Kletterwand Bauen

Bau einer Kletterwand

Die Kletterwand für Kinder braucht, wie eine Boulderwand, eine Studie zur Entwicklung von Bewegung, Spiel und Sport in der Ganztagsschule. Das Angebot für Indoor- und Outdoor-Kletterwände. Projektierung, Konzeption und Bau von Kletteranlagen. Ich bin nach einigen Kletterhallenbesuchen so begeistert von dem Sport, dass ich mir eine eigene Kletterwand bauen möchte. Wenn Sie nicht immer in eine Kletterhalle gehen wollen, können Sie auch Ihre eigene Boulderwand bauen.

Bauen Sie Ihre eigene Boulderwand oder Kletterwand - das ist der richtige Weg!

Wie baue ich eine Boulderwand / Kletterwand? Was ist die minimale / maximale Wandgröße? Wie baue ich eine Boulderwand / Kletterwand? Um einen eigenen senkrechten Spielplatz zum Bergsteigen oder Blocken zu bauen, braucht man die passenden Materialen und Utensilien. Für die Installation der neuen Boulder- oder Kletterwand sollten Sie folgende Hilfsmittel und folgende Werkstoffe zur Verfügung haben:

Tool: Material: Was ist die minimale / maximale Wandgröße? Außerdem sollten an den Seiten immer 30 Zentimeter hohe lackierte Paneele angebracht werden. Natürlich gibt es je grösser die Mauer, um so mehr Möglichkeit, Dampf abzulassen (unterschiedliche Neigungen, etc.). Die selbst gebaute Mauer ist 3 und fast 4 m lang.

Zunächst werden die Traversen oben und unten gelagert, dann die Seitenteile, auf denen dann die Bleche mit den Einsteckmuttern aufgesetzt werden. Zunächst werden die beiden Traversen (oben und unten) fixiert. Die beiden Traversen habe ich mit fünf Schwerlast-Ankern fixiert. Das hinterlässt einen Abdruck an der Mauer. Mit dem Schlagbohrer kann nun das Loch für den Schwerlastdübel auf die Bohrerabformung gebohrt werden.

Danach wird das Loch abgesaugt und die Hochleistungsanker eingesetzt. Jetzt kann der Träger auf den Schwerlastdübel gelegt und mit einer Libelle waagerecht aufgestellt werden. Dann das zweite Durchgangsloch am anderen Ende des Trägers herstellen und wie beim ersten Hochleistungsanker vorgehen. Danach kann der Träger an den beiden schweren Ankern eingehängt und die übrigen drei schweren Anker nach dem gleichen Schema eingestellt werden.

Dann wird das Durchgangsloch mit der Senkbohrung versenkt und schließlich mit Schraubenmuttern fixiert. Jetzt kann der Seitenholm mit den Unterlegscheibenschrauben fixiert werden. Für die hintere Sicherung der Längsbalken habe ich weitere Hochleistungsanker eingesetzt. Der Gewindestab M 10 wird durch ein zusätzliches Durchgangsloch gesteckt und mit einer Buchse am Schwerlastdübel fixiert. Jetzt kann der Träger noch mit einer Überwurfmutter und Unterlegscheiben fixiert werden.

Die geschnittenen Bleche werden dann auf die Seitenteile aufgesetzt. Die Mindestdicke sollte 21 mm betragen (abhängig vom Längsträgerabstand). Dazu sollten Sie Ihre Bleche mit einem Bohrlochgitter ausstatten. Es wird ein Mindestabstand von 10-25 cm empfohlen. Im 15 Zentimeter großen Gitter benötigen Sie fast 50 Einpressmuttern pro qm, im 20 Zentimeter großen Zwischenraum 25 Einpressmuttern pro qm.

An den Seitengittern können diese nun mit den hölzernen Schrauben Ø 5 x 70 fixiert werden. Zusätzlich sollten an den Verbindungsstellen zwischen den Paneelen Versteifungsplatten anbringen werden. Mit den Maßen meiner Mauer (3 x 4 Meter) sind 250 bis 300 Handgriffe völlig ausreichend. Sie können entweder neue oder separate Grips aus den Hallen zu einem etwas günstigeren Preis einkaufen.

Es lohnt sich, für ein optimales Bouldervergnügen mindestens die halbe Grifflänge zu kaufen. Bei der Verschraubung der Handgriffe fiel mir folgendes auf: Und dann die Handgriffe, die ich gut für maximale Kraftprobleme ausnutzen kann. Danach soll es 100 prozentig abgesichert sein. Hier habe ich die Seitenteile mit Gewindestäben fixiert.

An der Kante schraub ich auch die Handgriffe so ein, dass ich bei einem Absturz keine Rotation an die Mauer erhalte. Meiner Meinung nach ist ein Hochkeller (Raumhöhe mindestens 2,5 Meter) ideal. Die Handgriffe können ohne Heiz- und/oder Lüftungssystem geklemmt werden. An Außenwänden können sich dagegen die Handgriffe lösen.

Falls Sie auch Ihre eigene Kletterwand bauen wollen, informieren Sie sich bitte vorher über die standardkonforme und zuverlässige Montage Ihrer Steinkohle.

Mehr zum Thema