Boule Boccia Unterschied

Boccia Unterschied

Natürlich gibt es auch kleine Unterschiede in den Regeln. Die Unterschiede bei den Bällen sind minimal, aber nicht schlecht. "Nur hier ist Boccia besser bekannt als Boule. Anders als Boccia, die nur auf speziell präparierten Plätzen gespielt wird, kann Pétanque auf jedem Untergrund gespielt werden. Entscheidend dafür sind Größe, Gewicht und Härte einer Boulekugel.

Besteht ein Unterschied zwischen Boule und Boccia?

Boccia und Boule sind nicht dasselbe! Die beiden Partien werden sowohl als seriöser Turniersport als auch als Breitensport ausgenutzt. Der Boccia Ball ist viel grösser als der Boule oder Pétanque Ball. Boccia Kugeln sind hohle Kugeln aus einer Messing-Legierung, Boule Kugeln sind solide und aus Stahl. Die Boule wird auf Kiesböden erklommen. Boccia wird aus abgeflachtem feinem Quarzsand hergestellt und mit einem umlaufenden Band vorbereitet.

Allerdings sind die Würfe sehr verschieden, was durch die Art der Spielfläche verursacht wird.

Was ist der Unterschied zwischen Boule und Boccia?

Die Abkürzung Boule ist die Abkürzung für den Sport Boule Lyonnaise (französisch "boule" = Bälle, Bälle). Aber auch hier sind wie in allen anderen Bereichen Differenzen spürbar. Auf diese Weise können Boules auf jeder Oberfläche bespielt werden, ob am Boden, geriffelt oder nicht. Boccia, auf der anderen Seite, benötigt einen sandigen Boden. Anders ist auch das Kugelmaterial: Boulekugeln sind immer aus Blech, während Boccia-Kugeln aus Kunststoff und damit kleiner und auch deutlich leichter sind.

Genauso unterschiedlich sind die Regeln des Spiels, denn in Boules (48) gibt es mehr als zweimal so viele wie in Bowls (20). Auffallend ist natürlich auch, dass Boules nur ein französisches und Boules ein italienisches Wort sind. Das ist für viele der einzige Unterschied zwischen den beiden Disziplinen, da Boules, wie bereits gesagt, oft als Sammelbezeichnung verwendet werden.

Der Unterschied zwischen den beiden Disziplinen ist, dass Boccia in der Ferienzeit viel beliebter und schöner ist. Meistens wird es nur im Freien ausgetragen, während Boules auch für schlechtes Wetter und damit für den Indoor-Einsatz geeignet sind, da sie auf einer Vielzahl von Oberflächen eingesetzt werden können. Ganz anders ist auch das Publikum: Die meisten Jungs fangen mit Boccia an, weil sie es zum ersten Mal im Strandurlaub vorfinden.

Die Boule dagegen wird aufgrund der oft schwierigen Spielerverhältnisse oft von erfahrenen Spielern und damit vorwiegend von älteren Zuschauern mitgespielt.

Mehr zum Thema