Kletterstufen

Steigstufen

Steigschritt, Schritt und Kratzschritt in einem. Wir bieten Ihnen ab sofort Klettertreppen für die Wand an. Kletterschritt Kratzbaum: Suchen Sie etwas Besonderes für Ihre Katze? Mit Schrauben und Hochleistungs-Universaldübeln sind die Klettertreppen sofort einbaufertig. mit Plüsch und Silsal-Überdachung.

Die Einteilung der Kletterschritte (Klettern, Alpinismus, Route)

Die Bemerkung von Gott ist nicht ganz passend und so haben es nur Climber91 viel einfacher gemacht, aber für jemanden, der nicht genug darüber weiß: Eine Steigung des K2 hat mit der in UIAA Graden (oder anderen Felsstufen) angegebenen Schwierigkeit zu tun, etwa so viel wie die Formel-1 mit Tricycling.

Am K2 sind die Schwierigkeiten beim Klettern wahrscheinlich meist weniger als 3 und vielleicht an Stellen im vierten und fünften Grades, aber es gibt auch möglicherweise ältere Seile. So geht es nach wie vor darum, den Massensport nach Xtough zu senken. Bei einem Schneesturm auf 8000 Metern Höhe mit dichten Fäusten und Harscheisen an den Füssen, wo man nach jedem einzelnen Arbeitsschritt für 10 Sek. aufhört zu keuchen (und man muss damit rechnen, von einer Lawine weggespült zu werden), ist das 1000% anders als wenn man in einem T-Shirt mit einem leichten Rücksack um die Felsbrocken der Kerzenwand kriecht - auch wenn das eine Fünfer oder eine Sechser sein kann, weil sie in der Senkrechten ist und manchmal ein wenig weniger greifbar ist.

Beim K2 ist es auch ein Kampf für Top-Bergsteiger bis an die körperlichen Grenzen, mit der Chance, als gefrorener Leichnam, der im 2-stelligen Prozentbereich angesiedelt ist, für immer auf dem Gipfel zu sein. Am Ende eines Wochenkurses an der Kletterwand oder einem anderen gut gesicherten Klettergarten kann ein sportlich orientierter Einsteiger dies am Ende des Nachmittags tun, ohne dass ihm etwas Ernstes passiert.

Dass eine 6 von den meisten Menschen in kürzester Zeit bestiegen werden kann, bedeutet für uns einfaches und sicheres Klettern im optimalen Felsen oder an der künstlichen Wand. Im spröden Gestein, wenn man nicht viele Höhenmeter sicher machen kann, braucht es mehr Erfahrungen und oft mehrere Jahre Einarbeitung.

Mehr zum Thema