Quidditch Hannover

Die Quidditch Hannover

Herzlich Willkommen auf der offiziellen Website von Hannover Niffler. Guten Tag, ihr Lieben, ihr findet uns jetzt unter: www.hannover-niffler.de. Dennoch kann man die Dynamik des Quidditch-Sports nicht leugnen.

Ich spiele auch Quidditch in Hannover. Einen schnellen Überblick über die Besonderheiten (Spieler*innenpositionen etc.) finden Sie hier: http://hannover-niffler.de/quidditch-so-wird-es-gespielt.

Das ist die Härte von Quidditch in der realen Umgebung.

Die Kultsportart Quidditch aus den "Harry Potter "-Romanen gibt es auch in der realen Lebenswelt. Während des Trainings besuchten wir das Hannover Nifflers-Trainingsteam. Simon Sadowski springt mit einem Gummi -Ball in der Hand und mit einem grünem Plastikstock zwischen den Schenkeln durch die Abwehrlücke des Gegners. Er kommt nicht weit: Ein Gegner stürmt Simon mit einem kraftvollen Körpercheck auf das nasse Gras.

"schreit Simon. Als einziges hannoversches Mannschaftsteam spielen die Hannoveraner Niffler den aus "Harry Potter" bekannten Quidditch-Sport. Allmählich aber stetig gehen dem Gespann die leicht anfälligen Pole aus. Die sportlichen "Harry Potter"-Fans brachten Quidditch vor etwa zwölf Jahren in die reale Lebenswelt - zu den Muggeln, wie die Menschen ohne magische Kräfte genannt werden.

Anstatt mit luxuriösen Besen wie Harry's Nylon 2000 durch die Lüfte zu steigen, benutzen die Teilnehmer (sieben pro Team) simple Plastikstäbe. Bei den Jägern werden sie von Fahrern wie Simon beunruhigt. Von der 18. Spielminute an verändert sich das Spielgeschehen grundlegend - der Goldschnatz kommt ins Spiel. 2. Dies ist in den BÃ??chern ein schwimmender und Ã?uÃ?erst agiler Spielball, den die Suchenden fÃ?r das Ende des Spiels einfangen mÃ?

Der Spitzel in der Muggle-Version ist ein von einem neutralen Sportler in einer Strumpfhose am Bund getragener Ball. Auf dem Feld dreht er sich viel rascher als die Mitspieler. Wird der Spitzel besiegt, bekommt die fangende Gruppe neben den Jägerpunkten 30 weitere Zählzeitpunkte.

Im rauen Endspiel im Trainingslager der Niffler wird deutlich: Quidditch ist eine Kombination aus Rugby, Rasse und Handicap - und es ist eine taktische Herausforderung. So wie Simon, 37 Jahre alt: Seine Kleider sind voller Grasflecke und wegen der vielen Tacklinge hat er einen Mundschutz an. So wie in den Büchern spielt jedes Geschlecht zusammen, im Nifflers-Team konkurrieren so viele Damen wie Herren, alle zwischen den frühen 20ern und den späten 30ern.

Zur Verfolgung der unterschiedlichen Arten von Spielern sind die Stellungen der Niffler in den Trainingsstirnbändern markiert. Nicht nur die Stellungen, sondern auch die unterschiedlichen Kugeln - Klöppel, Flüstern und natürlich der Goldschnatz - verursachen am Beginn oft Irritation. Sie ist seit der Firmengründung im letzten Jahr dort.

Die 24-Jährige sieht mit ihrem schwarz-grünen Slytherin Schal das heutige Workout nur von aussen. Ein Highlight war für sie der Auftritt beim Quidditch-Weltcup in Frankfurt im vergangenen Jahr. Der Niffler aus Hannover tritt in der 2016 gegründeten und von den Hamburger Werwölfen geführten Quidditch-Liga an.

Mittlerweile wird dieser noch recht jungen Disziplin immer unabhängiger und benötigt die "Harry Potter "-Welt immer weniger als Anziehungspunkt für neue Spieler: In der Niffler Mannschaft sind nicht alle Teilnehmer unbedingt Zauberer. Bei Simon zum Beispiel dreht sich alles um den Sport: "Quidditch ist rasch und taktisch", sagt der Sozialleiter, "die Akteure auf dem Spielfeld müssen konstant miteinander reden und zielorientiert sein.

"Im ersten Ligaspiel gegen Bremen im vergangenen Jahr hatte Simon ein gelbe Kopfbedeckung und war der Suchende der Niffler, nicht der Fahrer, wie er es heute ist. "Aber für uns Sterbliche ist der Spitzel ebenso schwierig zu schnappen wie für die Zauberer", sagt er. Am Anfang durfte der Spitzel mit dem Spitzel ueberall hin rennen, teilweise auch in den Bus einsteigen und wegfahren.

Also hielt ein Partie dann gerne mal mehr an. Heutzutage begrenzen die Vorschriften den Spitzelradius - er darf das oval geformte Feld nicht überschreiten. Doch für die Menschen ohne magische Kräfte bleiben sie unvorhersehbar und können dem Spieler auch noch die Ginster abreißen. "Menschliche Quidditch-Spieler können dagegen nicht Maximum fliegen", sagt Rebecca.

Ab und zu bricht ein Mitarbeiter, wie Simon in der Ausbildung. Doch da der Besenstiel des Niffler' s weiter rückläufig ist, suchen die Hannoveraner einen Paten ganz oben auf der Warteliste. Simon hat ganz besondere Anforderungen an die Sponsoren: "Der Förderer hat das Beste mit einem Besen gemeinsam", sagt er, "aber wir sind auch neugierig auf den Goldspitzel.

"Das Schulbuch "Quidditch im Wandel im Zeitalter" erscheint nicht nur in den "Harry Potter"-Romanen. Quidditch: Bereits 962 n. Chr. wurden fliegende Ginster von Hexern und Magiern verwendet. Die Rekordmarke für das laengste Match ist drei Monate. Die Spitzel wurden mit einem Zauberspruch überzogen, der dafür sorgt, dass sie nicht so lange wie möglich gefangen werden.

In nur dreieinhalb Minuten war es das schnellste Quidditch-Spiel aller Zeiten. 3. Mehr als 700 unterschiedliche Quidditch Fouls werden in der magischen Spiel- und Sportabteilung aufgenommen. Früher war der bekannte Goldschnatz ein kleiner Goldvogel, der heute vom Verschwinden bedroht ist und durch die Goldmetallkugel abgelöst wurde.

In der Quidditch League of Ireland and Great Britain, die jedes Jahr um den League Cup spielen, gibt es 13 Teams. Chudley Cannons hat ihr Motto zu "Lasst uns die Daumen druecken und auf das Allerbeste hoffen" geaendert, nachdem sie 80 Jahre in Folge unterlegen war. Im Jahre 1473 fand die erste Quidditch-Weltmeisterschaft statt.

Mehr zum Thema