Geschlossene Kugellager Reinigen

Kugellagerreinigung geschlossen

Die Kugellager sind offen und geschlossen. Die offenen Kugellager haben keine Seitenabdeckungen und sind daher sehr leicht zu reinigen. Prüfen Sie nun, ob die Kugellager offen oder geschlossen sind. Prüfen Sie, ob die Kugellager offen oder geschlossen sind. Ich fummle keine geschlossenen Lager mehr.

Kurz; man kann keine komplett geschlossenen Lager nachschmieren (sie sind auch geschlossen).

Reinigung von Longboard-Kugellagern - Führung und Schritt-für-Schritt-Anleitung

Die Kugellagerung ist ein äußerst wichtiges Bauteil Ihres Boards. Um auch für Sie, als Longboard-Anfänger oder Fortgeschrittene, diesen Spaß am Fahren dauerhaft zu erhalten, ist eine sorgfältige und regelmässige Betreuung notwendig. Die folgende Übersicht gibt Ihnen die wesentlichen Hinweise, sowie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Reinigung Ihres Longboard-Kugellagers.

Reinigung von Longboard-Kugellagern - Sie benötigen diese Werkstoffe! Um Ihr Kugellager wieder sauber zu machen, brauchen Sie das passende Gerät. Zur Reinigung Ihres Longboard-Kugellagers benötigen Sie folgende Materialien: Zum Reinigen Ihres Longboard-Kugellagers müssen Sie es zuerst von den Walzen entfernen. Dazu sollten Sie zunächst die 4 Walzen mit einem geeigneten Schlüssel von den Radachsen entfernen.

Dann die Kugellager von den Walzen entfernen. Die Kugellager werden aus den Laufrollen herausgezogen, indem man den Distanzhalter und die Kugellager leicht zusammendrückt. Seien Sie sehr sorgfältig, da die Kugellager sehr druckempfindlich sind! Die erste Stufe der Säuberung sollten die Walzen und die Achsen sein.

Sie wollen die reinen Kugellager nicht gleich wieder auf Verschmutzungen anbringen? Anschließend die Außenseite der Kugellager reinigen und oberflächliche Verschmutzungen entfernen. Prüfen Sie nun, ob die Kugellager offen oder geschlossen sind. Es können nur geöffnete gereinigt werden. Wenn sie geschlossen ist, funktioniert das eher, aber mehr dazu im folgenden Teil.

Wenn das Kugellager außen sauber ist, sollten Sie Ihr Kugellager zerlegen, um alle Teile zu reinigen. Im Prinzip geht das nur, wenn das Kugellager geöffnet ist. Außerdem haben Kugellager oft einen Sicherungsring oder eine C-förmige Kappe, die über der Dichtscheibe liegt. Das Öffnen von geschlossenen Lagern ist erschwert. Wenn Sie Ihr Longboard-Kugellager jedoch sorgfältig reinigen wollen, ist dies unerlässlich.

Wenn die Lager geschlossen sind, muss der Lagerdeckel durch Aufbrechen der Kappen abgenommen werden. Füllen Sie Ihre Schale oder einen anderen Container mit etwas Waschmittel. Danach legen Sie Ihr Kugellager in den Container und lassen den Schmutz für einige Zeit einweichen. Die Kugellager sollten sich nun leicht und ohne Probleme mitdrehen.

Anschließend die Rückstände des Reinigers mit klarem Leitungswasser entfernen und das Camp mit Papiertüchern und einem Fön trocknen. Wenn das Kugellager getrocknet ist, wird die Schmierung gestartet. Nehmen Sie ein paar Tröpfchen ÖI oder Speedcreme und träufeln Sie es auf Ihr Kugellager. Anschließend das Gleitmittel durch Drehen des Kugellagers verteilen.

Zum Schluss die Dichtscheiben und ggf. die Kappen wieder auf die Kugellager setzen. Nun werden die Kugellager wieder in die Laufrollen (Abstandshalter nicht vergessen!) und die Laufrollen wieder an die Longboardachsen montiert. Die Kugellagerung des Longboards ist sehr entscheidend für das Fahrverhalten Ihres Board. Die Reinigung der Longboard-Kugellager sollte daher zu Ihren regulären Aufgaben zaehlen!

So werden Sie lange Freude an der Orientierung haben. Die Häufigkeit, mit der Sie das Kugellager Ihres Longboards reinigen sollten, ist schwierig zu erraten. Das Beste, was man tun kann, ist, gleich danach im Geländefahrzeug oder auf schmutzigen Strassen zu fahren.

Mehr zum Thema