Kletterpark Solling

Bergsteigerpark Solling

Der Kletterpark Tree-Rock in Silberborn ist auch vom Sturm "Friederike" nicht verschont geblieben. Zahlreiche Kletterparks sorgen für einen unvergesslichen Ausflug auf dem i-ten in Solling und den anderen Bergketten. Im TreeRock Kletterpark in Silberborn im Solling gibt es derzeit einen Platz weniger. Auch im Winter kann der Kletterpark besichtigt werden. Ausflug Hochseilgarten Tree Rock in Solling.

Klettergarten im Fichtenwald à la Ulslar

Reingeklickt, immer auf der sicheren Seite: Das ist das Motto des TreeRock Abenteuerparks Hochsolling, den Christoph Brand (Herford) am Samstag, den 7. und 7. April in Silberborn einweiht. Im neuen Erlebnispark im zwei Hektaren großen Tannenwald neben der Herberge an der Silberborner Silberhäuser Strasse gibt es 58 Kletter-Elemente in sechs verschiedenen Schwierigkeitsgraden.

Das Klettervergnügen ist in einer luftigen Höhenlage über sechs Anstiege in drei bis acht Metern über dem Boden des Waldes zu haben. Auf den wackeligen Bühnen von den an Leinen aufgehängten Boards bis zur "ultimate kick"-Station können sich auch die Kids ab sechs Jahren durch das modernste Sicherungssystem hocharbeiten, so Christoph Brand, Leiter des Kletterparks. 100 Geräte stehen zur Verfügung.

Laut Feuer wurden im ganzen Werk rund drei Kilometern Sicherheitsstahlseile eingesetzt.

Den ganzen Tag über konnten bis zu 300 Personen den Erlebnisspaß im Tannenwald genießen, sagt Branden.

BaumRock Erlebnispark Hochsolling

Fichtenklettern und Schaukeln mit der Rutsche in der Mitte der Landschaft machen den Spaziergang zu einem einmaligen Erlebniss. Durch das durchgehende Sicherheitssystem können Kletterkinder ab 6 Jahren im Seilgarten ohne Führung eines erwachsenen Kindes aufsteigen. Unmittelbar neben dem Erlebnisparcours TreeRock liegt der Kinderkletterpark MiniRock für alle Kids von 3 bis 10 Jahren.

Die zwei Bahnen mit 12 Teilen in einer Gesamthöhe von 50 cm bis 1 lfm sind einladend. Wie alle anderen Bergsteiger erklären die Führer, wie man das Gurtzeug und den Helm richtig aufsetzt. Die Liane, der Rodel oder die Rutsche bieten Ihnen reinen Kletterspass und fordern Sie auf, Ihre eigenen Begrenzungen zu überwinden.

Für den spürbaren Teamgedanken sorgt zwei unterschiedliche Team-Bereiche mit aufregenden Einflüssen. Für die Sicherheit der Bergsteiger sorgt ein Gruppensicherheitsteam unter der Leitung der Bergführer. Das ganze Jahr über können Klettergruppen das dreistündige Kletterereignis im Erlebnisparcours (außerhalb der normalen Geschäftszeiten in Ruhe ) oder im Team-Bereich mitbuchen. Angebot für Einzelreisende und Familien: An den normalen Eröffnungstagen können Sie ohne Reservierung zum TreeRock kommen und dort nach ausführlicher Unterweisung durch die Bergführer drei Std. lang aufsteigen.

Preis während der normalen Öffnungszeiten:

Mehr zum Thema