Peugeot Gti

Der Peugeot Gti

Triebwerke und Facelifting des Peugeot 308 GTi Der Peugeot 308 GTi hat ab 2010 seinem Gegner, dem Golfer, die Angst genommen. Mit dem Peugeot 308 GTi wird die Geschichte des 205 GTI mit seinen 200 PS fortgesetzt. Mit einer längeren Höchstgeschwindigkeit von 235 km/h wird dies jedoch nicht ganz funktionieren. Übrigens: Ein GTI ist nur fünf km/h schnell, dafür aber viel teurer und muss fünf weitere Pferde "tränken".

Der Peugeot 308 GTi ist extrem sportlich: 18-Zoll-Reifen mit Aluminiumfelgen, leistungsstarke und mit 340 Millimeter vorn und fast 300 Millimeter am Heck an die hohen Geschwindigkeiten anpassbare Scheibenbremsen, Sportdämpfer, entsprechende Stoßfänger, Heckschürzen, Doppelendrohre, viel Alu-Innenraum und eine geringfügige Absenkung von einem Millimeter garantieren Komfort und Fahrsicherheit. Mit einem manuellen Sechsgang-Getriebe und einigen netten Zusatzausstattungen gegen einen Zuschlag von 2.800 EUR machen Sie auch Appetit: Panorama-Glasdach, Parkhilfe, ein eingebautes 7-Zoll-Navigationssystem, z. B. Bi-Xenonscheinwerfer mit dynamischer Kurvenbeleuchtung und Bedienhebel am Steuer.

Wer eine vergleichbare Ausrüstung im GTI haben will, muss viel weiter in die Hosentasche einsteigen. Das Peugeot 308 GTi ist ziemlich diskret und daher stilvoll. Mit 4,20 Metern ist er einige wenige Zentimeter größer als der VW GTI, aber enger und schneller und beschleunigt von 0 auf 100 km/h nur eine Zehntelsekunde schneller als der Golfen.

Beim Peugeot 308 GTI beträgt der Eintrittspreis für den Peugeot 308 GTI ca. 26 00 EUR, beim Peugeot GTI über 20 000 EUR - ohne die genannten Mehrkosten. Der Peugeot 205 GTi - mehr als 30.000 in Deutschland, der aktuellen Region des Golfs GTI und weit über 300.000 Einheiten in aller Welt - wollte nun weiterfahren.

Übrigens, der Peugeot 308 GTi ist mit einem kleinen i am Ende geschrieben, im Unterschied zu seinem Golffreund. Der Peugeot 308 wird seit 2007 gefertigt und ist zwischen 2011 und 2013 von einem Gesicht zum anderen etwas größer, rundlicher und ausgewogener geworden. Die Entscheidung fiel, den Verbrauch in der kompakten Klasse zu senken - obwohl die sportliche Variante des Peugeot Turbo GTi nach wie vor zu den ziemlich dürstenden Repräsentanten zählt.

Erst auf dem kommenden Paris Motor Show 2014 werden neue Varianten des Peugeot GTi, Peugeot 308 GT 205 und 308 GT 180 in der Turbo-Klasse der Kleinwagen mit Start-Stopp-System, Sechsgang-Getriebe und noch mehr Zugkraft vorgestellt. Sogar die alten Modelle - die aus dem Jahr 2010, ob mit 116 oder 200 Pferdestärken, sind mit 6,9 Liter Treibstoff pro 100 km/h zufrieden - sind für kompakte Limousinen mit Turboantrieb und glühenden 200 Pferdestärken durchaus akzeptabel.

Sie sind je nach Land und Kilometerstand für rund 10000 bis 14000 EUR zu haben.

Mehr zum Thema