Gefederte Sattelstütze

Federsattelstütze

Qualitativ hochwertige gefederte Sattelstützen / Federsattelstützen namhafter Hersteller für optimale Federung und Dämpfung. Die gängigsten gefederten Sattelstützen haben wir getestet und sagen Ihnen, worauf Sie beim Kauf einer Sattelstütze achten müssen. Die Nachrüstung einer gefederten Sattelstütze ist sehr einfach! Die gefederte Sattelstütze sorgt für mehr Komfort. Also dachte ich über den Einbau einer gefederten Sattelstütze nach.

Stütze gefedert

Sie möchten eine Federstütze im Internet einkaufen? Wenn Sie viel unterwegs sind und eine komfortable Radtour machen wollen, dann ist eine Federstütze das Richtige für Sie. Durch eine gefederte Sattelstütze spüren Sie die Unebenheit der Fahrbahn weniger, was das Fahrverhalten deutlich verbessert. Auf diese Weise können Sie die Sattelstütze für Ihr Motorrad aussuchen.

Häufig haben wir auch federnde Sitzstützen im Auslauf, also achten Sie genau auf unseren Auslaufknopf. Das grösste und billigste Fahrradgeschäft mit Sattelstützenfederung!

Federbelastete Stützen im Vorjahresvergleich 2018

Die gefederte Sattelstütze ist ein echter Komfortvorteil für Ihr E-Bike und schont auch bei längeren Fahrten die Wirbelsäule. Daher sind gefederte Sattelstützen besonders für Fahrradfahrer mit Sitz- und Rückenproblemen geeignet. Durch eine gefederte Sattelstütze kann diese extreme Beanspruchung von Knöchel und Gelenken um bis zu 60% verringert werden.

Eine gefederte Sattelstütze ist jedoch nicht dasselbe wie eine gefederte Sattelstütze. Was sind die Vorteile einer federnd gelagerten Sattelstütze? Es gibt zwei Grundtypen von federbelasteten Sattelkissen. Dieser Sattelstützentyp ähnelt einer Fahrradfedergabel oder dem Stoßdämpfer eines PKW. Während der Kompression fällt das dünne Oberrohr der Sattelstütze in das weitere Unterrohr ein und generiert so die Stoßdämpfung.

Qualitativ hochstehende Ausführungen mit kugelgelagerten Führungsschienen und zusätzlicher integrierter Dämpfung. Billigmodelle haben dagegen oft Kunststofflager und können bei hohen Belastungen auch ausbrechen. Diese gefederte Sattelstütze ist oft im oberen Preissegment zu finden und hat eine deutlich bessere Aufhängung.

Die gefederte Sattelstütze für mehr Tragekomfort installieren.

Zuerst wird der Sitz in seiner aktuellen Lage gemessen: der Lenkerabstand, die Sitzhöhe (über der Mitte des Tretlagers) und die Neigung des Sattels (mit einer langen Wasserwaage). Falls sich die bestehende Halterung nur schwierig aus dem Gestell lösen lässt, tropfen Sie etwas eindringendes Öl in den Übergangsbereich zum Gestellrohr. Lass es funktionieren und ziehe es dann mit dem Rücken heraus.

Falls der Querschnitt der neuen, federbelasteten Abstützung kleiner ist als der Ihres Sitzrohrs, hilft eine Distanzhülse. Zum Schluss befestigen Sie den Sitz in der Ausgangsposition und erhöhen die Größe, um die die Federunterstützung im Stillstand unter dem Gewicht des Fahrers auslenkt (= negativer Federweg). An manchen Rädern steht die bestehende steife Sattelstütze kaum aus dem Untergestell.

Achten Sie deshalb auf die "minimale Einbauhöhe", das heißt das Mass, um das die Federunterstützung mindestens aus dem Gestell herausragt. Mit einigen Federauflagen kann die Neigung des Sattels nicht stufenweise, sondern mit einer stufenweisen Zahnung eingestellt werden. Es ist nicht einfach, den optimalen Sattelwinkel abzustimmen. Standardeinstellung ist immer die horizontale Sattellage (lange Libelle über dem Sattel).

Im Falle von Sitzschwierigkeiten kann die Sattelspitze um bis zu 5 Millimeter gesenkt werden, ohne dass der Lenker nach vorne abrutscht. Um sicherzustellen, dass die Federunterstützung langfristig nicht "auf der Strecke bleibt ", sollte sie einmal im Jahr nachgeschmiert werden: Die Federunterstützung wird in der Regel mit einer Schmierung versehen: Bei der Verdichtung scheuern insbesondere die grossflächigen Elaste an der Innenseite des Trägers. Ob 40 oder 50 Millimeter Federweg bequemer sind, wenn die Federunterstützung nicht dem Gewicht des Fahrers angepasst ist, ist sinnlos zu erörtern.

Mit kleinen Hürden (Road Heels) lenkt der Sattelgurt deutlich ab. Eine flache, sportlichere Sitzhaltung trägt weniger Last auf dem Rücken als eine aufrechte Sitzhaltung. Im zweiten Arbeitsschritt stellen Sie die Vorspannung ein, d.h. die Feder-Elemente sind bereits innen vorgespannt/gepresst, ohne belastet zu werden. Hierfür befindet sich die Stellschraube am untersten Ende der Abstützung.

Mit optimaler Vorspannung der Feder wird der Federteller ca. 20 bis 30% des Gesamtfederwegs (negativer Federweg, d. h. 10 bis 15 mm) unter das Gewicht eingetaucht. aber nicht den Komfort / die Festigkeit einer Sattelstütze. Ideal, wenn mindestens drei verschiedene Hartstahlfedern oder Elaste für die Federunterstützung zur Verfügung stehen. Warum sollten wir nicht auch auf Kinderfahrrädern eine Sattelstütze einbauen?

Federpakete bis 38 kg Gewicht gibt es bei Airwings und USE.

Mehr zum Thema