Rope Skipping Lüneburg

Seilhüpfen Lüneburg

Rope Skipping entdeckt die Freude und Vielfalt des bewährten Springseils wieder. Seilhüpfen mit Tom Peucker. Shirt "MTV Script" Seilhüpfen. Minitrampolin und/oder Seilspringen. Gemeinsam mit der Sportregion Lüneburger Land informieren wir über alle.

Seilspringen

Sportliche Erfolge: Das AK1-Team mit Henry von Veltheim, Antonia Böge Sophie von Gordon, Maria von Gordon, Sudenur Turner gewann die Bronzemedaille gegen viele Mitbewerber. Mit Clara Ziemann, Emily Warisch, Emelie Melzwig, Johanna Feil und Janine Liss holt das AK2-Team nach einer starken Vorstellung die Goldmedaille. Auch das offene AK3-Team mit Eva Marquardt, Cameron Bröckl, Elsa Kayser, Lotte Wiehen und Coleen Neunmannie siegt.

Von der Kinderleichtigkeit zum Wettkampfsport

Das Ganze heisst jetzt "Rope Skipping" und hat nichts mit dem zu tun, was wir früher auf dem Schulgelände gemacht haben, denn "Rope Skipping" ist ein richtiger Wettkampfsport. Wir haben die Mädchen vom MTV Treubund bei den Deutsche Meistertiteln in Lüneburg mitgenommen.

Unsere Reporter Charlott Gawlik und Caroline Kettermann sagen Ihnen, ob es für ein Weltcupticket in Schweden reichte.

Seilspringen

In der AKB 19+ treten die Herren und Damen bei den Norddeutschen Meistertiteln in den Sportarten Musikfreestyle, Spiralfreestyle und Springen gegeneinander an. Für die Deutsche Meisterschaft im Rhönrad-Turnen sind die besten Athleten qualifiziert. Der Rheinisch-Hessische Turnverband organisiert in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband für Sport der Johannes Gutenberg Universität Mainz einen Bundeskongress für Spitzensport an der Uni Mainz mit dem Leitgedanken "Motion Innovation Research".

Die Nachwuchsfrauen von Braunweder werden....

In Lüneburg belegten die Junioren der Teuto-Skipper mit Melina Krause, Leandra Krause, Katharina Tost und Lilly Swiniartzki (von links) den zweiten Platz. Großer Wurf für die Teuto-Skipper des Vereins: Das Team mit Leandra Krause, Melina Krause, Lilly Swiniartzki und Katharina Tost holte sich den Vize-Titel der Junioren bei der Deutsche Seilhüpfmeisterschaft in Lüneburg, Niedersachsen.

Nachdem sie vor einigen Monaten bei ihrem Team-Debüt überraschend qualifiziert waren, konnten die vier wieder einmal überzeugt werden und in ihrem zweiten Team-Wettbewerb gleich auf das Podest aufsteigen. Im ersten Sprint "4 x 30 Sek. Speed" haben sie mit 331 Sprünge beinahe ihr Bestes gegeben. Dies zeigt die mangelnde Koordinationserfahrung zwischen Seilheben und Seilhüpfen.

Lilly Swiniartzki, Leandra Krause und Melina Krause wurden in der "Double Dutch Single" herausgefordert. Hier durchtrennen zwei Mitarbeiter zwei Leinen, in denen die dritte Springreiterin ihre Stücke überspringt und beim Fliegen zwischen Seilschlag und Seilhüpfen wechselt. Die Teuto-Skipper erzielten im "Single Rope Team", der Sportart, in der alle vier Springer gleichzeitig aufspringen müssen, mit 7,7 Punkte die zweite Bestnote im Wettbewerb.

Noch vor dem Finale "Double Dutch Pair" - zwei Team-Mitglieder schlugen zwei Leinen und zwei Springer sprangen zusammen - hatte das Brackweder Team aufgrund seiner noch nicht so langjährigen Team-Erfahrung den größten Respekt. 2. Doch mit 7,9 Punkte erzielten sie eine gute Mittelfeldbewertung, die letztlich die Vizemeisterschaft einbrachte.

Mehr zum Thema