Schneeglöckchenlauf 2016

Tropfen 2016

Resultate 9. Snowdrop Run 2018 - Resultate 8. Snowdrop Run 2017 - Resultate 7. Snowdrop Run 2016 - Resultate 6. Snowdrop Run und Radfahren am 19.

und 20. März 2016 in Ortrand. Die Fotos vom "7. Schneeglöckchen" in Ortrand am.

Snowdrop Run in Ortrand, ein Frühlingssportereignis für jedermann mit 17 Routen zum Joggen, Radfahren, Schlittschuhlaufen, Spazierengehen und Spazieren.

Die Anmeldung für den 11. Durchgang ist nun möglich. Der 11. Snowdrop Run in Orlando ging zu Ende. Nach 3.090 Athleten, die 2017 in Orlando zu Besuch waren, sind 297 weitere Athleten dem Aufruf des Schneeglöckchens gefolgt. Allen Athleten sei für ihre Mitwirkung gedankt. Sehr geehrte Athleten, vielen Dank für Ihr Interesse.

Das Schneeglöckchen ist nach dem Spreewald Marathon die zweitgrösste Breitensportveranstaltung in der Lausitz. Doppelte Teilnahme ist möglich, Athleten, die am 2 Kilometer langen Radzeitfahren und an einer der Fahrradtouren am Sonntagabend teilzunehmen haben. Die Funktionsshirts für den Snowdrop Run 2018 Es gibt nur wenige Ausrüstungsteile.

Es freut uns sehr, dass SPARKASSE, Bad Liebenwerda, die Eisenhütten Orlando, die Firma Rémondis und einige Regionalpartner den Schneeglöckchenlauf mittragen. Diese langjährig bewährten und verlässlichen Kooperationspartner ermöglichen es uns nicht, diese Großveranstaltung in stabiler Weise zu gestalten und weiterzuentwickeln. DANKE!! Nach der Voranmeldung von 2228 Athleten zum achten Snowdrop Run nutzten 862 Athleten die Gelegenheit, sich spät anzumelden.

Anziehungspunkt der Aktion war die neue Schneeglöckchen-Medaille. Angenehmes Kribbeln begleitet nun die vielen Athleten auf ihrem Weg nach Hause.

Snowdrop Run in Ortrand, ein Frühlingssportereignis für jedermann mit 17 Routen zum Joggen, Radfahren, Schlittschuhlaufen, Spazierengehen und Spazieren.

Nach der Voranmeldung von 2228 Athleten zum achten Snowdrop Run nutzten 862 Athleten die Gelegenheit, sich spät anzumelden. Anziehungspunkt der Aktion war die neue Schneeglöckchen-Medaille. Angenehmes Kribbeln begleitet nun die vielen Athleten auf ihrem Weg nach Hause. Das Schneeglöckchen ist nach dem Spreewald Marathon das zweitgrösste Breitensportereignis der Lausitz.

Die Hauptroute im Schneeglöckchenlauf wird von Jens Wieden aus Bayern gewonnen. In der Pulsnitzer Stadt Ortrand trafen sich am Abend des vergangenen Jahres 2252 Menschen zu einem sportlichen Aufenthalt auf den vielen Routen zwischen der Pulsnitzer und der Black Elber, zum Joggen, Bergwandern, Walking, Schlittschuhlaufen und Radfahren.

Vor allem die Kleinsten erhielten jeden Tag mit großem Erfolg die begehrte Snowdrops-Medaille. Der Münchner Jens Wieden war ein großer Vorsprung von mehr als 8 min in 1:53:44 h, der jedoch mit 1:50:09 h den Bahnrekord von Zittau's Hentschel von 2011 deutlich ausblieb.

Der Vorjahreserfolg (22:19) wurde von Marc aus Bautzen über die 6 Kilometer lange Strecke in 21:43,7 Min. wiederholt, schlug aber an der besten Zeit von Michael Schweter (21:30) aus dem Jahr 2011 fehl. 21,1 Kilometer Schlittschuhlaufen war am Sonntagmarathon über die Halbmarathondistanz wieder aufregend. Nur im Endspurt konnte sich der Leipziganer in 38:52,5 Min. gegen Frank Adam aus Kolkwitz gegen den Stammgast und ersten Gewinner des Jahres 2010 behaupten.

Er war damit 1:14 Min. kürzer als Vorjahres-Sieger Andreas Pätzold. Die fünffache olympische Meisterin Claudia Pechstein gewann das Damenrennen in 42:45 Min., mehr als 4 Min. mehr als die Vorjahres-Siegerin Hana Duspivova aus Prag, verpasste aber die Bestzeit ihrer langjährigen Konkurrentin Tina Strüver aus Halle im Jahr 2013 um 39 s.

Roland Ludwig aus Heidenau gewann in 2:57,3 Min. vor Mario Pöche aus Berlin (2:57,7) und dem Lokalmatadoren Frank Höfer aus Böhla (3:02,9). Lediglich auf Rang 4 der vorherige (2:59) Rekordinhaber Andre Eichhorn in 3:03 Min. Alles in allem waren alle Athleten sehr beeindruckt von der ganzen Strecke dieser sportlichen Veranstaltung, angefangen bei der Organisation, den Preisverleihungen mit den heiß ersehnten Snowdrops-Medaillen bis hin zu den vielen Verpflegungsstellen in der Sporthalle und auch auf den Bahnen, ob Lauf- oder Radrennbahnen von 40 Kilometern, 70 Kilometern bis zu den 110 Kilometern.

Mehr als 1800 Athleten aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland wurden zur zweiten Ausgabe des Snowdrop Runs begrüßt. Teilweise nahmen wesentlich mehr Athleten als im Jahr zuvor an den Laufwettkämpfen teil. Mehr Athleten starteten auch am Samstag als 2010, wo Ute Enger den Vorjahressieg beim Halbmarathon-Skate wiedergewinnen konnte.

Bei den Athleten fand die Auszeichnung in Gestalt eines Schneeglöckchens wieder großen Anklang.

Mehr zum Thema