Blobben

Bläschen

Dort kann man ab Juni sowohl Fußball spielen als auch Blobbs! Der Trendsport "Blobbing" hat nun auch Nordrhein-Westfalen erreicht. Eindrücke vom Blobben in Meisterschwanden! Der Weltrekord im Blobbing &. In einer lang erwarteten Fortsetzung kehren die Blobbs zurück.

Neues am Biggesee - Touristik NRW

Blobben ist der Name des Sportvergnügens, das jetzt am Biggersee in Olpe ausprobiert werden kann. Die erste " Blob-Base " wurde auf einem Campingplatz in Nordrhein-Westfalen eroeffnet. Es handelt sich um ein großes, luftgefülltes Gummipolster, das zusammen mit einer Tauchplattform im Wasser liegt. Beim Action-Spaß wird der an einem Ende dieses Rohrkissens sitzende Mensch durch den Springer mehrere hundert Zentimeter in die Höhe geschleudert - eine zweite springen vom Tower zum anderen Ende des Polsters.

Die " Blob-Base " ist an eine riesige Schwimminsel angekoppelt. Mehr als 1200 qm misst die Schwimmplattform, die mit drei 35 Metern Länge und einem Sprungbecken ausgestattet ist.

Der Blobben in Halle: Neuer Freizeitsport in Nord-Bad

In Trothaer Nordbad kann man seit Thursday blobieren. Aber keine Angst, der neue Freizeitspass, der in Deutschland seit fast zwei Jahren immer mehr Fans gefunden hat, ist rasch erklärt: Der sogenannte Klecks schwebt im Nass. So wird der abwartende "Blobber" unkontrollierbar in die Lüfte geworfen und schwebt in einem großen Lichtbogen ins Nass.

Am Donnerstag Nachmittag wurde der Tropfen vom Organisationsteam Jens Kruppa aufgesetzt. Zu den ersten Testern gehörte der Mann, der den Klecks nach Halle brachte. "Ich habe vor einem Monat eine Reportage darüber im TV gelesen und habe mir gleich gedacht, dass das etwas für uns wäre", sagt Toni Embacher, Marketing Officer der Firma Bader Halle GmbH.

Die frühere Wettkampfschwimmerin berichtete seinem Kumpel Jens Kruppa davon, und er stand gleich in Flammen. Mit allem, was dazu dazugehört, hat er sich einen Klecks gekauft und bereist nun die Freiluftbäder der Bundesrepublik mit der neuen Sehenswürdigkeit. "Wir prüfen gerade, wie der neue Breitensport in Deutschland ankommt", sagt Kruppa. Nächstes Jahr will er eine große Tournee machen.

In den kommenden Tagen dreht sich im North Pool in Halle alles um den Badespaß. Die Aufgabe von Jörn Ruittwage und seiner Mitarbeiterin Katja Leifheit war es, das Blobbing aus erster Hand kennen zu lernen. "Aus der Ferne betrachtet wirkt es nicht so hoch, aber wenn man da steht und auf einmal in die Höhe geworfen wird, ist es sehr hoch ", sagt er nach einigen Sprung.

Noch bis zum Sonntagabend wird das Organisationsteam von Jens Kruppa mit seinem riesigen Schlauch in Halle bleiben. Zusätzlich zum Eintrittspreis für das Nürnberger Stadion ist auch das Springreiten ein wenig teurer. Aber dann kann man richtig üben, um auf die Wettbewerbe im kommenden Jahr vorzubereiten.

Mehr zum Thema