Longboard Rollen

Langboard-Räder

Für eine lange und sichere Fahrt ist die richtige Pflege eines Longboards sehr wichtig. Die Longboard-Räder sind aus Polyurethan. Die MBS Longboard Wheels eröffnen dem Longboarder eine neue Welt, die gerade erst von den ausgetretenen Pfaden des Asphalts abgekommen ist. Die Longboard-Räder sind in verschiedenen Formen, Farben, Härtegraden, Größen mit und ohne Rand etc. erhältlich.

Ein Longboard besteht nur aus zwei Teilen, aber die Rollen können unterschiedlich sein wie Tag und Nacht.

Sie sehen mich rollen - die perfekte Rolle für Ihr Longboard

Um mit dem Longboard durch die Region "surfen" zu können, benötigen Sie natürlich auch die entsprechenden Rollen. Das Longboard, alle aus Urethan, wird im Volksmund einfach "Räder" getauft. Dieser Name ist nicht so verkehrt, denn wie bei einem PKW oder Rad sorgt das Rad oder die Rolle dafür, dass man sich mit dem Longboard bewegen kann.

Um das Longboard anzupassen, gibt es ein paar Dinge, die Sie bei der Auswahl der Rollen berücksichtigen müssen. Sie können sich denken, dass es zu allen Stellen unterschiedliche Kombinationsmöglichkeiten gibt, so dass es fast unbegrenzt viele unterschiedliche Ausprägungen gibt. Wer seine ideale Rolle sucht, muss bereit sein, Abstriche zu machen.

Es wird wahrscheinlich keine optimale Walze für Sie dabei sein. Für den Walzendurchmesser gibt es ein einfaches, aber wichtiges Prinzip: Je grösser die Walze, je höher die Enddrehzahl, umso höher wird sie. Kleinere Rollen laufen zwar rascher, aber nie so schnell wie eine große Walze.

Gerade Downhill-Fahrer bevorzugen deshalb große Räder mit einem Raddurchmesser von rund 80 Millimetern, um den Nervenkitzel der Schnelligkeit zu haben. Schnitzer und Kreuzer dagegen fluchen auf Rollen mit einem Außendurchmesser von etwa 70 mmm. Wir sprechen hier von der Klassik für Longboardspulen.

Bei noch kleineren Rollen (bis zu einem Diameter von 65 mm) sprechen wir von Sonderausführungen für Mini- und Kinder-Longboards. Das nächste Auswahlkriterium ist der Grad der Härte der Walzen. Dies wird in der Maßeinheit Härteprüfer a angezeigt und liegt zwischen 75 a und 100 a, je kleiner die Anzahl, umso sanfter die Brötchen.

Rolls mit einem sehr hohem A-Wert sind bereits in Sicht. Bei der Handhabung der Walzen machen sich die verschiedenen Härtegrade deutlich bemerkbar. 2. Waehrend die weichen Rollen die Fahrbahnunebenheiten besser abfedern und fuer lange Strecken taugen, aber schlimmer, spaeter und ungesteuerter sind, sind die harten Rollen besser. Anders als Skateboard-Räder unterscheidet sich das Longboard auch durch seine Ränder, die auch "Lippen" heißen.

Generell wird hier zwischen gerundeten und kantigen Ecken unterschieden: Gerundete Ränder erlauben ein einfaches, komfortables Gleiten und sanfte Übergang zum Auto. Geeignet für Schieberegler und Fortgeschrittene. Quadratische Ränder dagegen bieten mehr Halt und haben eine grössere Aufstandsfläche. Dadurch sind sie weniger rutschend und eignen sich hervorragend für die Abfahrt.

Im Fachjargon wird der Kugellagersitz, also der Herzstück jeder Longboardrolle, als "Nabe" bezeichne. Es hat auch einen großen Einfluss auf die Handhabung Ihres Rades und sollte daher sorgfältig ausgewählt werden. Es gibt drei verschiedene Naben: Mittenhub: Das Wälzlager ist in der Rollenmitte.

Dadurch wird sichergestellt, dass die Walze sehr griffig ist und sich nicht konisch, sondern gleichmässig abträgt. Dadurch sind diese Rollen ideal zum Gleiten geeignet. Das macht die Versatznabe zu einem Allroundtalent, das sowohl zum Gleiten als auch mit viel Griffigkeit eingesetzt werden kann. Bustin, 0rangatang und Sektor 9 sind meist mit einer Offset-Nabe ausgestatte.

Wer bereits Erfahrung im Skateboarden hat, kann auch die für sein Longboard am besten geeigneten Lager verwenden. Im Longboard Shop finden Sie viele unterschiedliche Rollen mit verschiedenen Durchmesser, Härten, Kanten und Naben. Eine sehr gute Gleitrolle von Orangatang, die durch die gerundeten Ecken leicht zu treiben ist, aber durch die besondere Urethan-Mischung trotzdem auf den Griff vertrauen kann.

Eine sehr gute Gleitrolle von Orangatang, die durch die gerundeten Ecken leicht zu treiben ist, aber durch die besondere Urethan-Mischung trotzdem auf den Griff vertrauen kann. Eine sehr gute Gleitrolle von Orangatang, die durch die gerundeten Ecken leicht zu treiben ist, aber durch die besondere Urethan-Mischung trotzdem auf den Griff vertrauen kann.

Durch die gerundeten Ecken auf jeder der Seiten und die aufgeraute Oberfläche eignet er sich hervorragend für Rutschen und Carves mit Übergang zu schönen Driften. Der ideale Roller für gesteuerte.... Durch die gerundeten Ecken auf jeder der Seiten und die aufgeraute Oberfläche eignet er sich hervorragend für Rutschen und Carves mit Übergang zu schönen Driften. Der ideale Roller für gesteuerte....

Das Longboard, alle aus Urethan, wird im Volksmund einfach "Räder" getauft. Dieser Name ist nicht so verkehrt, denn wie bei einem PKW oder Rad sorgt das Rad oder die Rolle dafür, dass man sich mit dem Longboard bewegen kann. Um das Longboard anzupassen, gibt es ein paar Dinge, die Sie bei der Auswahl der Rollen berücksichtigen müssen.

Sie können sich denken, dass es zu allen Stellen unterschiedliche Kombinationsmöglichkeiten gibt, so dass es fast unbegrenzt viele unterschiedliche Ausprägungen gibt. Wer seine ideale Position sucht, muss bereit sein, Abstriche zu machen. Es wird wahrscheinlich keine optimale Walze für Sie dabei sein.

Für den Walzendurchmesser gibt es ein einfaches, aber wichtiges Prinzip: Je grösser die Walze, je höher die Enddrehzahl, umso höher wird sie. Kleinere Rollen laufen zwar rascher, aber nie so schnell wie eine große Walze. Gerade Downhill-Fahrer bevorzugen deshalb große Räder mit einem Raddurchmesser von rund 80 Millimetern, um den Nervenkitzel der Schnelligkeit zu haben.

Schnitzer und Kreuzer dagegen fluchen auf Rollen mit einem Außendurchmesser von etwa 70 mmm. Wir sprechen in diesem Falle von der Klassik für Longboardspulen. Bei noch kleineren Rollen (bis zu einem Diameter von 65 mm) sprechen wir von Sonderausführungen für Mini- und Kinder-Longboards. Das nächste Auswahlkriterium ist der Grad der Härte der Walzen.

Dies wird in der Maßeinheit Härteprüfer a angezeigt und liegt zwischen 75 a und 100 a, je kleiner die Anzahl, umso sanfter die Brötchen. Rolls mit einem sehr hohem A-Wert sind bereits in Sicht. Bei der Handhabung der Walzen machen sich die verschiedenen Härtegrade deutlich bemerkbar. 2.

Waehrend die weichen Rollen die Fahrbahnunebenheiten besser abfedern und fuer lange Strecken taugen, aber schlimmer, spaeter und ungesteuerter sind, sind die harten Rollen besser. Anders als Skateboard-Räder unterscheidet sich das Longboard auch durch seine Ränder, die auch "Lippen" heißen. Generell wird hier zwischen gerundeten und kantigen Ecken unterschieden:

Gerundete Ränder erlauben ein einfaches, komfortables Gleiten und sanfte Übergang zum Auto. Geeignet für Schieberegler und Fortgeschrittene. Quadratische Ränder dagegen bieten mehr Halt und haben eine grössere Aufstandsfläche. Dadurch sind sie weniger rutschend und eignen sich hervorragend für die Abfahrt. Im Fachjargon wird der Kugellagersitz, also der Herzstück jeder Longboardrolle, als "Nabe" bezeichne.

Es hat auch einen großen Einfluss auf die Handhabung Ihres Rades und sollte daher sorgfältig ausgewählt werden. Es gibt drei verschiedene Naben: Mittelstellhub: Das Wälzlager ist in der Rollenmitte. Dadurch wird sichergestellt, dass die Walze sehr griffig ist und sich nicht konisch, sondern gleichmässig abträgt.

Dadurch sind diese Rollen ideal zum Gleiten geeignet. Das macht die Versatznabe zu einem Allroundtalent, das sowohl zum Gleiten als auch mit viel Griffigkeit eingesetzt werden kann. Bustin, 0rangatang und Sektor 9 sind meist mit einer Offset-Nabe ausgestatte. Wer bereits Erfahrung im Skateboarden hat, kann auch die für sein Longboard am besten geeigneten Lager verwenden.

Im Longboard Shop finden Sie viele unterschiedliche Rollen mit verschiedenen Durchmesser, Härten, Kanten und Naben.

Mehr zum Thema