Inline Skates Schutz

Schutz für Inline-Skates

Die Schutzausrüstung ist natürlich die richtige Inline-Skates sind wichtig. Im Inline-Skating sind vor allem Knie, Ellenbogen und Hände gefährdet. Lieferumfang: Für jede TN Inline-Skates und komplette Schutzausrüstung inkl. Helm; Musik, Markerkappen,.

Zuhause und auf Reisen bietet er Schutz vor Schmutz, Kratzern und anderen Beschädigungen. Bei uns finden Sie alles für Ihren Schutz beim Skaten.

Wozu benötige ich eine Inline-Skate-Versicherung?

Wozu benötige ich eine Inline-Skate-Versicherung? Ihre Inline-Skates sind sehr empfindlich gegen Beschädigungen jeglicher Natur, wie z.B. Schrammen, Beulen und losen Bahnen. Es besteht auch auf der Reise ein hohes Risiko, dass Ihre Inline-Skates geschädigt oder gar so stark vernichtet werden, dass Sie sie nicht selber instand setzen können.

Darunter sind namhafte Skates wie Rollerskates, Inlineskates und Rollschuhlauf. Vom Premium-Schutz versichern Sie Ihre Schlittschuhe zudem auch gegen Überfall und Einbruch. Ihre Schlittschuhe sind während des Einsatzes oder Transportes umfangreich vor Beschädigungen gesichert, wahlweise auch international. Damit sind Sie nicht nur im Alltagsleben sondern auch im Winter beim Schlittschuhlaufen gut aufgehoben.

Bei Schäden leisten wir Ihnen direkt Abhilfe und eine rasche Ausgleichszahlung, nachdem Sie den Ausfall Ihrer Inline-Skates lediglich über das Internet meldet haben. Selbstverständlich können Sie vor Ablauf des Vertrages wieder komfortabel über das Internet einen weiteren Versicherungsvertrag abschließen.

Mit Roller, Skateboard & Co. auf Nummer sicher fahren.

Immer häufiger benutzen Kleinkinder, junge Menschen und Erwachsenen unkonventionelles Sportgerät, um von morgens bis abends von morgens bis abends von A nach abends zu kommen. Inline-Skates, Roller und Skateboard werden immer mehr gefragt. Verwirrender ist dagegen die rechtliche Situation für Trendsportgeräte. Wohin können sie Trendsportgeräte mitnehmen? Inlineskaten ist auf Bürgersteigen, Bürgersteigen und Schutzbahnen gestattet. Selbst bei Rollerskates oder Inline-Skates muss die vorgegebene Laufrichtung bei Fahrradsystemen einhalten werden.

Hinweis: Für Jugendliche unter 12 Jahren ist es nur mit Fahrradkarte ( 65 StVO) ohne Beaufsichtigung einer über 16-jährigen möglich, Inline-Skates oder Rollschuhe zu fahren. Mini-Scooter, Skateboard, Staubsauger usw. können auf Bürgersteigen, Fußwegen, Wohnstrassen und in Fussgängerzonen eingesetzt werden. Vorsicht: Die Mitnahme von Fahrrädern und anderen Sportgeräten mit dem ÖPNV ist nicht einfach.

Hinweis: Für die unter 12-Jährigen ist das Alleinfahren mit einem Fahrradticket ( 65 StVO) ohne Beaufsichtigung einer über 16-jährigen Personen erlaubt. Sie müssen auch keine Schutzkleidung mitbringen. Benzinroller bis 10 km/h sind PKW. Bei Gas-Scootern über 10 km/h ist ein Führerschein (Mopedpass) erforderlich. Elektroroller bis 25 km/h gehören zu den Bikes.

Elektroroller über 25 km/h sind wie Motorräder zu behandel.

Mehr zum Thema