Capoeira

Kapoeira

Eine Gruppe begeisterter Capoeiristas, die in Capoeira eine wunderbare Ausdrucksform gefunden haben und diese gerne mit interessierten Menschen teilen. Die Capoeira ist mehr als ein Sport, die Capoeira ist Musik, Tanz, Kampf - die Capoeira ist Kultur. Die Capoeira-Ausbildung findet in der Turnhalle TVA und in der Schule von Brentano statt. Die Capoeira für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, in Schlieren Capoeira-Kursen, Capoeira-Workshops Capoeira-Training. Capoeira-Kurse für alle Altersgruppen, Workshops und Shows.

Ideale Capoeira - Aktuelles über den Sport Capoeira in Vorarlberg und Umgebung!

Interessieren Sie sich für Capoeira, aber waren Sie noch nie im Unterricht? Das Beste, was man tun kann, ist auf einen Sprung ins Fitnessstudio zu gehen. Sollten Sie weitere Informationen wünschen, rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine e-Mail. Sie können auch über das Registrierungsformular einsteigen. Wolfhuberstraße 55, Daten und Orte für die Kleinen. Einsteiger und Aufsteiger.

Daten für junge Leute und für die Erwachsenen. Einsteiger und Aufsteiger.

Ueber Capoeira | Ideale Capoeira

Die Capoeira - Befreiung als Lebenseinstellung! Die Capoeira trägt dazu bei, das Selbstbewusstsein durch die Vermittlung von bewusster Körpererfahrung und die Verbindung von Verständigung, Musizieren, Singen und Bewegen zu festigen und den gerechten Austausch untereinander zu testen. Bei Capoeira ist der Spass nicht in Höchstleistung. Die Capoeira wird gemeinsam bespielt und ermöglicht auch die Eingliederung.

Die Capoeira wird nicht bekämpft, sondern mitgespielt. Im Kreis treten zwei Capoeiristas sowohl gegeneinander als auch gegeneinander an und unterliegen traditionell simplen Spielregeln, die auf das respektvolle Verhältnis zueinander ausgerichtet sind. Der Ursprung des Begriffs Capoeira und seine Bedeutungen sind nicht wirklich klar und kontrovers. Capoeira erschien zum ersten Mal nach dem Palmenkrieg (1602 - 1695) und kann in 4 verschiedenen etymologischen Himmelsrichtungen deuten: Capoeira:

Diese Sichtweise erklärt den Grund des Begriffs darin, dass der Ausdruck Capoeira seinen Anfang in der angolanischen Bantusprache nimmt und seine Bedeutungen aus afrikanischem Tanz, Kampf und religiösem Ritus ableitet. Auf Portugiesisch kann man den Ausdruck "capão" ausdrücken. Die Langen- schiedliche Wörterbücher folgen dem Wort "Hünherkampf oder "Hühnerstall".

Das mag darauf hinweisen, dass die Knechte als Rinder angesehen wurden und in ihrer freien Zeit Capoeira ausübten. Auch diese Erläuterung fällt mit dem Begriff "meter-se na Capoeira" zusammen, der sich auf brasilianisch immer noch auf verlorenes Rind beruft. Die Capoeira wird auch mit der Bezeichnung Capoeira (Odontophorus capueira, auch bekannt als uru) in Brasilien gleichgesetzt.

Es ist nicht über weite Strecken in der Höhe unterwegs, sondern verläuft in der Regel am Erdboden. Der Name des Tieres könnte also auf die Capoeira-Spieler übertragbar sein. Am weitesten verbreitet ist wohl die Lehre aus der Landessprache der Brasilianer, der "Tupí Guaraní" (caá-puêra). Es handelt sich um ein gerodetes Urwaldsiegel.

Die entkommenen Sklavinnen, die in der Urwaldpoesie Capoeira geübt haben, werden hier ebenso aufgefasst. Schon die Zweideutigkeit des Begriffs gibt Aufschluss darüber, wie vielschichtig und gegensätzlich Capoeira ist. Der geschichtliche Hintergrund von Capoeira, der zumeist mündlich von Mensch zu Mensch überliefert wurde, ist ebenfalls verfälscht und zweideutig.

Mehr zum Thema