Skateboard Achsen test

Test der Skateboard-Achsen

lch wollte wissen, ob diese Achsen hier gut sind! Ich bin noch ein Anfänger und habe ein Brett, aber die Äxte davon sind scheiße! Es gibt einen Skateboard-Test, der billige Scateboards auflistet und bewertet. Die Skateboard-Achsen sind an der Unterseite des Skateboards befestigt.

Testbericht: Skateboard-Lkw ACE 44

ACE Trucks sind das Ergebnis der Arbeit von Ex-Teamleiter Joey Tershay. Im Jahr 2007 hat er das Unternehmen mit der Intention gegründet, die wegen ihrer Beweglichkeit populäre unabhängige 3 er Achsen wiederzubeleben. So hat Tershay einige optisch und technisch bedingte Veränderungen am Index 3 vorgenommen, z.B. das Versenken des Königszapfens weit in den Hangar, was Feeble und Schmidtgrinds vereinfachen sollte.

Er hat auch die Ausrichtung des Aufhängers und der Grundplatte und den Neigungswinkel, in dem sie aufeinander liegen, geändert, so dass der Aufhänger mehr Rotation auf dem Weg des Untertauchens während des Lenkens erhalten sollte - ich wünsche mir, dass Sie ihm nachkommen. Bald machte es die Schoß, wie toll diese Achsen zu treiben sind.

Erstmals im Slalom, was die Anstrengungen zur Entwicklung einer besonders agilen Welle untermauert. 2008 rekrutierten ACE-Trucks Skate-Stars wie Raven Tershay, Donny Barley und Sergey Ventura zu ihrem neuen Verein, die mit dem Slogan "LOOSE TRUCKS SAVE LIVES" ein Zeichen setzen. Der ACE 44, der einem unabhängigen 149 Stück ähnelt, durften wir uns näher ansehen.

Zunächst einmal sticht die schmale, im Unterschied zu einem unabhängigen X/11 oder einem Trackershixtrack, fast anmutige Gestalt des Hangars hervor. Da ein Teil des Materials ausgelassen wurde, sind die Achsen recht leicht. Das Einziehen des Lenkgummis macht auf keiner der Achsen Spass und dennoch ist die Zeit für die ACE-Beläge begrenzt.

Diese sind von Beginn an sanft und anschmiegsam, was bei einer auf Beweglichkeit ausgelegten Welle sinngemäß ist. Sie sind in der Bauhöhe dem indischen Modell X,11 ähnlich, d.h. für Walzen bis 56mm geeignet. Schon nach wenigen Sitzungen merke ich die einmalige Beweglichkeit. Zuvor fuhr ich die Unabhängige Etappe X mit mittelgroßen Buchsen, wo ich oft das Gefuehl hatte, dass der Lenkungswiderstand in unterschiedlichen Lagen des Berges anders war.

Wenn man sich eindreht, gibt es einen ständigen Wiederstand, aber wenn man weiter eindrückt, reißt der Wiederstand ab und der Hangar "fällt" ab und die Räder nagen am Brett. Mit den ACE Trucks bleiben die Widerstände ständig präsent und die Lenkung wirkt gleichmäßig, was auch gelegentlichen Radbissen nicht vorbeugt. auch nach 3 Monate noch gut zu handhaben......

Ich bin jedoch sehr erstaunt, wie gut die Achsen halten, denn ich fand, wo weniger ist, ist auch weniger möglich. Wer nicht jeden Tag an deutschen Bordsteinen kratzt, hat eine vergleichbare Lebensdauer wie Indy´s, Trackers oder Grindking-Achsen. Und Sie müssen die Achsen nicht auf superweich einstellen, um die Manövrierfähigkeit voll auszunutzen.

Keine ständigen Erschütterungen, aber dennoch die Chance auf einen spontanen Fahrtrichtungswechsel, machen die Achsen bisher zu meinen Lieblingsachsen. Die Prüfung wurde von unserem Teamreiter Merlin Brauns durchführt.

Mehr zum Thema