Skateboard Achsen Maße

Abmessungen Skateboard-Achsen

Wenn man die richtige Achse für das Skateboard wählt, gibt es viele Dinge zu beachten. Arbeitsspeicher Longboard Setup Achsen Achse Trucks Räder Skateboard Free Griptape New. sind verfügbar, die Steuerung des Longboards zu einem erheblichen Teil. Es funktioniert nicht ohne Achsen, es gibt die Verbindungen zwischen dem Rahmen, den Rollen und dem Lager im Inneren. Das sind die Abmessungen des Kugellagers.

Radachsen

Wenn man die richtige Welle für das Skateboard wählt, gibt es viele Dinge zu berücksichtigen. Es gibt auch Differenzen, wie niedrige, hohe und mittlere Achsen. Achsmaße werden fast immer in Zoll angezeigt. Wenige Konstrukteure verwenden auch mm zur Achsangabe. Konstruktion: Gemeinsame Achsen, auch LKW genannte, besteht aus einer Grundplatte, dem Aufhänger, dem bewegbaren und schleifbaren Teil der Welle, an dem Ihre Walzen angebracht sind, dem Zugsattelzapfen und der Zugsattelmutter, die diese beiden Teile zusammen halten, sowie den Lenkungsgummis oder -buchsen und den Scheiben (Unterlegscheiben).

Der vorstehende Teil, an dem Ihre Walzen angebracht sind, wird als Achsstift bezeichnet. Diese schÃ?tzen Ihre Lager vor Abrieb auf dem GehÃ?nge oder der Achs-Mutter sowie vor Schmutz. Bodenplatte: Die Bodenplatte ist die Bodenplatte oder Bodenplatte der Axis. Er wird mit vier Befestigungsschrauben an das Skateboard-Deck angeschraubt. Die Bodenplatte enthält auch den Königszapfen und den Pivot Cup.

Zugsattelzapfen: Der Zugsattelzapfen ist eine Verbindung zwischen dem Aufhänger und der Grundplatte. Der Achsschenkelbolzen wird in der Regel oben mit einer Achsschenkelbolzenmutter angeschraubt und ist auswechselbar. Der hohle Zugsattelzapfen ist eine ausgehöhlete Zugsattelzapfenschraube, die das Eigengewicht der Welle mindert. Aufhänger: Neben der Grundplatte ist der Aufhänger der Hauptbestandteil Ihrer Achsel.

Das Unterteil des Hängers heißt Drehpunkt und befindet sich in der Drehpfanne der Grundplatte. Andererseits ist der Anhänger mit dem Zugsattelzapfen und die Lenkungsgummis (Buchsen) mit der Grundplatte gekoppelt. Die Halle ist der Bereich der geschliffenen Welle. Lenkungsgummis Buchsen: Die Buchsen sind die Lenkungsgummis.

Diese sind aus Polyurethan und werden zwischen Grundplatte und Aufhänger am Zugsattelzapfen angebracht. Diese Buchsen regeln das Lenkeinschlagverhalten der Axis. Sie sind in unterschiedlichen Härten erhältlich und können mit einem Skateboard Werkzeug leicht auswechselt werden. Achsbolzen: Der Achsbolzen läuft durch den Bügel, der um ihn herumgeschüttet wird.

Achsmutter: Achsmutter sind die Mutter auf dem Achsbolzen, mit der die Räder auf der Welle aufgesetzt werden. Unterlegscheibe: Unterlegscheibe sind Metallplättchen, die oberhalb und unterhalb der Buchsen angebracht werden, um sie nach dem Steuern wieder in ihre ursprüngliche Position zu versetzen. Manche Buchsen sind mit einer armierten Hartkunststoffschicht ausgestattet und erfordern keine Unterlegscheiben.

Diese werden zwischen Kugel und Aufhängung sowie zwischen Kugel und Achslager eingesetzt. Abstandhalter: Abstandhalter sind weitere Hilfsmittel für Ihre Brötchen. Empfehlung für die Achsanwahl:: Neben der Frage nach dem passenden Deck ist die Achsauswahl eine der wichtigen Entscheidungen eines Skateboardfahrers. Nun erfahren Sie, was der Unterscheid zwischen Low, Mid/Standard und High Axes ist, für was die kryptische Abkürzung 129, 139 und 149 in Independentachsen steht und wie Sie die passende Skateboardachse finden.

Zur Bestimmung der Skateboardachse messen Sie die Weite des Achsstifts (Außenbreite) und die Weite des Aufhängers (Innenbreite). Diese Achsen sollten immer der Länge Ihres Skateboard-Decks entsprechen. Sie dürfen nicht weiter als das Brett sein, da sonst der Schwerpunktschwerpunkt des Brettes nach aussen verschiebt, was das Kippverhalten und das Brettgefühl verschlechtert.

Falls Ihr Schiff sdeck etwas weiter ist als Ihre Achsen, ist das kein Hindernis. Normalerweise wird die Innenbreite (Trailerbreite) für Skateboardachsen vorgeben. Im Allgemeinen würde ich eine Welle mit einer Stiftbreite auswählen, die exakt Ihrer Decksbreite passt. Für ein 8er Decks ist eine Pinbreite zwischen 875? und 125? optimal.

Achsbolzenbreite und Anhängerbreite finden Sie immer in den Achsbezeichnungen. Unglücklicherweise sind die Abmessungen der Skateboard-Achsen nicht normal. Um Sie nicht mit Informationen wie 129, 139 und 149 für unabhängige Achsen oder 147 und 149 für Donnerachsen zu verwechseln, haben wir für Sie eine Liste erstellt.

Mehr Informationen zu den Top-Marken für Skateboard-Achsen finden Sie weiter hinten. Niedrig, Mittel/Standard oder Hoch - Achsen? Bei Skateboard Achsen ist der Abstand zwischen High, Mid/Standard und Low nach außen vernachlässigbar. Dabei kommt es einerseits auf die Höhe des Fahrzeugführers und vor allem auf die Grösse der Räder an.

Je größer die Achsen, um so weiter muss der Schwanz beim Popeln nach vorne gepresst werden. Je länger das Heck zum Erdboden fährt, um so stärker steigt das Board. Das ist bei kleinen Schlittschuhläufern nicht so leicht, weshalb gerade Kinder auf niedrige Achsen greifen sollten.

Selbstverständlich können auch große Schlittschuhläufer niedrige Lkw mitfahren. Bedauerlicherweise sind die Herstellerangaben auch für die Achshöhe nicht gleich, weshalb hohe Achsen unterschiedlicher Anbieter nicht notwendigerweise die gleiche Bauhöhe haben müssen. Niedrige Achsen | 46-49 mm: Niedrige Achsen sind, wie der Begriff schon sagt, "flach". Das macht das Board niedriger, was das Handling des Brettes stabilisiert, aber ist vor allem bei weichen Einstellungen und unreinen Podesten verhältnismäßig hoch.

Deshalb sollten Sie niedrige Achsen mit kleinen Laufrollen (50 oder 51 mm) antreiben oder Stoßdämpfer oder Steigbügel benutzen, um Radbisse so weit wie möglich zu verhindern. Mittelachsen | 50-53 mm: Mittel- oder Standardachsen sind der Kompromiß zwischen niedrigen und hohen Achsen und daher ideal für Allround-Skateboarder und diejenigen, die sich nicht festlegen können.

Skateboard-Räder zwischen 52 und 56 Millimeter sind für Mittel- und Standardachsen kein Hindernis. Hohe Achsen 5-58 mm: Hohe Achsen sind, wie Sie sich vorstellen können, "hoch". Allerdings ist die Welle schwer und das Brett wird durch den größeren Lenkwinkel der Welle etwas unstabiler. Hohe Achsen sind für alle Walzen einsetzbar.

Für größere Walzen von 57 bis 59 Millimeter sollten Sie aus Sicherheitsgründen Stoßdämpfer oder Tragegurte anbringen. Skateboard-Achsen werden von der Grundplatte bis zur Achsenmitte vermessen. Sie bestimmt, wie viel Raum zwischen Plattform und Welle und wie hoch Ihr Plattform über dem Untergrund ist.

Achshöhe & Rollenempfehlung: Maximale Walzengröße bedeutet unserer Ansicht nach, dass es möglich ist, so große Walzen auf den entsprechenden Achsen zu befestigen. Wer keinen Kreuzer bauen will, sollte einen Rollendurchmesser von weniger als 60 mmm haben. Sie können den Zugsattelzapfen festziehen oder lösen, um die Steuerung schwieriger oder sanfter zu machen.

Am besten geht das mit einem Skate-Tool. Achten Sie darauf, den Zugsattelzapfen nicht zu stark anzuziehen, da sonst die Lenkungsgummis beschädigt werden können. Allerdings sollten Sie die Achsen nicht zu lose antreiben, da dies das Brett unstabil macht und die Wahrscheinlichkeit von Radbissen erhöht.

Konische Lenkungsgummis (sog. Konusbuchsen) machen die Achsen lenkbarer, während die ebenen Lenkungsgummis (sog. Laufbuchsen) die Achsen schleppend machen. Skate-Werkzeuge: Natürlich kannst du auch in der Werkzeugkiste deines Vater nach geeigneten Werkzeugen für die Montage deines Skateboard und das Setzen der Achsen nachsehen.

Das Skateboard -Tool ist Teil der Standardausstattung eines Skateboardfahrers und hat alles, was man braucht. Wenn Sie lieber in Ihrer Home-Toolbox surfen, benötigen Sie die folgenden Artikel, die immer auf einem richtigen Skateboard-Tool verfügbar sind:

Mehr zum Thema