Läufe Nrw 2016

Fässer Nrw 2016

Das finden Läufer bei RUNNERS POINT! Der Termin für die Rennen 2016 ist wie folgt: Es gibt 10 Rennen für die 20 km Distanz. Es gibt 11 Rennen auf den 5 km und 10 km Strecken. 23.06.

2016, 23:05 UHR.

Suzuki-Seenlauf NRW 2016: Härtester Laufen in NRW

Auch bei der Veranstaltung im Jahr 2016 am Möhnesee wurde den Teilnehmerinnen und Teilnehmer alles abverlangt. Das war ein Wettkampf gegen die Wärme und bis zu 70 Hürden. Unter den Teilnehmenden, die der Wärme und dem innerlichen Schweine-Hund gegenüberstanden, waren mehr als 1000 Damen. Der 19-jährige Europameister über 200m, der Bundesliga-Deutsche Meister über 100 und 200m und der Olympiavierte mit der 4x100m-Staffel hatten das erste Mal über das Portal über berichtet und waren dabei beeindruckt.

âIch habe mir einige Hürden angesehen. Nicht ohne und wirklich gewalttätig, was die Läufer hier tun, umso mehr in dieser Wärme. âEs war eine groÃ?artige Errungenschaft aller Beteiligten, den Kurs bei diesen WetterverhÃ?ltnissen zu meistern,â sagte Ingo Schaffranka vom Organisator. Auch auf der Route längsten 20 km, auf der rund 70 Hürden überwunden zu überwinden waren, gewann Felix Grelak aus Essen in 1:48:50 Std. vor dem Essener Abi Westphal (1:55:58) und seinem Mitstreiter Bastian Bäumer aus Bünde (1:56:40).

Es war keine Kindergeburtstagsfeier", sagte Grelak, dessen M.I.T. Tough Team Germany auch das schönste Team war: über 20 km. Philipp Hänselleit aus Richtung Süden (1:21:01) siegte über 15 km vor Tobias Lautwein aus Richtung Norden (1:23:25) und Andreas Beulertz aus Soest (1:23:55). In der Mannschaftswertung über wurden 15 km von den Free-OCR-Läufern gewonnen. Sieger des Tages in der deutschen OCR-Serie, deren Teilnehmer zunächst einen 7-Kilometer-Lauf absolvierte und dann bei einem Nachlaufrennen über 15 Kilometers startete, war Chris Lemke aus Northeim in 1:25:51 Minuten.

Lemke, der mit einer Minute Rückstand in die Endrunde ging, setzte sich auch im dritten von vier Saisonläufen der neuen Runde durch und kann zusätzlich zum Turnier-Titel ein Mailand von EUR 10105 für sich entscheiden, wenn er beim WM-Finale am17. September in Zirndorf erneut gewinnt. Tobias Middendorf aus Steinfurt (50:35 Minuten) wurde Zweiter, Simon Dittmer aus Ennepetal (50:44).

Daria Dittmer aus Ennepetal war die beste Frau (1:04:15) vor Anja Krause vom Sauerland-Sportteam (1:05:09) und Paula Vielhaber vom SGV Stockum (1:07:36). Außer dem Läufen für gab es auch einen Kinderlauf in zwei Altersklassen, dessen Entfernung durch die Wärme von Sicherheitsgründen um die Hälfte reduziert wurde.

Mehr zum Thema