Klettern Anfänger

Bergsteiger-Anfänger

Haben Sie schon immer klettern wollen? Das Klettern kann für Anfänger sehr eindrucksvoll sein. Probestrecke Klettern im Blautal Trial Tag Klettern auf der Schwäbischen Alb. Vor dem Klettern in der freien Natur ist ein Eingang über eine Kletterhalle ideal. Was brauche ich, um zum ersten Mal zu klettern?

Guide: Beginn des Kletterns als Anfänger

Klettern ist zunächst nicht schwierig - es ist eine spannende Tätigkeit und die Idee, einmal allein die steilen Wände erklimmen zu können, ist sehr anregend. Bergsport ist ein populäres und weit verbreiteter Freizeitbeschäftigung, so dass fast jeder Mensch im Freundeskreis wenigstens eine Kletterperson hat.

Andernfalls gibt es in vielen Orten Bergsteigerhallen, in denen der Sport zuerst erprobt wird. Hier lernst du die zukünftigen Bergsteigerinnen und Bergsteiger besser kennen, denn Klettern ist eine gemeinsame Sache und man ist nicht lange allein.

Das Klettern im anspruchsvollen, aber nicht überlasteten Gelände ist besonders empfehlenswert. Die Hobbys sollen Spass machen und langfristig dazu führen, dass die Lust schwindet und der Frust nachlässt. Deshalb ist es notwendig, an der Stelle anzusetzen, an der die Fertigkeiten vorhanden sind, und sie allmählich zu erhöhen. Das Basis-Equipment kann zunächst in der Halle gemietet werden, so dass der Start leicht fällt.

Wenn der Einsteigerkurs abgeschlossen ist und klar ist, dass das Thema weiter ausgebaut werden sollte, ist es Zeit für die Erstausstattung. Das Klettern ist ein geräteintensiver Beruf - Klettergurt, Seile, Sicherheitsausrüstung, Bergschuhe, Magnesiumkugel und Helm müssen enthalten sein. Häufig müssen die Geräte nach einer weiteren Tieferlegung umgebaut und ausgebaut werden, so dass es lästig wäre, mit teuren, möglicherweise ungeeigneten Geräten zu beginnen.

Bei campz.de finden Sie zum Beispiel Hinweise, wie der passende Bergsteigergurt aussehen sollte und was beim Einkauf zu berücksichtigen ist. Man sollte die Sportschuhe auch nicht zu hoch einkaufen - gerade für Anfänger, die oft an der Mauer schleifen, verschleißen die ersten Modelle rasch, so dass oft kein Unterscheid zwischen billigeren und teuren auffällt.

Andernfalls ist es notwendig, die passenden Schuhe zu erstehen. Nähere Informationen und Prüfberichte zum passenden Gerät finden Sie hier. Bergsteigen in der freien Natur oder im Haus? Die grundlegenden Unterscheidungen beim Klettern bestehen darin, wo das Klettern stattfindet. Auch die Geräte müssen sich darauf einstellen. Natürlich erscheint das Image der Berghütte nur an der realen Wand, aber in der Bergsteigerhalle kann die Grundtechnik unter konstanten Verhältnissen sicher erlernt werden.

Klettern Sie niemals allein, weder drinnen noch draussen! Das Klettern in der freien Wildbahn ist natürlich eine tolle neue Erfahrung, vor allem, wenn es sich nicht um eine fertige Mauer mit Handgriffen handelt, sondern um eine richtige Kletterwand. Man sollte nie allein klettern - so viel ist jetzt sicher.

Deshalb muss ein geeigneter, zuverlässiger Partner für das Klettern gesucht werden. Damit dies auch wirklich gewährleistet ist, sollte jeder Bergsteiger unbedingt das Toprope-Zertifikat und darüber hinaus das Vorab-Zertifikat machen, um das Unternehmen so weit wie möglich vorzubeugen. Nur durch eine umfangreiche Aufklärung lässt sich eine hohe Datensicherheit erreichen: Bei den meisten Bergsteigerhallen darf daher nur das Toprope-Zertifikat selbst zur Absicherung verwendet werden.

Die Kletterzertifikate sind eine Kampagne mit ehrenamtlicher Beteiligung ohne Rechtsfolgen, die mit den Sportleistungsabzeichen anderer Vereine (z.B. Deutsche Sportplakette, Schwimmabzeichen) verglichen werden kann", sagt der Alpen-Club. Die Behauptung, dies garantiere einen unfallfreien Aufstieg, darf ebenfalls nicht aufgestellt werden. "Das ist für jeden verständlich und selbstverständlich, aber es ist auch verständlich, dass Steigsicherheit nur mit der passenden Sicherheitsausrüstung zu erreichen ist.

Das beliebteste Reiseziel für die deutschen Bergsteiger sind sicher die Voralpen. Es gibt auch viele andere Bergsteigergebiete in Deutschland, die einen Besuch lohnen. Dabei ist es besonders darauf angewiesen, sich ständig weiter zu entwickeln, den Lebensmut nicht zu verspielen und mit Spass dabei zu sein. Das Kletterhobby eröffnet dann immer wieder neue Möglichkeiten, und schon bald geht es für jeden Anfänger hoch hinaus.

Mehr zum Thema