Inline Skates test 2015

Schlittschuh-Test 2015

Die Fatty Pro setzt ihre erstaunliche Fahrt im Jahr 2015 mit einem komplett schwarzen Design fort. Am ersten Test- und Trainingstag im Engadin war es für die Inline-Skater bereit. Das Einsteigermodell "Athena" vom Inliner-Spezialisten K2 für 109 Euro. K2 Inline Skate-Räder Rad. Der K2 FIT Pro 84 M Inline Skates 30A0005 Schwarz/Grün 2016 40.

119,90 ?*.

Test und Schulungstag im Englischen Nationalpark .... mit Vergnügen wieder....

Am ersten Test- und Schulungstag im engadiner Raum war es für die Inline-Skater bereit. Für die Trainingsteilnehmer war das Feuchtwetter kein Hindernis, da die große Garage des Parkhauses in Celerina auf Wunsch bei den Gebirgsbahnen mitbenutzt wurde. Nebst vielen Engadinerinnen waren auch einige Teilnehmerinnen aus dem Hinterland gekommen, wohl wissend, dass das Engadiner Wochende auch noch für einige andere Sportaktivitäten verwendet werden kann.

Die Kleinsten kommen auch in einem zusätzlichen Kinderparcours auf ihre Rechnung. Auf spielerische Weise wurden ihnen die Grundkenntnisse des Inlineskaten beigebracht. In " Haben Sie Furcht vor dem Inline-Monster " haben die kleinen Roller-Speedster über die Strecke gewirbelt, fallen herunter und stehen wieder auf und stören die Kleinen nicht und sind Teil ihres natürlichen Lernprozesses.

Vor allem die Gelegenheit, unterschiedliche Inline-Skates am Messestand von Fa. Ferdinand R. H. Fähndrich auszuprobieren und zu erwerben, wurde von den Ausstellern und Fachbesuchern sehr gut angenommen. Längst gab es im Unterengadin keine Läden mehr, die Inline-Skates anboten und die Inline-Strecken rund um den Flugplatz Samedan (4,5 km) und die "Inn Line" von La Punt nach S-chanf (8 km) wurden immer weniger ausgenutzt.

In Pontresina hat die Firma Ferdinand R. H. Fähndrich Sports seit dieser Spielzeit wieder unterschiedliche Inline-Skates und diverses Inline-Skaterzubehör im Programm. "Das Inline-Skaten ist für uns eine gute Abrundung unseres Langlaufangebots im Sommer und eine gute Möglichkeit zum Training. Vorfreude auf die Anfrage hier im Engadin", begründet Markus Ferndrich seine Entscheidun.

"Gladly again" war der Abschluss des ersten Test- und Schulungstages im engadinischen Raum von den Teilnehmerinnen und Veranstaltern.

Neues zum Power-Slide XC Skeleton II 2015

Das XC Skeleton II ist der optimale Schlittschuh für Cross-Skating-Einsteiger. Das komfortable Gehäuse sorgt für sicheren Stand, perfekten Sitz und hohe Bequemlichkeit. Aufgrund der Größeneinstellung der Grundplatte und der vielfältigen Einstellmöglichkeiten der Bremsen kann der Schlittschuh ganz nach Wunsch des Fahrers eingestellt werden. Der Boden der Schüssel ist einzeln in der Höhe einstellbar und kann daher leicht auf unterschiedliche Schlittschuhgrößen eingestellt werden.

Bei nur zwei Models sind alle Schuhgrössen von 36-49 mm bedeckt, was den Schlittschuh ideal für Verleih oder Kursangebot macht. Doop Skates können mit einem Schnellverschluss in wenigen Sekunden in der Grösse verstellt werden. Die Schnellverriegelung der Doop Skates ist in einen Absatzkeil eingelassen, der auch eine Dämpfung hat. Der Werkstoff ist durch seinen 15%igen Glasfaseranteil superfest und haltbar.

Das Gehäuse hat einen Befestigungsabstand von 195mm und kann prinzipiell auf jeder gängigen Inline-Skate-Schiene befestigt werden. So kann jeder Athlet seine eigene optimale Skateposition einnehmen. Der große, wattierte Lappen über dem Spann sorgt dafür, dass der Fuss optimal in der richtigen Stellung gehalten wird. Im Vorfußbereich verläuft ein anatomischer Klettverschluss, der den Gleitschuh zudem stützt.

Bei der Gestaltung der Manschette wurde besonders darauf Wert gelegt, den Schlittschuhläufer im Bereich des Knöchels optimal zu unterstützen. Die komfortable Polsterung paßt sich optimal der Form der Wade an, sorgt für einen hohen Seitenhalt und verhindert so das Einknicken des Knöchels. Der 15%ige Glasfaseranteil macht die Manschette besonders robust und haltbar. Der große V-Ausschnitt an der Hinterseite der Manschette sorgt für genügend Platz für die Waden, was in Kombination mit dem günstigen Manschettenflex ein angenehmeres Abbremsen ermöglich.

Das XC Skeleton II verfügt über zwei große Dämpferkomponenten. Auf der einen Seite eine starke Füllung in der Hülle, die das Kalb im Unterteil behutsam umgibt. Das Polster ist sehr komfortabel und stützt den Fußbereich. Ideal für Einsteiger, die viel Abstützung und ein gutes Gefühl von Sicherheit wünschen, aber auch für erfahrene Anwender, die es ganz komfortabel mögen.

Andererseits sorgt die 3D vorgeformte und grosszügig gefütterte Lasche zusammen mit den beiden festen Klettverschlüssen über dem Rist und am Unterschenkel für eine feste Fixierung des Fusses in der Muschel bei gleichzeitigem hohen Tragekomfort. Die große Feder sorgt dafür, dass der Anpressdruck auf den gesamten Fuss ausgeübt wird, so dass auch lange Distanzen komfortabel überbrückt werden können.

Die Schuhe werden durch ein dreistufiges Klettverschlusssystem bestens in der Hülle und auf dem Schlittschuh befestigt. Die Bänder am Unterschenkel im Oberzungenbereich dienen in erster Linie der Beinstabilisierung im Sprunggelenk. Das Zungenband im Ristbereich hält den Gleitschuh fest in der Hülle und vermittelt ein angenehmes Reitgefühl.

Der anatomische über dem Vorfuß laufende Klettverschluss sorgt dafür, dass der Gleitschuh in diesem Gebiet in der idealen Skateposition bleibt und sich durch den diagonalen Lauf optimal anpasst. Das Obermaterial ist auf zwei austauschbaren Kunststoff-Befestigungsblöcken mit einem Befestigungsabstand von 165mm UND 195mm montiert, so dass prinzipiell alle gebräuchlichen Inline- oder Fitness-Skate-Schuhe auf der Bahn montiert werden können, was zu einem individuellen Cross-Skate nach persönlichem Geschmack führen kann.

Die Schlittschuhe sind serienmäßig mit leichtgängigen, nichtrostenden Powerslide-Kugellagern ausgerüstet. Wer es vorzieht, auf Asphaltstraßen mit etwas höheren Geschwindigkeiten zu laufen, dem steht eine 150er PU-Walze als Alternative zu Luftbereifung zur Verfügung. Mit der neuen Kälberbremse von Power-Slide hat der Anwender eine Fülle von Einstellmöglichkeiten, um die Bremsstellung ganz nach seinen Bedürfnissen anzupassen und damit die Fahrsicherheit beim Schlittschuhlaufen zu erhöhen.

Die Skaterin hat die Moeglichkeit, den Bremsbelag in der Neigung zu justieren. Durch die Höheneinstellung der Bremsen können Sie Ihre gewünschte Bremsstellung einstellen - entweder mit gestreckten oder abgewinkelten Schenkeln. Standardmäßig wird der Schlittschuh nur mit einer am rechten Fuss angebrachten Feststellbremse geliefert. Allerdings besteht die Moeglichkeit, die linke Bremsen zu tauschen oder eine zweite nachzuruesten.

Mehr zum Thema