7km war die 13.

beste Inlinezeit - und hat so manchen jungen Hasen überlistet. Die Bezirksblätter Tirol | Innsbruck | 21.07. 2016 | 510 mal gelesen.

Der TSuGV Eisschnelllauf in großen Betten| Eisschnelllauf in großen Betten

Mehr als 1.500 freiwillige Stunden Arbeit wurden bereits geleistet und man kann aus der Vogelperspektive ahnen, welche Erweiterungen die neue Start- und Landebahn haben wird. Das Entwässerungsprojekt befindet sich in der Endphase und der wirtschaftliche Weg, der dem Vorhaben noch im Weg stand, ist eingeschlagen. Nach Abschluss des Bereichswechsels wird auch die Sportbrücke wiedereröffnet.

Auch der Radwanderweg ist bereits wieder geöffnet. Nachdem die Inline-Skater im vergangenen Jahr mit ihrer eigenen Interpretationen des Musikalischen "Starlight Express" großen Anklang fanden, probierten sie bei der Feier des Hauptclubs etwas Modernes aus: "Großbettlingen sucht den Superstern".

Der Bodensee Großkampf 2016

Bodensee Mega-Cup 2016 (1,5 Kilometer Schwimmsport / 44,5 Kilometer Rennrad / 22,7 Kilometer Inline / 36,4 Kilometer MTB / 10 Kilometer Laufen) - 5 Athleten nahmen die Aufgabe in Radolfzell an und starteten als Nachfolger. de Herrenteam beim 5-Disziplinen-Wettbewerb. Der Bodensee Mega-Kampf 2016 - die Starter: Der Startschuß für den Bodensee Mega-Kampf fiel genau um 8 Uhr.

Früher ging es darum, das Roadbike und das Mountainbike in die Übergangszone zu befördern und für die Schwimmanlage in den Bodensee zu springen. Aufregend waren aber die Sportler, die als einzelne Kämpfer kunstvoll auf dem Rennmotorrad saßen, ein Mountainbike entlang schoben, um den Nacken hingen und einen mit Badeanzug und Rennschuhen versehenen Backpack in Startrichtung trugen.

Unsere Triathletin Chris hat die 1,5 Kilometer lange Badestrecke im Bodensee (die laut GPS-Uhr etwas verlängert wurde) in einer beachtlichen Zeit von 27 Minuten54 Minuten gemeistert. Selbst wenn er selbst gern etwas rascher hätte schwimmen können, waren wir uns einig, dass keiner von uns im Gespann auch nur annähernd so weit gekommen wäre. Obwohl wir schon von seinen Inline-Skating-Fähigkeiten hörten, wußten wir nicht, wie wir sie einordnen sollten.

Bei seinem Blitzschlag aus der Übergangszone war uns klar, dass wir eine echte Eisschnelllaufmaschine unter uns hatten. Die meisten Inline-Skater starteten mit moderatem Tempo, während der "alte Champion" Peter buchstäblich in die Luft ging. So rannte er schließlich mit 40min56s auf nicht ebenen 22,7km die dreizehntbeste Inlinezeit - und überlistete so manchen kleinen Zwerg.

Der Sieger Marcel Eschbach war an diesem Tag im Inline-Speedskating unschlagbar - er stellte den Rekord in 34min02s auf. Zudem sollte auch der Run durch die grasbedeckte Übergangszone, die er für den Wechsel in die zweite Runde meistern musste, anstrengend sein. Der Abschluss des Bodensee-Megathlons 2016: tolle Veranstaltung!

Mit Vergnügen noch einmal - und mit Vergnügen auch in dieser Aufstellung!

Mehr zum Thema