Bmx Helm als Fahrradhelm

Bmx- Helm als Fahrradhelm

Sprung zu Was ist das Besondere an einem BMX Fahrradhelm? BMX Helme Die Skaterhelme kommen wie der Name schon sagt aus dem Skate- und Sportbereich und werden mittlerweile auch Fahrradhelme genannt bzw. BMX Helme sind Fahrradhelme, die aus besonders strapazierfähigen Materialien gefertigt werden. Rote BMX-Helme für Unisex von Abus. BMX-Helme schützen dann den Kopf vor Verletzungen oder machen ihn weicher.

BMX-Helme müssen in der Regel viel mehr tragen als herkömmliche Fahrradhelme.

Für Sie der passende Fahrradhelm

Es ist nicht mehr nur Fahrradfahren, weil es sein muss. Zum optimalen Schutz während der Tour sollten Sie jedoch immer einen Fahrradhelm mitführen. Der erste Teil des Beitrags zeigt Ihnen, warum Sie auf jeden Fall einen Helm anziehen sollten. In einem zweiten Teil lernst du die verschiedenen Typen von Fahrradhelmen und kannst dann wählen, welcher Helm am besten zu dir paßt.

74.000 Radler werden jedes Jahr getötet! Denn neben Fussgängern sind im Strassenverkehr die Velofahrer am meisten bedroht. Mehr als 74.000 Radler starben 2012 auf Deutschland. Viele andere Radsportler werden lebenslang unter den Auswirkungen von Verkehrsunfällen gelitten haben (Quelle: Statistikamt - Unfallgeschehen auf Deutschlands Straße 2012).

Unglücklicherweise hat ein Fahrradfahrer keine Luftsäcke, Gurte oder Falten. Es ist für den Schutz von sich und seinem Leib zuständig. Im ungünstigsten Falle kann nur der Fahrradhelm helfen. In diesem Land hat nur jeder siebte Mensch einen Fahrradhelm, obwohl dies die einzig stelle ist, um seinen Schädel bei einem Unfall zu schonen.

Mehr als 75% der 6-10-Jährigen trägt heute einen Nackenschutz. Also warum trägt er keinen Helm, obwohl er sich der Gefahr bewußt ist? Außerdem soll ein Helm so sperrig und häßlich aussehen. Die modernen Fahrrad-Helme sind mit denen der Vergangenheit nicht mehr vergleichbar. Der Stil der Fahrrad-Helme hat sich ebenfalls erheblich gebessert.

Doch auch andere Anbieter wie Abus, POC oder die Firma Profx haben sehr stilvolle und ernsthafte Sturzhelme im Programm. Finden Sie den für Sie geeigneten Helm-Typ, also zögern Sie nicht lange und erwerben Sie den geeigneten Helm! Abhängig davon, wie Sie Ihr Rad benutzen, gibt es verschiedene Voraussetzungen für Schutzkleidung.

Wer öfter radelt und etwas mehr investiert, ist mit einem Mountainbikehelm besser dran. Manche Fahrrad-Helme lassen sich daher in mehrere Untergruppen einteilen. Der Freizeithelm ist der passende Helm für alle Berufspendler und Radler, die kein Sportziel haben. Diese sind verhältnismäßig stabil, schützen ausreichend, sind aber auch etwas schwerfälliger als andere Fahrrad-Helme.

Durch ihr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis sind sie der ideale Helmtyp für den Otto-Normalradfahrer. Stadt-Helme sind oft mit Rückstrahlern und teilweise auch mit eingebauten LED-Lampen ausgerüstet, um die Sicht für den Rest des Verkehrs zu verbessern. Falls Sie etwas mehr Kapital anlegen können und wollen, empfehlen wir jedoch einen Mountainbike-Helm.

Dank besserer Werkstoffe sind sie viel leichter, aber ebenso stabil. Mountainbikehelme sind vor allem durch eine besonders gute Belüftung gekennzeichnet, so dass man auch bei langen Fahrradtouren nicht ins Schwitzen kommt. Weil Mountainbiker kaum in der Stadt, sondern auf Radwegen, Landstraßen oder im Off-Road-Bereich fahren, wird oft auf Zusatzreflektoren gänzlich verzichtet. 2.

Wer oft lange Rad fährt oder Sport treibt, ist hier genau richtig. BMX Helme müssen den Schädel bestmöglich schonen und mehr als alle anderen Kapuzen einsetzen. Die aktiven BMX-Fahrer wissen, dass nicht jeder Stich funktioniert und dass der Helm einige Dinge fangen muss. Dadurch ist die Hartkunststoffoberschale besonders stabil und die Polystyrolschicht innen besonders dicke.

Dieser Sport sollte nie ohne einen geeigneten Fahrradhelm ausgeübt werden! Bei anderen Helmvarianten ist der Helm nicht ausreichend geschützt. Straßenradhelme haben die optimale Ventilation, ein sehr niedriges Eigengewicht und die besten aerodynamischen Eigenschaften aller Fahrradhelme. Sie sind etwas weniger widerstandsfähig als die anderen Modelle, entsprechen aber dennoch allen Testnormen in Deutschland.

Wegen ihrer leichten Bauweise sind diese Sturzhelme jedoch etwas aufwendiger. Dieser Fahrradhelm ist ideal, wer hätte das nicht gedacht, für Rennfahrer. Doch auch andere Radler, die oft lange Fahrradtouren machen, können hier ohne zu zögern einsteigen. Aufgrund der Geschwindigkeit und des unberechenbaren Geländes reicht ein normaler Helm für den Abfahrtsbereich nicht aus. Daher sind Downhillhelme meist Integralhelme, d.h. sie schließen den Helm komplett ein, so dass Seite und Kinn geschont werden.

Mehr zum Thema