Harry Potter Sportarten

Töpfer-Sport

Ein Fantasiesport im wirklichen Leben: An Quidditch", einen Sport aus den Harry-Potter-Romanen, würde man denken, wenn man ein Hobby sucht? Der Quidditch gilt als "der beliebteste Sport der Zauberer". Bedeutet das, dass es andere Sportarten in der Welt der Zauberer gibt? Genau diese Sportart soll nun in Schleswig-Holstein eingeführt werden.

Die Quidditch in der Wirklichkeit spielen und welche anderen fiktionalen Sportarten immer beliebter werden. Die Endrunde des US Quidditch World Cup zwischen dem Lonestar Quidditch Club und der University of Texas Quidditch. Die Harry-Potter-Bücher von Johanna K. Rowling haben sich über 450 Mio. Mal verkauf. Das Markenzeichen Harry Potter wird auf rund 15 Mrd. USD veranschlagt.

Hier gibt es Harry-Potter-Filme, Brotkästen, Video-Spiele, Lego-Sets, Erlebnisparks. Von dieser Marketing-Trommel unbeachtet hat sich etwas anderes aus dem Harry-Potter-Universum in unsere Lebenswelt eingeschlichen: Quidditch. "Wie ist Quidditch? "fragte Harry Potter im ersten Teil, als er noch keine Vorstellung von der geheimnisvollen Unterwelt hatte. "Dies ist unser Beruf. "Das ist wie Fußball in der Muggelwelt: Jeder liebt Quidditch.

Diese haben die Vorschriften an die Wirklichkeit angepasst. Das Kleidungsstück ist zwar praktisch geworden, aber die Vorschriften sind immer noch dieselben: Eine Mannschaft setzt sich aus 7 Spielerinnen und Spieler zusammen, von denen 4 das gleiche Alter haben müssen (Mädchen und Jungs treten auch in der selben Mannschaft in den Spielbüchern auf). Jede Mannschaft setzt sich aus einem Torwart (dem Torwart), drei Stürmern (den Stürmern) und zwei Fahrern (den Verteidigern) zusammen.

Der Fahrer versucht, die Gegner mit den Klöppeln (zwei weitere Bälle) auszulöschen. Jede Mannschaft hat einen Suchenden, der den Spitzel einfängt. Wenn der Spitzel erwischt wird, bekommt die Mannschaft, die ihn erwischt hat, 30 Bonuspunkte und das Match ist vorbei. Insgesamt ist Quidditch eine Mixtur aus Rugby, Hand-, Dodgeball, und Affenschwanz-Fangis.

Das alles geschieht bei Harry Potter in der Schwebe und auf einem Ginster. In der Muggel-Welt ist es nicht möglich zu fliehen, also laufen die Leute mit einem Ginster zwischen den Schenkeln. Was mit einer Mittagsidee begonnen hat, ist heute ein Sport mit über 20.000 Teilnehmern, einem Weltverband, amtlichen Vorschriften und 18 nationalen Verbänden.

Die Quidditch Premierministerliga - eine Liga-Operation in Großbritannien mit acht Mannschaften aus unterschiedlichen Ländern - wurde ebenfalls letzte Wochen mit diesem Beispiel gestartet. Die Quidditch hat nicht so viel zu bieten wie die Harry Potter-Linie. Aber neben der Werbung für Hollywood hat sich ein sportlicher Aspekt herausgebildet, der nicht mehr nur Harry-Potter-Fans auf Besenstiele zieht.

Peter Zeidlers Mannschaft hat in Sarpsborg das Hinspiel mit 0:1 verloren und ist in der zweiten Qualifikationsrunde für die Europameisterschaft ausgeschieden.

Mehr zum Thema