K2 Apache Ranger

Apache Ranger K2

Infos zum K2 Apache Ranger Allmountain Ski aus der Saison 2009/2010 mit Skitest, Video und technischen Details. Für den K2 Apache Ranger kein Problem. Verkauf von All Mountain Ski K2 Apache Ranger. Apache Ranger K2 All Mountain Carving Ski. Apache Ranger K2 All Mountain Ski 170cm mit Marker MOD 9.

0 verstellbare Bindungen.

Apache Ranger K2 - Allmountain Ski - Skitest - Saison 2009

Mit einem empfohlenen Verkaufspreis von 429 Euro ist der K2 Apache Ranger rund 270 Euro billiger als der Durchschnittspreis aller Allmountain-Ski und damit eines der Einstiegsmodelle seiner Kategorie. Die Skier verzeihen viele Irrtümer und sind ideal für durchschnittliche Freizeitskifahrer. Bei einem Radius zwischen 0 und 15 Metern ist der Schi ideal für kurze Schwünge und rasantes Carven an der Schneekante.

Die Ranger ist der ideale Freizeitski, weil er eine gute Fehlerverzeihung und viel Übersicht hat. Die Ranger ist die Nr. 1 für Nachwuchsskifahrer, für die Leistung eine ebenso große Bedeutung hat wie der Verkaufspreis.

Komfort-Carver HP im Versuch

Beim K2 ist Casual Cruising an der Tagesordnung, denn er besticht durch seine enorme Geschmeidigkeit in unwegsamem Gelände. Für den K2 Apache Ranger kein Thema. Wie ein All Mountain -Ski geht es nach oben. Der K2 ist für ungezwungenes Fahren gefragt, denn er besticht durch seine enorme Geschmeidigkeit in unwegsamem Gelände und hält auch in gr?

Das macht den Apache Ranger zu einem äußerst breitbandigen und fehlerverzeihenden Alleskönner.

zensieren

Artikeldaten: "Tipp" ".... er besticht durch seine enorme Leichtgängigkeit in unwegsamem Gelände und hält auch in großen Kurvenradien und bei höheren Geschwindigkeiten ruhig. Das macht den Apache Ranger zu einem exzellenten Breitband-Allrounder. Wer einen gut griffigen und nicht immer auf flachen Hängen fährt, für den ist der Schi bestens gerüstet.

Es kann nicht nur stimmig gefahren werden, sondern zeichnet sich auch durch hohe Geschmeidigkeit und Geschwindigkeitsstabilität aus - sowohl in längeren Kurven als auch beim Schießen. Der''Apache Ranger'' fährt unentwegt durch den Wald und macht klare Umwege.

Ein wenig härter als K2 Apache Ranger

Hallo, ich habe den K2 Apache Ranger vor einem Jahr auf Anraten eines Bekannten gekauft, ich bin immer noch begeistert von diesem Schi wegen seiner sehr hohen Wendigkeit (ich muss ihn nur kurz anblinken, dann geht er schon in die Kurve). Erstmals wurde mir in dieser Woche die Grenze des Skifahrens auf einer schwer eisigen, rot markierten Piste gezeigt, wo ich einen vernünftigen Edge Grip verpasste.

Desweiteren möchte ich nun von einer Kurvenfahrt zum Carving, d.h. zum Randfahren übergehen. Weil der Schi auf einer etwas schnelleren Strecke rastlos wird ich denke daran, einen etwas festeren Schi mit besserer Kantenhaftung zu erstehen.

Jetzt suche ich etwas "zwischen den beiden" beschriebenen Skiern.

Mehr zum Thema