Futsal Weltrangliste

Weltrangliste Futsal

Die Mitglieder des deutschen Teams feiern nach dem internationalen Futsal-Freundschaftsspiel. Die Mannschaft blieb in der FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste zu Beginn des neuen Jahres auf dem vierten Platz, aber so jung sie auch ist, sie ist noch nicht in der FIFA-Weltrangliste, die nicht als Futsal-Nation bekannt ist. Nejat Yüksel Christian Klein.

WELTCUP 2020

In vier Jahren konnten die Vereine ihr Engagement für das Turnier eintragen. Dreizehn Föderationen von fünf Föderationen, von den USA bis Neuseeland, haben den letzten Schliff genommen. Zu den vier bereits erwähnten Vereinigungen kamen Ägypten, Georgien, Japan, Kroatien, Litauen, die Niederlande, die Tschechische Republik, die Vereinten Emirate und der Iran hinzu.

An dieser Stelle soll die kommende Ausgabe des Wettbewerbs stattfinden, und zwar im Monat August in Kolumbien. Die beiden letzten Ausgaben des Turnieres waren noch nicht so interessant. Das Antragspaket wird, nachdem sie ihr Grundinteresse bekundet haben, in kurzer Zeit an die jeweiligen Mitgliedsverbände verschickt. Als nächster Arbeitsschritt folgt die formelle Willenserklärung zur Austragung des Turnieres, die bis zum Ablauf des sechsten Monats eingehen muss.

Futsal: Grundkenntnisse und Praxisübungen für Coaches und Akteure - Jörg Meinhardt, Gerard Juszczak

Als einer der Futsal-Pioniere in Deutschland hat Jörg Meinhardt 2010 eine Futsal-Agentur und den Futsal-Club Arsenal Berlin gegründet. Heute ist er als Fitnesstrainer und Manager im Futsal unterwegs. Gérard Juszczak ist lizensierter UEFA A Coach der Nationalmannschaft Polens. Zuvor war er langjähriger erfolgreich als Futsaltrainer bei der Firma J. A. F ogon 04 St. Martin sowie als Coach der U18 und U21 Futsal-Nationalmannschaft in Polen zuhause.

die Top 10 der Weltrangliste im Januar

Das Team belegte auch zu Jahresbeginn den vierten Rang in der Weltrangliste von FIFA/Coca-Cola. Die Weltmeisterin, angeführt von Nationaltrainer Joachim Löw, liegt 1347 Punkte hinter den Führenden Belgien (1494), Vizemeister Argentinien (1455) und Europa-Champion Spanien (1370). In den Top 50 blieb es nahezu konstant, allein Schweden (von 35 auf 34), Iran (von 45 auf 43) und Guinea (von 50 auf 49) verbesserten ihre Rangreihen.

Im Januar gab es 15 Partien ab dem Jahr 2015 und ein Länderspiel A ab 2016. Das kommende Jahr der FIFA-Weltrangliste wird am kommenden Freitag, den vierten Rang in der Weltrangliste von FIFA/Coca-Cola einnehmen. Die Weltmeisterin, angeführt von Nationaltrainer Joachim Löw, liegt 1347 Punkte hinter den Führenden Belgien (1494), Vizemeister Argentinien (1455) und Europa-Champion Spanien (1370).

In den Top 50 blieb es nahezu konstant, allein Schweden (von 35 auf 34), Iran (von 45 auf 43) und Guinea (von 50 auf 49) verbesserten ihre Rangreihen. Im Januar gab es 15 Partien ab dem Jahr 2015 und ein Länderspiel A ab 2016. Anlässlich der nächsten FIFA-Weltrangliste findet am kommenden Freitag, 16. März 2016, die Veröffentlichung statt.

Mehr zum Thema