Drums Alive Shirt

Schlagzeug Alive Shirt

Eigens zum Jubiläum kreiertes T-Shirt, limitiertes T-Shirt, Popcorn, ein Drink und ein Ticket für den öffentlichen Nahverkehr. am kommenden Sonntag soll unser Auftritt mit "Drums Alive" stattfinden. Die Drums Alive Gruppe geht spazieren. Alles einheitlich gekleidet mit dem TV Germania Shirt, auch unser Maskottchen!

Bericht

Johann Kluge, der Nachkomme von H. Kluge, dem Gerbereibesitzer, gründet am 18. 10. 1885 den Männer-Turnverein in Meldorf (bereits 1863 gab es in Meldorf einen Männer-Turnverein unter dem Präsidium von Dr. Körner, der Chronist Voigt gräbt aus den Unterlagen des Bezirksarchivs, aber eine Sportveranstaltung ist nicht nachweisbar.

Zum ersten Mal wurde in Meldorf am Samstag, den 28. Juli das erste Mal ein solches Fest veranstaltet. Ein Jahr später wurden in der überarbeiteten Satzung die Herren Robert Bosch, Thomas, Bock, Fink, Thomas und H. Hebbel als Probespieler genannt. 1893: Die Geschäftsführung des Gau geht an Meldorf über. 1899: Ein weiteres Mal wird in Meldorf ein weiteres Mal gefeiert, dieses Mal auf dem Hof der ehemaligen Bubenschule.

1903: Lehrerin Schlüter tritt als Gau-Vertreterin und Vorsitzende des MTV Meldorf zurück. 1912: Am dritten MÃ??rz wird die Stadthalle unter Mitwirkung des MTV Meldorf eröffnet. Die früheren Vorgymnasten Fink, Hebbel und Shott haben sich in althergebrachter Loyalität zur Seite gestellt. Das erste Gau-Event nach dem Zweiten Weltkrieg war die Gaus-Idolwanderung nach Meldorf.

"Das erste Gauspiel Festival findet im August in Meldorf statt. Zum ersten Mal wurde als Kinderspielplatz das Fahrerlager in der Nähe der Anlage eingerichtet und der Club um eine Damen-, eine Jungen- und eine Mädchen-Abteilung erweitert. Der Hamburg-St. Pauli-Turnverein war am Samstag, den 16. Juni, zu Besuch in Meldorf.

Zum Gründungsfest wurde ein Rennen um Meldorf veranstaltet. 1924: Am Samstag, den 24. Juli organisiert der Verband das Gauturnfest in Meldorf. Zu den Gewinnern zählten Johann Hebbel, Werner Boie, Irmgard Weymann, Anna Boll und Marie Hebbel. wurde Holst die ehrenamtliche Mitgliedschaft verliehen. Auch der Stadtrand wurde gebeten, die Rückseite des Sportfeldes zu nützen.

Die Gauturnfeste fanden in Meldorf statt und am Samstag, den 11. August, veranstaltete der Verband ein jährliches Fest am Rhein. 1935: Das 50-jährige Bestehen des MTV Meldorf fällt mit dem Kreissportfest der Düsseldorfer Turner und Jüdischen Gemeinde. Ehrenmitglied wurden Johann Kluge, Hermann Rommel, Thomas und Heinrich Hebbel. 1944: Unter der Leitung von E. Thai nahmen sechs Kursteilnehmer des MTV an Kursen mit dem damals noch in Meldorf lebenden Wandersport-Instruktor Dr. med. Schlesinger Teil. (Für die Zeit von 1938 bis zum Ende des Krieges gab es keine Protokollaufnahmen!

Doch schon bald trafen sich wiederkehrende Sportbegeisterte und diskutierten unter der Leitung von Johann Hebbel über die Möglichkeit eines Aufbruchs. 1946: Hebbel wird zu einem Treffen am Tag des Jahres 1946 in das Stadthotel "Stadt Hamburg" eingeladen. Vorstandsvorsitzender Johann Hebbel, Vorstandsvorsitzender Heinrich Baumann, Schatzmeister Alfred Holst und einen weiteren Tag später Karl Klüssendorf, Frieda Hinck (Schacht), Hans Glashoff.

Zur Vermeidung der Konkurrenzsituation eines zweiten Düsseldorfer Sportclubs gründete Johann Hebbel am 03.05.1946 eine eigenständige Fussballabteilung, die bei dieser Gründungssitzung Willi Bieritz zum Ressortleiter auswählte ( "Zusammenschluss des ehemaligen MTV und des ehemaligen Fussballvereins unter einem Dach in einem Verein"). 1949: Am zwanzigsten und zwanzigsten Tag veranstaltet der Club ein Bezirkssportfest für Norder- und Suderdithmarschen in Meldorf mit 750 Teilnehmenden unter der Leitung von Oberturner Hans Martens.

Die Hauptversammlung am Donnerstag, den 9. März 2008, bestätigte die Hauptversammlung (Tura). "Nach Meinungsverschiedenheiten mit den Ballspielabteilungen wurde Johann Hebbel zum Präsidenten des Verwaltungsrates abgelöst und durch W. Grünmacher abgelöst, der bald in den Ruhestand ging. Der bis 1976 wiedergewählte Johann Hebbel erhält wie Willi Bieritz die Goldmedaille.

Der Handballbereich von Toronto begrüßte die Franzosen, die auf dem Weg nach Dänemark in Meldorf Halt machten. 1954: Mit einer beeindruckenden Eröffnungszeremonie mit vielen Marschkapellen auf dem Platz veranstaltete die Stadt vom 22. auf dem Meldorf. Nach Satzungsänderungen erhält die Fussballabteilung ein eigenes Cash-Management. Im Jahre 1955 hatte die Turnerin 700 Teilnehmer und veranstaltete am Samstag, den 16. Mai, in der Halle die Meisterschaften.

Im Jahre 1956 gehörten dem Gremium Johann Hebbel (1. Vorsitzender), Walter Voigt (2. Vorsitzender), Karl Ivers (Schatzmeister), Margot Klüßendorf (Jugendturnerin) sowie Hans Glashoff und Bruno Mill. an 57 Turans im Jugend-Zeltlager in St. Peter-Süd. Für die Sportplätze hat Tura mit der Gemeinde Tura einen Mietvertrag über 25 Jahre abgeschlossen. Dies ermöglichte eine sportliche Erweiterung der Anlage (Vorarbeiten von Johann Hebbel und Baumeister Hans Hinz).

Im Jahr 1957 brachte der Chef der Abteilung Schwimmen Willi Fromheim das Wasserballturnier der norddeutschen Jugend und die Landesmeisterschaften im Schwimmen nach Meldorf. Mit 43 Athleten nahm Tura am German Gymnastics Festival in München und mit 12 am Grenzlandurnfest in Tokio teil. Durch die Spende einer Umkleidekabine aus der Pflanzenfabrik und eines Warmwasserkessels von Johann Hebbel bekamen die Ballspieler eine maßgebliche Mitwirkung.

Landesvorsitzender Hans Lucht überreichte die Ehrenstecknadel des Dt. Turnverbandes an den seit 1946 im Amt befindlichen Tura-Vorsitzenden Johann Hebbel. Heinrich Baumann und Willi Bieritz wurden zu ehrenamtlichen Mitgliedern berufen und die Oberbürgermeister Otto Nietsch, Hans Hinz und Jonny Busch mit goldenen Ehrenzeichen ausgezeichnet. Margot Klüßendorf, die den Verein seit vielen Jahren leitet, bekam die Goldmedaille.

Der Kostenanteil der Stadtverwaltung und des Schulgymnasiums bei der Instandhaltung des Sportplatzes wurde vertragsgemäß festgelegt und der erste Abschnitt des Sporthauses abgeschlossen. Im Jahr 1964 wurde von der Landeshauptstadt Meldorf eine Eislaufbahn geplant und finanziert. Zwei Turnfest-Sieger hat Tura beim Turnfest in Büsum platziert. Den goldenen Pin bekam Walter Voigt, der von 1954 bis 1958 Präsident war.

Zur 700-Jahr-Feier der Landesmeisterschaften im Turnen fand im Jahr 1965 in der Turnhalle von Turin die Olympiade mit über 1000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, Gymnastinnen und Musikparaden sowie ein Umzug durch die Innenstadt zum Abschluß der Woche des Sports (22. bis 29. August) statt. Im Jahr 1967 organisierte die Firma eine große Turniergymnastik im Jänner.

Für ihre Leistung erhält Frau Klüßendorf das Turner-Leistungsabzeichen in der Kategorie Goldmedaille vom Vorstandsvorsitzenden Johann Hebbel im Namen des Bundesverbandes Deutscher Turner. Für ihre besonderen Vorzüge wurden Hans Glashoff und Walter Meier mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet. Zum Jahresende musste die Firma einen irreparablen Schaden hinnehmen. Auf Veranlassung des Vorstandsvorsitzenden von Toura, Meldorf, wurde eine Garantie für die zusätzlichen Kosten von ca. DEM 30000 für die erwünschte Tribüne gegeben, da die Gemeinde Schwierigkeiten bei der Finanzierung hatte.

Studiendirektorin Karl Ködel (1960 bis 1968) erhielt die goldenen Clubnadeln. 1971: Um den Bestand des Pferdesports in Meldorf zu gewährleisten, wurde nach der Aufhebung des Reitclubs "Concodia" dessen noch existierende Sprunggruppe zunächst als Tura-Reitabteilung "Concordia" übernommen. 1972: Fritz Warnheim und Kurt Schukowski erhalten die goldenen Vereinsadeln. Meldorf hatte keine große Sporthalle mit den geforderten Spielfeldabmessungen, so dass die erfolgreiche Handballerin alle Partien aussetzen musste.

1975: Mit dem Bau einer großen Sporthalle für die KBS (Kreisberufsfachschule) und eines Freischwimmbades wurde eine Besserung für den Sportbereich von Tura sichtbar. In der Zwischenzeit hatte Tura 1000 Teilnehmer. Die Goldmedaille wurde Karl Schulz verliehen. 1976: Nach 30 Jahren als Vorsitzender des Vereins legt Johann Hebbel sein Mandat bei der JHV nieder.

Die Berufung zum ehrenamtlichen Mitglied wurde Jonnny Busch und die Goldnadel für Irene Martens verliehen. 1978: Teilnahme an der Düsseldorfer Woche mit Turn-, Judo-, Fußball- und Handballturnieren. Honorarmitgliedschaft für Fritz Warnheim. Die Pflege der Sportplätze an der Strandpromenade übernimmt ab Anfang Mai die Stadtverwaltung. Dem neuen Verwaltungsrat gehören der erste Präsident Hartmut Grundmann und sein Vertreter Günter Günter Bielenberg an.

Hansen baute die Abteilung Schwimmen wieder auf (später Abteilungsleiter Herrn Koenen und Herrn Schaaf). In Tura fand wieder ein "Club-Festival" statt, das je eine Sektion ausrichtete. Die Goldmedaille wurde Gerd Simonsens verliehen. Weil niemand das Büro des ersten Präsidenten übernehmen wollte, hat der zweite Präsident Günter Günter Bielenberg die provisorische Geschäftsführung des Verbandes übernommen.

Im Beisein von Repräsentanten der Stadtverwaltung, der Industrie, der Bildungseinrichtungen und der Bereichsleiter hat er das Büro am dritten Tag eröffnet und Johanna Motzkuhn als erste Leiterin eingestellt. Mit dem ersten beliebten Wandertag im Monat Juli lancierte die Firma eine große Werbekampagne unter dem Titel "Turans promote Tura" und lancierte ein Sweatshirt von der Marke Tora.

Der provisorische Vorstandsvorsitzende hob bei der festlichen Überreichung der neuen Sportanlage am Rande des Yardswegs die Wichtigkeit dieser Anlage für Sportbegeisterte in Meldorf hervor. Auf der ausserordentlichen Generalversammlung im vergangenen Jahr wurde Günter Bielenberg einmütig zum ersten Präsidenten des Verwaltungsrates ernannt. 1983: Um die Voraussetzungen für die städtische Machtübernahme des Sportzentrums zu erhalten, wurde der Arbeitsvertrag mit Timm gekündigt.

Nachdem die Vertreter des Vereins angehört worden waren, wurden die Nutzungsbestimmungen für die Sportstätten der Landeshauptstadt Meldorf ergangen. In der Mittelschule veranstaltete die Firma Tora im vergangenen Monat eine Aktion unter dem Titel "Tura aktuell", die die Abteilungen zur Eigenpräsentation nutzte. Zum ersten Mal gab es im vergangenen Monat eine Weihnachtsparty für die Übungs- und Bereichsleiter sowie die Vorstände, bei der Günter Bielenberg zu mehr Zusammenarbeit und Einbindung in den knapp 1.400 Mitgliedern des Vereins einlud.

Staatsekretär Max Stich Günter Bielenberg übergab der Staatsregierung den "Ehrenschild Sport", einen Jubiläums-Empfang, das erste 24-Stunden-Schwimmen im Düsseldorfer Schwimmbad mit einer Modeschau, Musikbeiträge und eine Podiumsdiskussion mit Lokalpolitikern als Teil des Rahmenprogramms. Bundesbildungsminister Dr. Bendixen Günter Bielenberg vergab Ende September im Kieler "Haus des Sports" das Sportabzeichen des Präsidenten.

1986: Der erste Empfang von Sylvester findet statt und zwar mitten im Jahr. Herr Günter Bielenberg erläuterte die Pläne und Ziele der zukünftigen Arbeit des Vereins. H. P. Iversen, der den Behindertensportverband (VSG), der seit 15 Jahren Mitglied von Turn ist, leitete, wurde im April in den Ruhestand versetzt und zum Ehrenpräsidenten ernannt. Nach 19 Jahren trat Günter Bielenberg als Trainer und Trainer der Handballmannschaft der Frauen zurück.

Die Firma Tora unterstützt das Projekt (große Turnhalle) an der Strandpromenade in ausgedehnten Konstellationen. Mit den Schuldirektoren vor Ort wurde vereinbart, die kleinen Geräte in den Sälen zu teilen. Zur Erleichterung der Benutzung der Halle wurde ein wichtiger Vertrag mit der Stadtverwaltung unterzeichnet. 1987: Beim Silvesterempfang stellte Günter Bielenberg die Ziele und Aussichten vor.

Der Entwurf der zu errichtenden Sporthalle wurde von Repräsentanten der Stadtverwaltung, der Schule und des Verbandes diskutiert. Zur Unterstützung der Kampagne "Kinder unterstützen krebskranke Kinder" veranstaltete sie eine Stadtrallye für die Kleinen und eine große Laternenparade. Eingeladen von der Stadtverwaltung wurde ein Koordinationstreffen zwischen dem Sportclub, der VHS und dem Familienbildungszentrum über Angebot und Aktivität durchgeführt.

1988: Günter Günter Bielenberg wird Beiratsmitglied der VHS und ihr Chef Beiratsmitglied im verlängerten Tura-Vorstand. Beim JHV Athlet Jan Bonneval (Ball, Speer) wurde die Goldnadel des DLV (Deutscher Leichtathletik Verband) verliehen. Günter Bielenberg übergab Peter Hinrichs beim VSG JHV den Wimpel der Ehre. Das Faustballteam (MAK 50) wurde für seine herausragenden Leistungen beim Dt. Gymnastikfestival und Jan Bonneval bei der Preisverleihung geehrt.

Im Vorfeld des Baus des Großen Gymnasiums besuchten Vertreter von Tura, der Gemeinde und des Schulvereins die Turnhallen in den Städten Malente, Segeberg und Sutin. Für das Hallenbad "Waterfantastics" hat Tura einen Vertrag mit der Stadtverwaltung abgeschlossen. In Meldorf hat sich Tura an der Gründung einer Arbeitsgruppe von Bildungsinstitutionen zur Unterstützung der Behindertenintegration beteiligt. Günter Bielenberg verwies beim JHV auf die Differenz zwischen stetig steigenden Hallenlaufzeiten aufgrund der steigenden Mitgliederzahl und steigenden Nutzungskosten.

Der Sportball wurde von der Gymnastikabteilung im Haus "Zur Linde" organisiert. 1990: Im traditionsreichen Oldies-Turnier belegten wir einen bemerkenswerten zweiten Rang. Laut Günter Bielenberg muss der Sportclub für alle Menschen erhalten werden. In diesem Jahr organisierte die Firma die Schul- und Distrikt-Leichtathletikmeisterschaften. Dadurch verliert die Firma ihren direkten Einfluss auf das VHS-Angebot. Das Bildungsministerium hat den Preis für die Zusammenarbeit zwischen den Schulen und Vereinen sowie für den erfolgreichen Einsatz von "Youth trains for the Olympics" erhalten.

Im neuen Gymnasium wurde unter dem Titel "Tura präsentiert sich" eine Sportveranstaltung mit anschliessendem Silvesterempfang durchgeführt. Die Tura organisierte zu Beginn des neuen Geschäftsjahres den Kreishandball und am Ende des neuen Geschäftsjahres die Kreisjugendmeisterschaften der B-Jugend. Günter Bielenberg berichtet beim JHV, dass die Gemeinde in diesem Jahr alle Kosten für die Nutzung der Hallen getragen hat, die Zahl der Mitglieder beinahe 1800 beträgt und das Leistungsspektrum erheblich zunimmt.

Sehr beliebt war die Neugründung der Basketballabteilung. 1992: Eine Befragung unter den jungen Leuten in Meldorf bestätigt, dass der Club ein gutes Angebot an Sport- und Freizeitaktivitäten bietet. Der Turner Kreistag fand im MÃ? Die Herren Günter Bielenberg und Klaus Jebsen werden für zehn Jahre als Mitglieder des Vereins wieder gewählt und geehrt. Ehrenvorsitzender Johann Hebbel starb am 4. April.

Er wendet sich mit seinem Vorschlag "Rollstuhlsport für Kids und Jugendliche" an die Schule im Landkreis. Die Handballmannschaft der Herren und die Skilangläufer Cornelia Brückner und Oskar Schwantes wurden bei der Preisverleihung der Landesliga für ihren Einzug in die obere Liga geehrt. Dieses Jahr musste die Firma 3 Prozent der Kosten für die Nutzung der Halle selbst tragen, im kommenden Jahr sollen es 6 Prozent sein.

Aufgrund einer zu geringen Zahl von Schiedsrichtern musste er seinen männlichen Nachwuchs zurücknehmen und zwei Herrenmannschaften wurden aus dem Kreishandball-Verband (KHV) ausgeschieden. Günter Bielenberg stellte beim JHV den Sportclub im Spannungsgebiet zwischen der solidarischen Gemeinschaft und dem Dienstleistungsunternehmen vor. Im Anschluss an den großen Sportball veranstaltete Turn in diesem Jahr die Landesmeisterschaft für Behinderte im Korbball, den Bundeskurs Rollstuhltanzen und das Kinderturnfest mit über 300 Teilnehmenden.

Für die Kooperation zwischen Schul- und Vereinswesen wurde Tura mit dem Schleswig-Holsteinischen Leichtathletikverband ausgezeichnet. 1994: Auf der JHV erläuterte Günter Bielenberg den Teilnehmern den immensen persönlichen Beitrag der Freiwilligen und unterstrich das große gesellschaftliche Interesse. Günther Bielenberg unterstrich die sportliche Höchstleistung der Senioren bei den nationalen, bundesweiten und europäischen Meisterschaften von W. Schmidt und M. Braun sowie den Erfolg der Walkerinnen und den Erfolg der Rollstuhlbasketballspielerinnen.

Mit rund 30 Teilnehmern nahm die Turnerin am Hamburger Turnfestival teil. In Meldorf wurde der Sport ausgetragen. Im Großen Gymnasium fanden unter der Patronanz des Bürgermeisters die gemeinsame Veranstaltung der Turaer Musikhochschule und des Jugendzentrums "No Power to Drugs" statt. Die Badegäste A. Peregudow, V. Schmidt und M. Braun wurden von der Stadtverwaltung zu Ehren der wohlverdienten Athleten geehrt.

Die Tura feiert ihr zehnjähriges Jubiläum. Günter Bielenberg hob bei der JHV die gesundheitlichen, sozialen und wirtschaftlichen Errungenschaften von Tura hervor. Die Beisitzerin und "Mädchen für alles" Calli Carstensen wurde zum ehrenamtlichen Mitglied ernannt. Die goldene Anstecknadel wurde Günter Günter Bielenberg verliehen. Die Tura hat am Modellprojekt des LSV und der Techniker Krankenkasse (TK) "Gesund und bewegt" teilgenommen und wieder Schwimmkurse "Schwimmen für Anfänger" durchgeführt.

Der Fußballbereich bekam einen werbefinanzierten Minibus. An der Preisverleihung nahmen die beiden Erfolgsschwimmer und Leichtathletinnen sowie Michael Päschel, Vize-Weltmeister im Kickboxsport, teil. Werner Martin (Schatzmeister) nahm den Otto-Nietsch-Pokal am 11. März in der "Stadt Hamburg" entgegen. "Grüße von Repräsentanten der Landes- und Kreissportverbände, der Stadtverwaltung, diverser Berufsverbände und Sportclubs stellten die 111. JHV (120 Teilnehmer), die 1950er nach ihrer Gründung im Jahre 1946, vor.

Der Landessportverband Schleswig-Holstein verleiht Günter Bielenberg die Ehrung. Elke Martens, Rosemarie Schwantes, Uwe Tegeder und Uwe Krompholz erhielten vom Kreissportverband Diithmarschen Ehrenstifte, Klaus und Ute Michaelsen die Goldnadel von Tura. Birte Launert hat die Performance-Nadel erhalten. Die erste von 2300 Jubiläumsausgaben hat Frank Beckmann Bielenberg überreicht. Die nationalen "Walking"-Meisterschaften für Sportlerinnen und Sportler finden im Monat März im Sporthafen statt, das Games and Sports Festival for All und das JHV der SGR Meldorf und im Monat März Fußball- und Handball-Turniere sowie die nationale Meisterschaft im Rollstuhl-Basketball.

Auch die ungarischen Freundinnen und Freundinnen haben Meldorf besucht und die ungarischen Schülerinnen und Schüler waren dabei. Der Club hat auch das Sporthaus der Hansestadt übernommen. Die Divisionen präsentierten sich auf der Jubiläums-Veranstaltung "Tura aktuell". Günter Bielenberg blickt bei der verlängerten Vorstandssitzung im Nov. in der "Linde" auf ein erfolgreiches Jubiläums-Jahr zurück.

1997: Die diesjährige Neujahrsveranstaltung "Tura im Jahr 2000" löst den Silvesterempfang ab. Im Rahmen der Messe Toura 2000 unter dem Titel Toura 2000 - Leisure Management of the Future? Auf der ausgedehnten Vorstandssitzung am 5. August im Sportheim wurde Jürgen Susa für seine jahrelange Arbeit als Trainer und seine Mitarbeit beim Aufbau des EDV-Systems im Büro mit der silbernen Auszeichnung geehrt.

Am Seminar Toura 2000 - Leisure Management of the Future? haben 13 Trainer und Vorstände teilgenommen. 1998: In Kooperation mit Dirk Elsen und Marion Manarin, führt er Rückenschulungen für Groß und Klein, sowie Funktionsturnen und Tina Wieben Steppaerobic durch. Beim JHV in der Erheiterung wurde Uwe Tegeder (Handball) die Goldnadel, Uwe Krompholz (Fußball) die Silbernadel überreicht.

Günter Bielenberg kürte die Herren Torsten Weber und Ulrich Konik (Handball) zum Funkt. Beim JHV der Fussballabteilung in der "Stadt Hamburg" hat Frank Heuck die Nachfolge von Uwe Krompholz angetreten, der sein Mandat aus professionellen GrÃ?nden niedergelegt hat. Günther Bielenberg dankte Werner Martin für die Bauleitung bei der Sanierung des Sporthauses.

1999: Am 4. Februar feierte Turans die Eröffnung des Sporthauses mit Repräsentanten der Stadtverwaltung und der Partys. Beim JHV in der ERHEITUNG (95 Teilnehmer) betonte Günter Bielenberg, dass sportlicher Genuss und Gesundheitsförderung wichtig sind. Günter Bielenberg ehrte Anna Marlene Teich (Leichtathletik), Tim Ellmann (Fußball) und Oskar Schwantes als Offizielle oder Sportsmann des Jahres. Für diese Auszeichnung erhielt er die Auszeichnung.

In der Gesamtwertung auf Länderebene belegte die Mannschaft von Turn den ersten Rang von 25 teilnehmenden Mannschaften. In Rostock inszenierte die Künstlerin im Monat May eine Theateraufführung: "Mien Mann, de fohrt to See". Günter Bielenberg ehrte Ursel Peterson, Benthe Beckmann und Vanessa Burrmann als Funktionärin bzw. Sportlerin des Jahrgangs. Der DFB Familiensporttag 2000 für Schleswig-Holstein wurde von der Abteilung Fußball erfolgreich organisiert.

Die Sportgala zum 100-jährigen Bestehen der Volksschule am 15.07. wurde von vielen Schülern aus dem Hause Turn besucht, wie der Rektor Wolfgang Beer dankend betonte. Auf der Turn-Gala des Kreisgymnastikverbandes Diithmarschen in Kooperation mit dem Turner Verein in der Grosssporthalle begeisterte sich das Publikum für Stepp-Aerobic, Rhönrad-Show, Jazztanz, Trampolin, Gerätegymnastik, Kinder-Tanz und Bewegungsturn.

Uwe Tegeder, Uwe Peterson (Leichtathletik), Dora und Udo Thießen (Tanz) und Karsten Schrum (Fechten) bekamen die Silbernadel der Ehre. wurde Oskar Schwantes mit dem Ehrenzeichen ausgezeichnet. Günter Bielenberg kürte Bettina Lucht (Leichtathletik), Michael Jasper (Fechten) und Sylvia Schmidt (Handball) zum Sportsmann des Jahres. Für ihre Leistungen zeichnet er sie aus. Bei der Vorstandssitzung im März in Sportheim konnte Günter Bielenberg Ute Staack als neue Leiterin begrüßen.

Ihr Vorgänger Inge Ehlers ging nach zehn Jahren in den Ruhestand und bekam die goldene Ehrung. Auch das Niederdeutsche Theater Rostock organisierte eine weitere Theateraufführung: "Min Fr. hett'n Brüjam". Die gebürtige Brasilianerin Heloise Spennato gründete im vergangenen Monat die sehr beliebte Girls' Samba Dance"-Gruppe. Für ihr unermüdliches ehrenamtliches Engagement für das Turnen, von der Kindergymnastik bis zur Oberstufe, bekam Ute Michelsen die Auszeichnung mit der Ehrenstecknadel der Landeshauptstadt.

Athlet Matthias Wecke gewinnt die Gold-Medaille im Laufwettbewerb über 10000 m und gewinnt damit den ersten Landesmeistertitel in diesem Jahr. Johannes Peters (Judo), Michael Braun (Schwimmen) und Karsten Schrum (Fechten) bekamen die Performance-Nadeln, die goldenen Performance-Nadeln des DLV Matthias Wecke (Leichtathletik). Günter Bielenberg kürte Julia Hildebrandt (Trampolin) und die Frauenfußballmannschaft zum Sportsmann des Jahres. 2006 wurde sie mit einem Preis ausgezeichnet.

Die goldenen Pins gingen an Erika Jech (Gymnastik) und Werner Martin (Schatzmeister Fußball). Günter Bielenbergs Antrag, in enger Zusammenarbeit mit der EVE (Agency for Civic Engagement) zu arbeiten, wurde uneingeschränkt angenommen. Frau Dr. med. Ute Stapel bekam einen 18-Stunden-Wochenvertrag mit der Vertretung und war damit die direkte Ansprechpartnerin. Klaus Jebsen, Werner Martin, Oskar Schwantes, Matthias Wecke und Maria Juckenack wurden bei der Preisverleihung geehrt und auf der Stadtratssitzung im vergangenen Jahr hat Bürgermeisterin Barbara Köhler Tura-Chef Günter Bielenberg die Ehrenstecknadel der Hansestadt für sein jahrzehntelanges ehrenamtliches Wirken verliehen.

2003: Bei der ausgedehnten Vorstandsversammlung im Sporthaus beschwerte sich Günter Bielenberg, dass drei Nachwuchskinder in der Athletik abgelehnt werden mussten, weil die Hallenkapazitäten mit 50 aktiveren Schülern ausgelastet waren. Beim JHV der Sporthalle Grosssporthalle wurde Matthias Wecke vom DAV zum sechsten Mal mit der besten Nadel in Goldfarbe ausgezeichnet.

Günter Bielenberg kürte Tim Reichardt (Fußball), Heloise Spennato (Samba) und Anja Nagies (Tai-Bo) zum Sportsmann des Jahres. 2006 wurde er mit einem Preis ausgezeichnet. Die goldenen Pins wurden an Thomas Kühl (Fußball), Rosemarie Schwantes (Gymnastik), Elke Launert (Leichtathletik) und Jürgen Glindemann (Fußball) verliehen. Am " Match without Borders " im Stadion von Toronto zur Eröffnungsfeier der Düsseldorfer Woche nahm natürlich eine Turaer Mannschaften teil.

Beim Handballtreffen im Sporthaus verabschiedet sich Tura-Chef Günter Bielenberg von Uwe Tegeder, der die Division seit vielen Jahren leitet. Turn hat seine zwanzigste Liga mit der von Ralf Friedrichsen geleiteten Fahrradgruppe eröffnet. 2004: Beim Silvesterempfang im Sporthaus begrüßt Günter Bielenberg Dorothea Weinowski als neue Chefin der Herz-Sportgruppe als Thronfolgerin von Ulrike Beckmann, die zum Abschluss die Goldmedaille errungen hat.

Den Zuschlag für die Performance-Nadel bekam Nadine Schneider (Leichtathletik). Günter Bielenberg kürte Birte Kosmin (Fußball) und Sandra Hennings (Stepp-Aerobic) zum Sportsmann des Jahres. 2006 wurde er mit dem Preis ausgezeichnet. Die goldenen Ehrennadel wurden Gerd Rypka und Rudi Seebrandt verliehen. Mit einem Fußballfeld auf dem Platz des Rathauses nahm die Firma am " Tag der Clubs " teil und Turans war beim Match without Borders (Meldorfwoche) dabei.

Günter Bielenberg würdigte die 4 Damen und 20 Herren, die dem Verband seit 40 Jahren und mehr angehören, mit einem kleinen Festakt im Sporthaus. Das Kompetenz-Team (Dirk Elsen, Dieter Peters, Günter Bielenberg, Ute Michaelsen und Klaus Jebsen) erstellte einen Nachfrageplan für die Konzeption und Realisierung eines Gesundheits- und Fitnesszentrums. Die ungarischen Freunde haben den Aufenthalt in Meldorf aus Kostengründen abgesagt.

Schleswig-Holstein " mit 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zwischen 50 und 70 Jahren aus Meldorf und dem Umkreis. Günter Bielenberg begrüßt bei der Vorstandsversammlung im Sporthaus im Oktober Heidi Plath als neue Jugendtrainerin, die den Klub seit Jahren als Trainerin und Schiedsrichterin (Handball) unterstütz. Seither ist die Firma Tora im Netz vertreten!

Die silberne Anstecknadel wird verliehen: Den goldenen Anstecker der Ehre erhalten: Der Landessportverband Schl. Holstein verleiht den mit 500 Euro ausgestatteten "Breiten- und Gesundheitssportpreis" an den Verein für Sport. Tuera ist inzwischen einer der grössten Clubs an der Ostküste. 2006: Zum 01.01.2006 wird Fikret Cerrah als neue Mieterin das TuRa-Sporthaus übernehmen; es heisst fortan "TuRa-Sportlertreff".

Mittlerweile engagiert sich die Abteilung Sambo im nationalen Projekt "Integration durch Sport"; als Abteilung ist sie ein Schwerpunktsport für Migranten und Spätaussiedler. Den silbernen Anstecker der Ehre erhalten: Den goldenen Ehrennadel: Mit einem " Sprung über die Eisenbahn " am 30.06.2006 feiert die Firma die Eröffnung. 2007: An einer zweitägigen Konferenz der großen Verbände in Schleswig-Holstein nehmen wir im Feber 2007 teil.

In mehreren Gesprächen erstellt ein Kompetenz-Team bestehend aus je einem Repräsentanten von Turn, dem Freibadförderverein und der Landeshauptstadt Meldorf mit Hilfe des CAT-Förderzentrums Meldorf eine Feasibility-Studie (Einnahmen/Ausgaben) für das Fitnesscenter. Sie selbst ist sehr beeindruckt, wie Meldorf mit der Zulassung und Eingliederung der " neuen Nachbarschaft " umgeht. Sportbegeisterte sind bei uns jederzeit gerne gesehen.

Für die große Unterstützung der Firma W. K. erhält W. R. Reimer Koll eine Schenkung an die FKK, besonders beim alljährlichen Brücken- und Lamellenlauf, der über mehrere Dekaden durchgeführt wurde. Das TuRa Handtuch wurde Tanja Dunkel (Drums Alive) und Christa Landsmann (Handball) für ihren Sport, Heike Kulda die Silver Pin of Honour für ihre Leistung und ihr Verdienst um das Wohl des Klubs in den Bereichen Athletik, Sport Badge Tester, Ski Fitness Trainer und Bridge Running Organisation verliehen.

Mit dem Goldenen Ehrenzeichen wurde der Badegast Michael Braun für seine besondere Leistung und seinen Erfolg ausgezeichnet.

Mehr zum Thema