Schuhe für Kinder

Kinderschuhe für Kinder

Freiluftschuhe von Markenherstellern für Kinder, wie z.B. Wander- und Trekkingschuhe, aber auch Winterstiefel, können Eltern bequem bei Southwest kaufen.

Zehn Tips für den Kinderschuhkauf

Zehn Tips gibt Peter Lauer, Head of Research & Development bei Reno: I. Beim Kauf von Schuhen muss auch die jeweilige Fußform berücksichtigt werden. Schmale Füsse benötigen Schuhe mit einer anderen Gestalt als starke Füsse für den passenden Unterbau.

Füsse fachgerecht und regelmässig messen lässt. Kinderfüsse sollten mindestens alle drei Monaten nachmessen werden. Messen Sie immer beide Füsse. Bis zu zwei unterschiedliche Schuhgrössen zwischen linkem und rechtem Fuss sind bei Kinder keine Seltenheit. Für Kinder sind diese Schuhe nicht ungewöhnlich. Deshalb sollten beide Füsse gemessen und die Schuhgrösse dem grösseren der beiden angepasst werden.

Das hängt von der Länge der Schuhe ab. Schuhe sind oft die falschen Größen für Kinderschuhe, was den Grund dafür ist, dass die Schuhe einiger Unternehmen grösser und andere kleiner sind. Dabei ist es von Bedeutung, dass die Schuhinnenlänge der gewünschten Schuhgrösse entsprechen muss. Das hängt von der Schuhform ab.

Bei vielen Familien werden die Schuhe nach der "Daumenmethode" gekauft: Ist der Abstand zwischen Großzehe und Spitze groß, wird er mitgenommen. Allerdings empfehlen die Wissenschaftler eine ideale Ergänzung für den Kinderschuh mit 12 Millimetern, was etwa zwei Schuhgrössen entsprechen würde. Nicht auf die Äußerungen der Kinder vertrauen. Seitdem sich das kindliche Nervenkostüm noch in der Entwicklungsphase ist, ist das Gefühl der heranwachsenden Kinderfüsse nicht so gut wie bei der Erwachsenenbildung.

Deshalb bemerken sie oft nicht, ob der Schnürsenkel beim Probieren kneift. Zudem sind Kinder oft von der reinen Erscheinung eines Schuhes überzeugt. Schuhläden dem Online-Handel vorgezogen. Neben der fachgerechten Messung der Kinderfüsse im Schuhladen empfiehlt sich der Einkauf von Kinder-Schuhen im Schuhladen.

Es ist auch einfacher, die Form des Schuhs zu bewerten, wenn man ihn in die Hände nimmt und sich selbst anschaut. Verschmutzungen dürfen unter keinen Umständen in den Anfängen sein. Qualitativ hochstehende und langlebige Werkstoffe gewährleisten eine lange Haltbarkeit unter den harten Bedingungen, denen der Kinderschuh unterworfen ist. Weitere Sicherheits-Extras, wie z.B. Reflektoren zur Erkennung im Dunkeln, sollten beim Kauf von Schuhen mit auf der Warteliste sein.

Kinderfüsse schweißen viel stärker als die Füsse der Großen, deshalb ist der Schuhwechsel ein Muss. Um ein gutes Klima zu schaffen, müssen die Schuhe immer gut durchlüften. Zudem belasten verschiedene Fußsohlen und Materialen die Füsse unterschiedlich und tragen so zum Trainieren und zur Gesunderhaltung der Kinderfüsse bei.

Mehr zum Thema