Ccm Hockey

Eishockey Ccm

Wie Sie leben und atmen wir Hockey Tag für Tag. Der CCM Erwachsene Eishockeyschlittschuh hat folgende Eigenschaften: Hockey-Equipment der großen Marken wie Bauer, CCM, Reebok, Easton, BlackStick, Sher-Wood, Busch, etc. bieten wir zu einem fairen, transparenten (!) Preis an. Das neue CCM Extreme Flex.

CCM Hockey Cap der New York Rangers.

CCM Hockey: Adidas veräußert Eishockeyabteilung

Das Sportartikelunternehmen Adidas will sich mehr auf sein angestammtes Geschäft ausrichten. Das Herzogenauracher Unternehmen meldete deshalb in der vergangenen Handelswoche nicht nur hervorragende Quartalsergebnisse, sondern auch einen Abfluss: Es hatte endlich einen Abnehmer für seinen Eishockeybereich CCM Hockey gewonnen. Laut Adidas wird das Investmentunternehmen Birch Hill Equity Partners in Kanada 110 Mio. US-Dollar (94 Mio. Euro) für den Erwerb von CCM Hockey aufwenden.

Adidas CEO Kasper Rorstedt begründet den Kauf mit folgenden Argumenten: "Der Kauf von CCM ist Ausdruck unseres Engagements für unsere'Creating the New'-Strategie. Als Teil dieser Unternehmensstrategie konzentrieren wir uns ganz darauf, unsere Stärke bei Schuhen und Kleidung mit unseren beiden Markennamen Adidas und Reebok weiter auszubauen", sagte er.

CCM Hockey von Adidas an eine Investmentgesellschaft verkauft

Die adidas AG hat eine verbindliche Übereinkunft zum Verkauf ihrer Hockeymarke CCM Hockey an ein von Birch Hill Equity Partners gegründetes Unternehmen unterfertigt. Die Mehrheit des Verkaufspreises von USD 110 Mio. (rund EUR 94 Mio.) wird in Form von Barmitteln bezahlt. Der Abschluss der Übernahme wird für das dritte Vierteljahr erwartet. Mit einem nicht-operativen Ergebnis im oberen einstelligen Millionenbereich (siehe unten) wirkt sich dies belastend auf die Gewinn- und Verlustrechnung aus, gibt Adidas bekannt.

Er wird im Ergebnis des zweiten Quartals als Fehlbetrag aus nicht fortgeführten Aktivitäten ausgewiesen. In Deutschland und Österreich wird CCM Hockey derzeit von der CS Create-Sports Handels Handels GmbH (Koblach/Österreich) um Managing Director Giovanni Conte vertreib. Im Übrigen: "Aber auch Adidas hat seine Prognosen für das laufende Jahr angehoben.

Der Vorstand geht nun davon aus, dass der wechselkursbereinigte Konzernumsatz im Jahr 2017 um 17 bis 19 Prozent zulegen wird ( "zwischen 12 und 14 Prozent" gegenüber dem bereinigten Konzernumsatz für das Jahr 2016 von 18,5 Milliarden Euro). Zudem soll das Ergebnis aus fortzuführenden Aktivitäten im Jahr 2017 um 26 bis 28 Prozent (bisher: 13 bis 15 Prozent) auf einen Betrag zwischen 1,36 und 1,39 Milliarden EUR anwachsen.

Die Umsätze aus fortzuführenden Aktivitäten (d.h. ohne Berücksichtigung von Ashworth, Adams Golf, CCM Hockey und Taylormade) stiegen nach vorl. Trotz Einmalerträgen von rund 70 Mio. EUR im Rahmen der im Vorjahresquartal enthaltenen frühzeitigen Kündigung des Sponsoringvertrages mit dem FC Chelsea konnte das operative Ergebnis um 18% auf 505 Mio. EUR verbessert werden.

Aus den Verkäufen der drei Golf-Marken und von CCM Hockey hätte sich ein einmaliger negativer Effekt von rund 200 Millionen EUR auf das Resultat der nicht fortgeführten Aktivitäten ergeben.

Mehr zum Thema