Reifenwärmer

Luftreifenwärmer

Die Reifenwärmer comp und pro-X verfügen über eine einzigartige, patentierte Kohlefaser-Heiztechnologie. Aufwärmen: Reifenwärmer im Prüflabor. Ziel ist es, von der ersten Runde an Grip zu haben und gleichzeitig die Reifen zu schützen. Der Reifenwärmer - das Ziel ist immer das gleiche, der Weg dorthin ist anders. Von der ersten Runde an in den Griff zu bekommen und die Reifen zu schützen.

Elftes Motorrad-Reifenwärmer im Test - Motorrad-Reifen

Reifenwärmer sind deshalb Teil der Grundausstattung jeder Rennstrecken-Dusche. Die erste ist bis zu einer Solltemperatur von 99 °C stufenlos regelbar, die zweite verfügt über zwei vorgegebene Solltemperaturen (60/80 °C). Da wir auch wissen wollten, was die hochpreisigen Reifenwärmer auszeichnet, bestellten wir bei zwei Unternehmen, die auch in der Motorrad- WM zuhause sind. Die drei Wärmedecken (siehe "Reifenwärmer ohne Testurteil") sind außer Wettbewerb.

Auch die Reifenwärmer der Polo-Kette sind zur Zeit nicht zu haben. Bei der Erwärmung wurde der Knebelschalter zum Ändern der Temperaturen vom Fahrersitz gelöst. Gleiches gilt für die fast baugleichen Reifenheizungen von Hein Gericke (Pro Sport 3D) und Constands (Superbike schwarz). Bei der Erwärmung der Räder sind die Kandidatinnen zum Teil sehr unterschiedlich.

Die entwerteten Heizbettdecken von Constands und Hein Gericke wiesen ebenfalls hervorragende Aufwärmeigenschaften auf. Die anderen erwärmten den Luftreifen relativ wenig, aber nach 60 min überstiegen sie die magischen 70°C. Bei den meisten Herstellern ist man sich über die Solltemperatur einig und propagiert einen Temperaturwert von nicht unter 80°C. Aber wie hoch sollte die Temperatur des Reifens sein?

Welcher Grenzwert darf nicht über- oder unterschritten werden (siehe "Wie ist der Versuch gelaufen")? Eine Grafik zeigt den Abgleich der Einzelkandidaten mit der Referenzliste (siehe Bildergalerie). Von elf ReifenwÃ?rmern sind sieben mit Grobschlaufen und DrahtabstÃ?nden von rund 30 Millimetern ausgestattet. Bei der " Radius XXL " von HSR sind die Litzen gar 40 mm voneinander entfernt.

Die eng aneinanderliegenden Leitungen schonen den Luftreifen. Mit den Bauteilen von Captain, TTSL und Motorrad Racing grün sind die Heizleitungen näher zusammen - sehr gut! Die meisten Reifenwärmer sind mit kleinen LEDs ausgestattet, die den Aufwärmvorgang anzeigen. Manchmal leuchtet ihr Licht nach verhältnismäßig kurzen Zeiträumen (weniger als eine halbe Stunde) täuschend echt grÃ?n, obwohl die Temperatur noch nicht die Solltemperatur hat erreichen können.

Deshalb die Bereifung zu diesem Zeitpunkt nicht vollständig beladen! Denn nur ein Reifenwärmer, der so knitterfrei und fest wie möglich sitzt, sorgt für den richtigen Wärmeübergang zum Kautschuk. Die KLS Sports und der Warmer von Motorrad Racing Grün liegen besonders nah beieinander. Q-Racing und TTSL haben an den Längsseiten weite Gummiringe, so dass die Decke auch gut sitzt.

In die Flanken eingearbeitete Gummibänder sollen einen mehr oder weniger erfolgreichen Halt gewährleisten. In manchen Fällen sind diese Produkte Standardgrößen, die mehrere Reifenabmessungen haben. Keiner dieser Reifenwärmer hat bei dieser Aufgabe wirklich versagt. Besser sind jedoch Sonderausführungen, die auf die unterschiedlichen Reifenabmessungen abgestimmt sind.

Wenn Sie für einen Heizdecke nicht mehr als 130 EUR bezahlen wollen, sollten Sie sich nicht über fahrlässige Arbeit nachdenken. Aber auch aus dem Fernen Osten kommen preiswerte Qualitätsprodukte, wie die elektrischen Decken von Racefoxx oder Q-Racing eindrucksvoll nachweisen. Die detaillierten Benutzerinformationen der Unternehmen Louis und Motorrad Racing Grün sind beispielhaft. Sonst könnte der Reifenwärmer beschädigt werden.

Der vorgekrümmte Reifenrahmen der KLS Sports ist durchdacht. Die Befestigung erfolgt durch einfaches Anbringen am Rad, eine weitere Befestigung mit den handelsüblichen Klettbändern ist nicht erforderlich. Auch die anderen Wärmedecken formen die Goldmitte und können leicht umgelegt werden. Nur mit viel Gewalt konnten die Heizmatten durchgezogen werden, was im Laufe der Zeit zu Beschädigungen am wärmeren und/oder am Schutzblech führen kann.

Schlussfolgerung: Wasserfeste Teflon-Drähte sind die einzigen Reifenwärmer in den elektrischen Decken Italiens. Die sehr sauber gearbeitete Spina erwärmt die Räder relativ gleichmäßig und schonend. Nur nach 60 min erreichen die Gummis die Maximaltemperatur von sehr gut 78°C. Schlussfolgerung: In diesem Reifenwärmer stehen Sonne und Sonne eng beieinander.

Schlussfolgerung: Für die fast baugleichen Reifenwärmer von Hein Gericke trifft die selbe Grundaussage zu wie für die Bauteile von Constands: hervorragende Erwärmung von Bereifung und Felgen - die Wärmeleistung ist noch etwas besser und erreicht die Maximalpunktzahl -, aber es gibt Defizite bei der Bearbeitung des Wärmeregulierschalters. Für einen Test haben wir das Teil auf einem 6 Zoll Rad mit 200 mm Luft gezogen, aber auch dort ist es nicht sehr dicht.

Abgesehen von einem etwas langsameren Temperaturanstieg läuft das Warmlaufen gut, der Temperaturwert nach einer vollen Stunde beträgt 82°C. Der handgefertigte Reifenwärmer ist leicht und einfach zu handhaben. Schlussfolgerung: Die KLS Sports ist hochwertig gearbeitet, hat einen guten, festen Sitz und ist dank eines vorgefertigten Gestells sehr einfach zu montieren (siehe S. 55).

Während der Warmlaufphase steht es im mittleren Feld, die maximale Temperatur beträgt 75°C. Bei besserem Wert in diesem Punkt wäre ihm der Prüfsieg gewiss, so dass die elektrischen Decken auf einem immer noch sehr gutem zweiten Rang landeten. Die in Deutschland hergestellte Sportart befindet sich auf der Preisskala am Ende. Schlussfolgerung: Der billigste Reifenwärmer ist mit rund 130 EUR im Versuch schwach, besonders wenn es um das Aufwärmen geht.

Obwohl der Rennwagen die Bereifung am Anfang schnell aufheizt, verpasst er mit einer maximalen Temperatur von 67° die 70°-Marke - Punkteabzug! Abgesehen von der fehlenden Temperierung korrespondiert sie in Konstruktion, Material und Bearbeitung mit den Bauteilen von Constands und Hein Gericke. Resümee: Motorrad Rennsport grün bietet das Superbike zum Absolutpreis von 159? an.

Die Aufhängung: Anstelle von seitlichen Elastikbändern arbeiten die Produzenten mit einfachen Schnüren, die bei jedem Aufziehen der Reifen erneut gebunden und an die Form des Reifens angepaßt werden müssen. Antwort: Der Produzent verwendet breite Gummibänder an den Flanken, was bedeutet, dass die elektrischen Decken perfekt passen und einfach zu montieren sind. Der Sollwert kann getrennt in Schritten von einem Winkel von bis zu 99 °C vorne und unten eingestellt werden.

Das Aufwärmen ist eine durchschnittliche Zeit, und bei einer vorgegebenen Maximaltemperatur von 80 °C sind es nur 72 °C. Abgesehen von den etwas billigen Anschlüssen sind die elektrischen Decken gut durchdacht. Schlussfolgerung: Die billigere der beiden Racefoxx-Varianten erwärmt die Räder schnell, die Maximaltemperatur ist nach 60 Min. perfekt 78°C. Die Knebelschalter für die Wärmeregelung (60/80 Grad) sind fest montiert, Sie finden keine losen Seile.

Die Heizbettdecken sind auch in anderer Hinsicht einwandfrei veredelt. Schlussfolgerung: Es ist eine kleine Empfindung, dass ein vergleichsweise preiswerter Reifenwärmer den Test gewinnt. Der Pro Digital erwärmt jedoch sowohl den Reifendruck als auch die Felgen. Durch die stufenlose Steuerung erreichen Sie auf Wunsch wesentlich bessere Temperaturwerte als die 77°C, die das Teil bereits nach 45 min hat.

Schlussfolgerung: Die geprüfte Variante von Dünlop Light (andere Ausführungen möglich) hat eine Solltemperatur von 95°C. Im Laufe der Zeit steigen die Temperaturwerte relativ langsam, nach einer vollen Stunde um 85°C an. Die seitlichen Klettverschlüsse sind jedoch etwas kleiner (siehe S. 55). Nach dem Aufwärmen haben wir innerhalb einer Autostunde die Reifentemperatur in festgelegten Intervallen siebenmal an neun unterschiedlichen Orten überprüft (sechsmal die Reifenflanke, dreimal die Mitte).

Laut Adam Riese 63 Messwerte pro Reifenwärmer. Wir haben alle Tests bei Reifen- und Felgentemperatur zwischen 24 und 28°C ("Raumtemperatur") gestartet. An der Reifendecke haben wir die Reifentemperatur gesenkt. Diese bestimmen die Innentemperatur des Kautschuks (zwischen drei und sieben Millimetern Tiefe). Mit solchen Geräten werden von Reifenherstellern und professionellen Rennsport-Teams gearbeitet.

Rennsport - danke nochmal dafür.

Mehr zum Thema