Dfb Futsal Nationalmannschaft

Nationalmannschaft Dfb Futsal

Torjäger Omar Rahou zeigte dem DFB-Team die Grenzen. Die Zeit als Assistenztrainer beim DFB endet. Auch die deutsche Futsal-Nationalmannschaft hat im zweiten Länderspiel in Dänemark eine Niederlage erlitten. Der Trainer der deutschen Futsal-Nationalmannschaft Marcel Loosveld ist Losfee. Tickets erhalten Sie vor Ort oder unter www.

dfb/tickets.

Futsal: Nationalmannschaft: Kempers Zeit als Assistenztrainer beim DFB zu Ende - Münster

Wendelin Kemper hat seine Ausbildung an der UFC Münster im Sommersemester abgeschlossen. Jetzt ist auch seine Zeit als Assistenztrainer der Nationalmannschaft vorbei. Mit einem schweren Herzen, wie der 30-Jährige einräumt. Wendelin Kemper wird zwangsläufig in die deutsche Futsal-Geschichte eingehen. Er war drei Jahre lang Co-Trainer der Nationalmannschaft - der erste in der Unternehmensgeschichte.

Ich bin von Beginn an dabei", sagt Kemper. Dem angehenden Pädagogen, der sein Rechtsreferendariat im Okt. 2018 abschließen wird, fehlten aus professionellen Erwägungen die letzten drei Kurse der Nationalmannschaft und er konnte die Länderspiele in der Tschechischen Republik nicht besuchen. Die Vereinigung legt Wert auf Beständigkeit und bringt die Sache voran", so Kemper.

Der erste Nationaltrainer Paul Schomann kontaktierte ihn damals - und Kemper zögerte keine Minute mit seiner Annahme. Der erste Länderspieltag in Hamburg vor 2000 Besuchern, darunter Kabinenbesuche von Horst Hrubesch und DFB-Präsident Reinhard Grindel, oder die Qualifikation für die Europameisterschaft, darunter der erste offizielle Sieg in der Geschichte, sind nur zwei von vielen Momentaufnahmen.

Kempers Futsal-Horizont weitete sich enorm aus, nicht zuletzt seine Zusammenarbeit mit Marcel Loosveld - der Holländer folgt ihm - brachten ihm "neue Anregungen und andere Impulse". Die drei intensiven Jahre gehen nun mit einem schwerwiegenden Herzen für Kemper zu Ende, der weiterhin mit dem DFB in Verbindung bleibt und für sie spürt.

Die Nationalmannschaft mit drei Hamburgerinnen

Die drei HSV -Pantherspieler Nico Zinkl, Stefan Winkel und Danijel Sunti? waren im Kader der DFB-Nationalmannschaft, die am Oster-Wochenende in Kopenhagen mit 2:3 und 2:5 gegen Dänemark unterlegen war. Aus Hamburgs Perspektive erfreulich: Stefan Winkel hat im ersten Match mit 1:0 gewonnen. Die ersten beiden Länderspieltore schoss Nico Sankl. Bei 2:3 schoss er zum Ausgleich 2:2 und bei 2:5 bis 1:4.

DFB-Futsalers verliert wieder in Dänemark

Auch im zweiten Länderkampf in Dänemark hat die Nationalmannschaft eine bittere Abfuhr erlitten. Beim zweiten Zweikampf in Kopenhagen innerhalb von 23 Std. verlor die Nationalmannschaft von DFB-Trainer Marcel Loosveld mit 2:5 (1:4). In der ersten Begegnung erzielte die Nationalmannschaft nur 17 Minuten vor Ende des Spiels das entscheidende 2-3 Tor.

"Wir hatten heute für einen Großteil des Spieles gute Action", sagte Loosveld. "Aber wir müssen uns einräumen, dass wir auch mit Dänemark noch nicht gleichgestellt sind. Vor allem in der Startphase musste das Team viel Geld für die Ausbildung ausgeben. Nachdem ein Eigentreffer von Stefan Winkel (4.) und die Tore von Mads Falck (7., 9.) und Jannik Mehlsen (11.), musste der Spieler nach etwa einem Quartal des Matches mit 4:0 laufen.

Danach hatte die Mannschaft mehr Zugang zum Match und wurde vor der Unterbrechung von Nico Florian Zankl (17.) verkürzt.

Mehr zum Thema