Inliner Rollen Härte

Härte der Inlinerwalzen

Als Faustregel für die Härte gilt: weichere Walzen dämpfen besser, haben aber etwas schlechtere Laufeigenschaften (langsamer). "Korrekte" Inliner haben Walzen aus einer Mischung von Kunststoffen und Elastomeren. Die Härte der Inlinerwalzen ist in Shore-A angegeben. Je höher die Shore A-Nummer, desto härter das verwendete Material. PU-Inline-Walzen haben beste Fahreigenschaften, ideale Härte und nehmen die meisten Unebenheiten perfekt auf.

Welches Rollenmaß und härte benötige ich?

Guten Tag, ich möchte bald neue Inline-Skates kaufen. Vor der Suche nach einem passenden Schlittschuh möchte ich jedoch die Frage nach der wichtigen Rolle klären stellen, denn meine derzeitigen Rollen scheinen mir nicht optimal zu sein und der Fahrspaß etwas schmälern. Seit in diesem Jahr buchstäblich das Rollenprofil einer dieser Rollen aufgebrochen ist, habe ich mir bei dieser Veranstaltung neue Rollen zugelegt.

Route Meine Hauptroute ist die Route am linken Rheinufer vom Kölner Hafen über, Richtung: Sürth - vielleicht weiß jemand hier die Route? Hauptsächlich führt meine Rennstrecke über ein wenig rauher asphaltiert, die Räder ânoiseâ beim Autofahren ein wenig (auf neuen Rennstrecken rollen Sie beinahe geräuschlos). Einen kleineren Teil der Route führt me über normal Bürgersteinpflaster: Und auf einem kleinen Teilstückâs über geebneten Kopfsteinpflaster: Unter der Woche nehme ich in der Regel eine 10 km/h lange Schotterpiste, an Wochenenden auch mehr oder weniger mit.

Der Abstand verläuft ist auf großen Strecken gerade und gut sichtbar - Beweglichkeit spiele für mir lieber eine nachgeordnete Rolle (daher würde Ich untersuche zukünftig auch gerne bei größeren Rollen). Nun zu meinen âProblemenâ mit den derzeitigen Rollen: Im Allgemeinen denke ich, dass meine früheren Rollen für nicht optimal für diesen Track sind.

Besonders beunruhigt mich der starke Verschleiß, die Wartung und die Gefühl, dass die Rollen mich auf unebenem Boden abbremsen und etwas anfahren. Genauer gesagt: Bei anderen "Gelegenheitssportlern" (nicht den "Profis" auf Eisschnellläufern, die sowieso schnell sind) schaut das Schlittschuhlaufen manchmal ein wenig leichtgängiger aus, d.h. Ich habe die Gefühl mir mehr abmühenâ bis müssen um abmühenâ Genauer gesagt: Bei anderen "Gelegenheitssportlern" (nicht den "Profis" auf Eisschnellläufern, die sowieso schnell sind) schaut das Schlittschuhlaufen manchmal ein wenig aus.

Ich muss also nicht nur häufig säubern, auf manchen Rädern hört man auch ein Schleifen von Geräusch während der Fahrt. Ich habe bei beiden Walzenmodellen festgestellt, dass das Reifenprofil im Laufe der Zeit kleine Sprünge zeigt â" ist das denn so? Durch den schnellen Verschleiß führt "verkeilen" sich die Walzen auch gern in den Nuten zwischen Bürgersteigplatten (siehe zweites obenstehendes Bild).

Bei vorsichtiger Fahrweise vermeide ich dies, aber ich habe das lässt nicht, dass andere Schlittschuhläufer ein Hindernis damit haben? Also, welche Rollen benötige ich? Rollengröße: Im Allgemeinen halte ich größere Rollen für vernünftig. Welches Rollenmaß würdet wird empfohlen: 90mm, 100mm oder eine Beimischung? Rollenhärte: Welche Rollenhärte halten Sie für mein Fahrprofil/meine Route?

Trifft die Regelung zu: die härter, je weniger Verschleiß? oder hängt, die letztendlich von der Qualität (und dem Preis) der Rollen abhängt? Wieviel sollte ich für gute für, leichtgängige und möglichst lange Rollen aufwenden? Können Sie uns gewisse Vorbilder weiterempfehlen? Danke im Vorhinein für Ihre Mithilfe!

Mehr zum Thema