Skate Schweiz

Schlittschuhlaufen Schweiz

Guten Tag, ich bin Martin Bommeli aus der Schweiz. Im zentral gelegenen Skatepark in Lausanne können sich die Jungen amüsieren. Hier treffen sich alle Fans von Inlineskates, Rollern und Skateboards. Skateboard, Skateboard, Penny Board, Waveboard. Die Rhein-Skate zwischen Landquart und Kreuzlingen ist die meistgenutzte Skaterroute der Schweiz.

von Mira Weingartner - Steffisburg erhält für 360'000 Francs eigener Skatepark. Parallel dazu werden drei weitere Werke im ganzen Land gebaut: für.

durch Mira Weingartner - Steffisburg erhält für 360'000 Francs eigener Skate Park. Parallel dazu werden drei weitere Werke im ganzen Land gebaut: für. Im Jahr 2016 startet die Bernische Skateszene: Nach dem Bowl auf der bernischen Schützenmatte und einer temporären Einrichtung am Gasboiler grünes erhielt auch in Steffisburg ab Mitte 2016 ein Eldorado.

Die Vereinigung des Skateparks Steffisburg & Tübingen hat die notwendigen 360'000 Francs für die Gesamtheit der Anlagen. "Der 600 qm große Betonpark wird nach 12 Jahren Ausdauer endlich RealitätÂ, freute sich Ramon Lehmann vom Verband Skatepark Steffisburg & Thun. Zusätzlich zur Bauplatz der Umgehungsstraße Nord werden in Kürze auch die Exkavatoren für den XL-Skate Park befahren.

Die ersten Skater, Inline-Skater, BMX-Fahrer oder Scoot-Rider über können dann nach etwa vier Monaten Arbeit durch die Skateboard-Halle eilen. Während in Thun Nord ist die Sache schon in Beton gemeißelt, siegt in Interlaken Abfahrtstendenz: Die Interessengemeinschaft Skatepark Bödeli ist mittlerweile auf Spendefang. Auch in Interlaken wollen sie in diesem Jahr einen 300 qm großen Kinderspielplatz für für Rollersportler bauen.

"Â "Â "Berner Schlittschuhläufer sind in der ganzen Schweiz besonders beispielhaft und aktivÂ", sagt Urs Morgenegg, Gründer des Schweizerischen Skateboard-Verbandes (SSA). Die Ausdauer und den Enthusiasmus der Initiatoren aus dem Berner Oberland ehrt er. Der 43-jährige Schlittschuhläufer ist sich jedoch sicher: Â "Der gröÃ?te Aufschwung in der Skatebranche der Schweiz steht noch bevor. Â" Wenn im Jahr 2020 das Skateboarden als olympische Sportpraxis in Tokio seine erste Station betritt, wird die Marke wÃ?chst schnell wachsen.

Zum Beispiel erlebt das Snowboarding 1998 einen Schub, nachdem der Sport zum ersten Mal an den Olympic Games präsent war: Nach seiner Einführung in Japan haben die schweizerischen Skigebiete auf sämtlichen Snowparks geschaffen. Damit entsteht in den nächsten Jahren in der Schweiz auch immer mehr Skatehallen â "diese sind auch im Kanton Bern knapp", sagt Morgenegg.

Mehr zum Thema