Eishockey Sachen

Das Eishockeyzeug

Sie wollen Ihre Hockeysachen in Geld verwandeln? Noch spannender als der persönliche Eishockeyunterricht durch den Nachwuchstrainer der EM Bad Nauheim! Jedes Mal, wenn wir NY besuchen, besuchen wir den NHL Store und haben die größte Auswahl an Sachen für unsere Eishockey-Fans! Arbeitskollege, Maskmann, Sheriff der Hockeyausrüstung. Sie finden hier die Dinge in verschiedene Kategorien eingeteilt.

Wozu dient die Eishockeyausrüstung im Hochsommer?

Auch das Frühjahr neigt sich dem Ende der Eishockeysaison zu. Das bedeutet, das Eishockey-Equipment allmählich zu lagern, oder sollte man sagen: "summering"? Um nicht in schimmeligen, verrosteten oder riechenden Eishockeysachen zu enden, gibt es ein paar Überlegungen: Jerseys, Socken und Tiefenschutzunterhosen können leicht in der Maschine gereinigt und dann in einer Trockenbox oder Box aufbewahrt werden.

Eishockeyspieler wissen: Die Schooner und Protektoren nehmen den Schweiss wirklich auf und riechen schon nach kurzer Zeit schrecklich. Das, was während der Jahreszeit zum Teil noch geduldet wird, muss nicht über den ganzen Tag sein - aber das ist einfacher gesagt als gemacht, denn es gibt noch kein Gegenmittel.

Einige Protektoren können leicht mit der Maschine gewaschen werden (Pflegehinweise auf den Etiketten beachten), andere müssen von Hand gewaschen werden oder können z.B. mit einem Wasserstrahl behandelt werden. Zur Geruchsbeseitigung oder wenigstens zur Eindämmung des Geruchs empfehlen wir, die Bestandteile zunächst für 12 Std. in der Wanne oder einer Wanne in einer Essig-Wasser-Mischung einweichen.

Um zu verhindern, dass die Bauteile nach Essig stinken, müssen sie anschließend mit Waschmittel oder -mittel auswaschen werden. Manch einer schwört auf einen ganz anderen Tip, die Dinge übernachts im Gefrierfach einfrieren zu lassen, um die Keime zu abtöten.

Danach ist es notwendig, die Bauteile richtig zu abtrocknen und erst dann an einem trockenen und kühlen Ort zu lagern. Doch Vorsicht: Wenn die Bauteile nicht wirklich getrocknet sind, besteht die Gefahr von Schimmelbildung - deshalb ist es besser, sie etwas mehr in der Luft liegen zu lassen, damit die Polster nicht nur vordergründig, sondern auch wirklich getrocknet sind und sie dann verstaut werden.

Auf Wunsch können Sie auch Kunstduftspender oder Lavendelsäcke in der Eishockeytasche oder -box lassen (wie bei Schuhen oder Kleiderschränken üblich), so dass der Duft immer gut riecht, wenn die Sachen wieder auspackt werden. Das muss kein Rosengeruch sein - denn in der Eishockeyhütte wird man Sie wohl etwas seltsam betrachten.

Für die anderen Familienangehörigen oder Mitbewohner: Stellen Sie ein Zimmerspray in der Umgebung des Eishockeydepots auf (es gibt einige, die alle paar Sekunden aufsprühen). Damit ist der restliche Gestank des Eishockeyzeugs weitgehend abgedeckt. Es wird empfohlen, die Einlegesohlen herauszunehmen und die Füße gut zu abtrocknen ( "über Nacht"), damit die Nägel nicht einrosten.

Um die Läufer selbst nicht zu verrosten, sollten sie nur getrocknet, gereinigt und mit Gleitschutz versehen werden. Wenn Sie sich nicht ganz sicher sind, oder in der vergangenen Jahreszeit verrostete Läufer hatten (ist in der Regel ein Anzeichen für schlechte Qualität), können Sie diese mit einem geeigneten Silikonspray besprühen oder feinölen. Auch bei den Schuhen ist eine kleine Sache zu empfehlen:

Sie sollten mindestens leicht zusammengebunden werden, damit die Paßform am Obermaterial einwandfrei ist und keine deformierten oder deformierten Füße beim Saisonstart ausbleiben. Am einfachsten zu verstauen sind Eishockeystöcke. Stellen Sie es auf ein geeignetes Regal oder in eine Kellerecke mit der Spatenschaufel nach oben.

Aus hygienischen Gründen sollten neue Schlägerteppiche (Schaufel und Stockende) nur zu Saisonbeginn verwendet werden.

Mehr zum Thema