Neue Art von Skateboard

Neuartiges Skateboard

Im Großstadtdschungel den Wind um die Nase wehen lassen und Skateboarding neu erleben. Bestehende Aufgaben entsperren neue Kleidung, Ausrüstung, Charaktere und andere Aufgaben. Wie er landet, wird letztendlich die Art des Schleifens bestimmen. Das Skateboarden hat in der Vergangenheit eine Art "Evolution" erlebt. Diese neue Art des Skateboardens wurde weltweit über Skatevideos verbreitet.

Skateboardgeschichte: Von den Anfängen bis heute - Felix H "lbich

Skateboarden kann nun auf eine 50-jährige Firmengeschichte zurückblicken. Bei den Vorläufern der modernen Skateboarde wollten sie das Surfgefühl auf der Straße erfahren, wenn die Welle nicht ausreicht, um zu fahren. Die heutige Zeit des modernen Skatens hat wenig mit den Anfängen dieses Sportes zu tun.

Schlittschuhlaufen ist zu einem sehr differenzierten Bereich geworden. In kaum einer anderen Disziplin hat sich in so kurzer Zeit eine so schnelle Weiterentwicklung vollzogen. Mit dem Skateboard gibt es unzählige schwere Männer und Mannschaften. Die Anfänge des Sportes und seine Entstehung bis heute werden in diesem Band geschildert.

Darüber hinaus werden grundlegende Konzepte wie z. B. unterschiedliche Kniffe und Techniken anhand zahlreicher Bilder erläutert. Zum Schluss werden einige der wichtigsten Schlittschuhläufer der Vergangenheit präsentiert. Alles in allem bietet diese Publikation einen umfassenden und präzisen Überblick über das Skateboarden; die Begeisterung für den Sport wird durch die Hauptnutzung von Prim-Literatur und vielen raren Fotografien deutlich.

Vorstellungsgespräch // Hersteller der Skateserie "AHEAD": "Skateboarding wo es nicht typisch ist" > Spielplatz und Videofilm

Viele Skatevideos sind voller krasser Kniffe - oder wenigstens so zugeschnitten, dass eine Aktion auf die andere übergeht. Die Filme zeigen die üblichen Skate-Spots, wie Barcelona und eine kleine Metropole drumherum - man lernt kaum etwas über die Länder, die Landschaften und die umgebende Flora und Fauna.

In der neuen Skateserie "AHEAD" werden weniger Kunststücke gezeigt, vielmehr geht es darum, mit dem Skateboard wunderschöne Landschaften zu erkunden und durch die beeindruckende Landschaft eines Landstrichs zu reisen. Die Regisseure der Reihe Daniel Mildner und Dennis Götz reisten für die erste Episode von "AHEAD" nach Schottland. PULS: Wie bist du auf die ldee gekommen, einen ganz neuen Skate-Film zu machen - mit dem Schwerpunkt auf tolle Landschaften und weniger auf krasse Trick?

Wir wollten nur etwas ganz Besonderes kreieren und uns von den gewohnten Skateboard-Videos von YouTube verabschieden. Wir wollten mit "AHEAD" nicht nur Kunststücke einfangen, sondern auch die Landschaften, die Landschaften, die Natur oder das Klima eines jeden einzelnen Staates aufzeigen. Weilis Götz: Die Idee war, den Betrachtern Fotos zu präsentieren, die sie aus ihrem Alltag nicht kannten.

Wir wollten auch in ein Gebiet fahren, das uns beim Skateboardfahren ein wenig auffordert. Sprechen Sie ein Gebiet mit schlechter Straßenlage oder instabilem Klima, um mit der Umwelt zu experimentieren und sich zu entwickeln. In der ersten Episode von "AHEAD" waren Sie in Schottland.

Daníel Mildner: Schottland ist sicher nicht die erste Adresse für Skateboard. Das war nur der Ansporn! Skateboardfahren in einer Umgebung zu positionieren, in der es völlig atypisch ist. Dennis Götz: Wir sind sogar ohne genaue Planung nach Schottland gefahren, haben uns nach schönen Locations umgesehen und sie gedreht.

Weilis Götz: Aber ich habe einen Schritt ins Meer gemacht.... Haben Sie schon ein bestimmtes Zielland für die kommende Episode gefunden? Es gibt viele Staaten, in die wir gerne gehen würden - die Erde ist weit! Auf jeden Falle werden wir wieder etwas Besonderes suchen, das noch nicht in Skatevideos zu sehen war.

Im besten Fall schaffen wir einen netten Gegensatz zu Schottland....

Mehr zum Thema