Parkourone Academy Board

Die Parkourone Akademie Tafel

Mehr über unsere Academy und TRuST Education. Mehr Informationen unter www.parkour-germany. de Das deutsche Parkour-Netzwerk. Diese sind aus recyceltem Holz und werden jetzt für Parkour verwendet.

Der Mitbegründer der Quebec Parkour Academy, Vincent Thibault, beschreibt in Parkour und der Art du déplacement. Deutscher Olympischer Sportbund], der.

Begründerinnen

Anfang 2007 traf sich das TRuST-Entwicklungsteam zum ersten Mal unter der Führung von Roger Widmer in Tägertschi, Schweiz, um die gegenwärtige und künftige Lage der Parkour-Vermittlung zu diskutieren. Ziel war es, die Güte des ganzheitlich und originell gestalteten Parkours dauerhaft und konstruktiv zu verbessern. In der Regel: Zuversicht -> Zuversicht -> Zuversicht, Hoffnung, Glaube.

Im Jahr 2007 bestand das TRuST-Gründerteam aus drei Persönlichkeiten: - dem Geschäftsführer der TRuST: Simone Gfeller, TRuST HEADCOCH, Elektrotechniker, Berufstrainer und Berufslehrer an der Fachhochschule Bern, Volkshochschullehrer MAS Adult & Professional Education, ETRE-FORT Athlet, seit 2002 Tracer, Markus Luksch, Sportwissenschaftler, Lehrbeauftragter für Sportwissenschaften und Geographie, Certified Strength and Conditioning Specialist (CSCS), Athletics Trainer (Handball, Crossfit) und seit 2005 Tracer Blackbook, Dozent.

KOPFKOPF I

Das TRuST HEADCOACH I ist die zweite Stufe des TRuST-Programms und wendet sich an TRuST COACHES, die eine Stunde oder einen Kurs eigenständig durchführen und veranstalten wollen. Das TRuST HEADCOACH I ist in der Lage, eine eigene Schulung oder Werkstatt eigenständig zu konzipieren und zu betreiben. Er kann auf eigene Initiative einen Schulungsort einrichten, sich vorbereiten und gegebenenfalls mit Dritten verhandeln.

Er ist sich der Vorbildfunktion bewußt und weiß um die Wertvorstellungen, Ideen und Spielregeln der TRuST-Lehre. Er kann Verwaltungsaufgaben übernehmen und übernimmt diese verantwortungsbewusst. He_Sie sorgt mit Schulungen und detaillierter Planung für eine hochwertige Unterbringung. Er kann seine Schüler und Trainer betreuen und leiten.

Er_ist in der Lage, den Teilnehmern und Trainern Aufgabenstellungen zuzuordnen und sie richtig zu unterweisen. Im Notfall weiß der TRuST HEADCOACH I zu handeln und kann es richtig einbauen. He_She_kann die Schulungsgruppe zu jeder Zeit angemessen und gefahrlos auslasten. Er ist immer bestrebt, vielfältig, anspruchsvoll, unterstützend und den Mitteln angepaßt zu sein.

He_she weiß, wie man den Schulungsprozess seiner Teilnehmer optimiert und erarbeitet daraus individuell zugeschnittene Lösungsansätze. Dabei ist ihm der Erfolg und der Zusammenhang der Teilnehmer und Trainer ebenso wie sein eigener Ausbildungserfolg von Bedeutung. He_Sie agiert stets einfühlsam und sozial kompetent. Er kann auch in schweren Fällen auf seine Erfahrungen als Trainer und Trainer zurÃ?ckgreifen.

Lehrtätigkeit als "TRuST COACH" mind. 20 Stunden pro Jahr als TRuST HEADCOACH I. mind. 5 Trainingsplanungszertifikate und Trainingsberichte. Dieses Training wird alljährlich im Monatsseptember in der Schweiz durchgeführt.

Mehr zum Thema