Freestyle Inline Skates

Kür Inline Skates

Fahren Sie mit Freestyle und Urban Inliner lässig durch den Park oder springen Sie einfach über eine Bank oder ein U-Bahn-Geländer. Der Freestyle Slalom ist eine Disziplin im Inlineskaten. Die Powerslide Doop Classic Inline Skates! Erinnern Sie sich an den Inline-Skating-Kurs in Lilienthal bei Bremen für alle, die mehr wollen als "nur Skaten". Genesys Jr Kids Aggressive Skate von Razor.

Den perfekten Slalomskate?

Nahezu alle Slalomläufer verwenden heute wesentlich wendigere und schnellere Inlineskates. Doch das war nicht immer der Fall, bis in die 2000er Jahre waren einige Schlittschuhläufer in Frankreich und Italien noch auf Quad-Skates (Rollschuhen) und fuhren auch heute noch durch die Hüte. Aber es gibt einige empfohlene Models, die für eine große Anzahl von Schlittschuhläufern geeignet sind.

Das sind zum Beispiel folgende Eigenschaften: Sofortige Bewegung des Fußes -> ziemlich feste Außenschale, da die weichen Außenschale viel Kraft absorbieren, bevor sich der Fuss bewegen kann. lange Zeit eine gute Alternative zum Slalom-Skaten, gelegentlich auch unter Freeski. Man lernt schnell, kann neue Kniffe schnell ausprobieren und das macht mehr Spass als wochenlanges Training, nur weil die Liner immer schnallen.

Unter 150 kommen Sie nicht weg, es sei denn, Sie bekommen einen gut mitgebrachten Schlittschuh oder ein Winterangebot. Die Seba FR-X ist der preiswerte Einstiegsskate von Seba Skates. Sie hat eine optimierte Splintlänge von 243mm, was das agile Schlittschuhlaufen sehr leicht macht und durch die harte Schalenkonstruktion einen sehr hohen Griff im Sprunggelenkbereich ermöglicht.

Verglichen mit seinen großen Geschwistern Frontmann und Frontmann kann der Seba FR nur an wenigen Orten eingestellt werden. Normalerweise ist dies nicht notwendig und daher ist der FR-X ein sehr gutes Einsteigermodell mit einem kleinen Etui.

Inhaltverzeichnis

Freestyleskater in Action bei Les Invalids, Paris. Eine Teilnehmerin des IFSA-Finales. Freestyle Slalom ist eine Sportart im Inlineskaten. Die Stilrichtung der Slalom-Mode der IFSA basiert ganz wesentlich auf dem Eiskunstlauf. Dann wird dieser Run von unterschiedlichen Kampfrichtern separat beurteilt. Rezensionen sind in den Rubriken Technologie, Stil, Irrtümer und Verwaltung verfügbar.

Der Läufer mit der höchsten Punktzahl wird nach einem festen Schema gewonnen. Erstmals wurde in diesem Rahmen der Paris Slalom World Cup 2006 in Paris ausgetragen. Dies ist ein direkter Abgleich innerhalb einer Skatergruppe. Mehrere Läufer starten nacheinander bis zu vier 30sekündige Läufe, bei denen eine Direktvergleichsbewertung zwischen den Läufern durchführt wird.

In der Endrunde treten die vier Finalisten gegeneinander an und die endgültige Entscheidung wird in einem Endkampf getroffen. Die Deutschen Meisterschaften finden seit 2009 im Zuge der "German Slalom Series" statt. Der dem DRIV angegliederte Organisator wird derzeit in vier Freestyle-Slalomkämpfen in unterschiedlichen Großstädten gekürt.

Mehr zum Thema