Skateboard für Vierjährige

Das Skateboard für Vierjährige

Zum Inlineskaten, Skateboarden und Rollerfahren. Pünktlich zu Lennard Janssen. Ein vierjähriger Junge ertrinkt in der Weser. Seit einem guten Jahr engagiert sich der fast vierjährige Dominik für die frühzeitige Unterstützung der Kinderhilfe in Illingen.

In der Hafenanlage verlegen sie die Älteren: ein Wettlauf um ein Skateparadies.

Auf dem Skatepark im Hafengelände nahe der Europäischen hätten Daniel (33), Christian (27) und Marlon (25) dann mehr Sitz. Die drei alten Frankfurt-Skater sind allerdings etwas enttäuscht am Rande der Einrichtung und sehen zu, wie zahllose Schüler, viele von ihnen im Volksschulalter, mit kleinen Trottinetts durch die Hürden wie Bordsteine, Schienen und Wobbeln rasen.

Erfahrene Schlittschuhläufer konnten die Einrichtung mit den Kleinen mitbenutzen. Wir müssen dann aber immer vorsichtiger, dass die Kleinen und wir nicht zu kurz kommen. Deshalb haben wir hier keine Freude mehr am Schlittschuhlaufen", beklagt Daniel. Ihm und anderen Skateboard-Eltern weist er immer wieder auf die Gefahr hin, der ihre Kleinen bei der Benutzung des sogenannten Bowls auszusetzen haben.

âUnsere Referenzen führen jedoch zu Auseinandersetzungen oder gar Auseinandersetzungen mit den Erziehungsberechtigten, da diese keine Erkenntnisse aufzeigen. Manche Mütter und Väter betrachten Skateboardfahrer, die älter sind, als unsozial. Manche ältere Frankfurt Skaters würden tauchen daher nicht mehr im Hafengelände auf. Es sind die Temperaturerhöhungen, die Elternschaft hat Campingtische aufgestellt und -stühle rund um die Einrichtung.

Die einen feiern auf dem Gelände einen Geburtstag, die anderen haben ein Picnic auf einem Fläche inszeniert. Gefragt nach den Auseinandersetzungen gestehen sich einige Familienmitglieder ein. âIch denke auch, dass immer mehr Kids Roller auf dem Skatepark mitfahren. Die Schlittschuhläufer haben dann mehr Platzâ, meint eine Mami.

Auch Alexandra (45) aus dem Maintal -Taunus-Kreis ist mit ihren Schülern in den Hafengeländegewässern. Auch eine andere Frau stellt Verständnis für die Schlittschuhläufer vor, meint aber, dass auch kleine Kleinkinder Anspruch auf den Skatepark haben. Deren vierjährige Tocher fährt mit einem kleinen Rad über die Pflanze und kommt dabei gleich mehrfach älteren Schlittschuhläufer ins Gelände.

âDas System hier ist fÃ?r jeden da. Möglicherweise kann die Stadtverwaltung hier auf der kostenlosen Website Grünflächen für einen Kurs für Kleinkinder einrichten", sagt sie. Nach Ansicht von Ortsleiter Bodo Faff-Greiffenhagen sollten die Aufgaben im Hafengelände jedoch deutlich aufgeteilt werden: Die Benutzer der Eisbahn, die dies sehr sorgfältig und verantwortungsvoll tun, fühlen verdrängt und missverstanden, da die Elternforderungen gleichberechtigt sind, was aber an der Steuerbarkeit der Pflanze durch ihre Söhne und Töchter versagt.

Das Werk soll denen helfen, die es benutzen können. â Der Dorfvorsteher weist darauf hin, dass die Skatinganlage für die Schlittschuhläufer ein professionelles Heimstätte erstellen sollte. âA Verdrängung aus dem Hafengelände würde dazu führen, dass die rechten Schlittschuhläufer wieder dort im öffentlichen Bereich hinfahren, wo wir sie nicht haben wollen,â mahnt er.

Die Skatekurse werden von Daniel Beck organisiert: regelmäà und für das ganze Jahr. Ihm zufolge, hätten er und andere ältere Frankfurt Skaters bereits vor einem Jahr mit der Gemeinde, dass es Anzeichen dafür geben wird, dass staatliche Angebote und Verboten auf dem Skatepark. â Stephan Heldmann, Chef von Grünflächenamtes, erklärt, Frankfurt, die Zeichen stehen.

Außerdem wird hervorgehoben, dass die erfahrenen Schlittschuhläufer Privilegien auf der Strecke genießen. âDas ist die Philosophie: Jüngere Auf anderen Strecken und in der Folge auf den Pisten des Hafenparks werden die Skater gelernt. Die aus Bad Soden stammenden Skateboardfahrer Christian (26) und Nico (21) verzichten unterdessen enervt.

In Anbetracht der vielen Kinder, die auf dem Roller durch den Skatepark eilen, verpacken sie ihre Ausrüstung zusammen.

Mehr zum Thema