Inline Skating Tricks

Tricks zum Inlineskaten

Dein Kind bewegt sich bereits sehr sicher auf Inlineskates und will noch mehr Tricks und Techniken lernen? Agressiv ist ein spezieller Inline-Skating-Stil, bei dem die Fahrer extreme Tricks ausführen. Rund ums Inlineskaten: Route mit Beschreibung, Bildern & interaktiver Karte. Die Bremstechniken, Materialien, Sicherheitstraining und Tipps & Tricks. Sie suchen Ideen für coole neue Tricks?

Inlinertricks für den Profi

Dieser Film handelt von Inlinertricks für professionelle Anwender. Sie lernen unterschiedliche Springtechniken und 3 neue Schläge. Mit der Sprungtechnik werde ich genauer erklären, warum dies Inlinertricks für Professionelle sind und warum man unbedingt Schutzbekleidung trägt. Aber Sie sollten für diese Tricks bereits wie ein Pro vorfahren.

Üben und am Ball bleiben, dann können Sie auch Inline-Skating-Tricks für den Profi erstellen. Natürlich wird es, wie bei allen Verfahren, abhängig von Ihren Inline-Skating-Fähigkeiten und Ihrem bestehenden Kontostand, eine Weile dauern, bis Sie diese Inline-Tricks für den Profi beherrschen. Inlinertricks für professionelle Anwender auf Englisch, viel Spass.

Inline-Skaten wie ein 16-Jähriger?!

Mehr als 18 Jahre ist es her, seit ich das erste Mal aggressives Inlineskaten gemacht habe. Kein Treppenaufgang war zu lang, keine Halfpipe zu hoch und kein Geländer zu hoch. Die Schlittschuhe waren häufiger auf meinen Füssen als die normalen Sohlen! Als die ersten Inline-Skates auf dem Markt waren, musste ich sie haben.

Erst waren es 30,- DEM Schlittschuhe aus dem nächsten Warenhaus. Nicht das, was ich später hätte weiterfahren können, denn ich wollte mehr als nur dumm herumrollen. Das hat man immer gesagt, wenn man mit seinen Inline-Skates auf Steinkanten oder Handläufen rutschte. Das war für mich die erste Anlaufstelle beim Inlineskaten.

So konnte ich viel Erfahrung gewinnen und viele Inlineskates erproben. Meine erste richtige Stunt-Skate war ein K2 Fatty. Zu dieser Zeit einer der besten aggressiven Inline-Skates auf dem Weltmarkt. lch habe neue Schlittschuhe gekauft, im Schlittschuhgeschäft ausgeholfen. In der Zwischenzeit habe ich auch meine Schlittschuhe gewechselt.

So wurde es ein weiteres neuartiges Pärchen namens Dickerchen. Bei meinem Motorradsattel Fatty wollte ich nie wirklich etwas werden, also entschied ich mich für ein sehr teueres Inlineskates. Durch diese Schlittschuhe hatte ich meinen Gipfel erklommen. In einer Halfpipe war ich halb gut und grinste wie ein kleiner Gott!

Ich konnte kaum einen Streich spielen. Die Schlittschuhe waren meine zweiten Füsse! Die Inlineskates wurden immer weniger interessant und begannen zu stauben. Ich bin von Zeit zu Zeit losgefahren, aber es war wirklich nur ein Auto! Ich habe meinen Sauerstoff Argon Matteo Pro gegen ein paar K2 Fatty ausgetauscht, weil es für mich war.

Ich habe sie mal wieder ausgekramt, aber es war wirklich zu mühsam für mich, weil ein Stunt-Skate nicht so bequem ist. So nahm der Staubeintrag wieder zu und ich begann ein Longboard zu reiten. Ich hätte nie alle Tricks machen können, die ich in seinen Filmen gesehen habe, denn Skateboarding steht mir nicht.

Ich wollte es noch einmal mit den Inline-Skatern ausprobieren. Der Skateboarder hat seine Tricks geübt, während ich mich mit meinen Schlittschuhen aufgewärmt habe. Autofahren war nicht mein wirkliches Problem. Was?

Mehr zum Thema