Skateboard Unterricht

Rollbrett-Unterricht

Skateboards und Schutzausrüstung sind vor Ort. Wir bieten neben Kursen für Anfänger und Fortgeschrittene auch Unterricht für Jung und Alt sowie für Frauen und Mädchen an. Sie wissen nicht, ob Sie Schlittschuhlaufen mögen? Skateboarding ist uns wichtig und deshalb wollen wir das Interesse an diesem tollen Sport nicht nur wach halten, sondern immer weiter steigern. Es gibt auch Unterricht im Skate-Bowl.

Förderprojekte in Europa Unterstützte Vorhaben in Deutschland

Es macht dem Patient etwas Spaß im oft desolaten Klinik-Alltag. Allerdings muss den jungen Menschen in diesem Teil der Stadt noch oder gerade deshalb eine Chance gegeben werden. Die " Skateboard-Schule Löwen " bietet integrierte Skateboardkurse für jeden Interessenten im ehemaligen Schlachthaus in der Stadt. München, Das Münchner Vorhaben wendet sich vor allem an Asylbewerber.

Angefangen bei der Kinderarbeit mit Integrationsprojekten über Skateboardfahren bis hin zu Skating statt Flüchtlings- und Ritalinprojekten. Wieder einmal leidet die Lage am meisten unter den Kindern und Jugendlichen. Bisher konnten wir mehrere Vorhaben in Deutschland und auch in Albanien durchsetzen. Die Zielsetzung ist klar: Viele weitere Vorhaben in Deutschland und anderen europäischen Staaten sollen kommen.

Im Jahr 2011 haben wir in der Kinder- und Jugendlichenklinik in der Vestische Kinder- und Jugendhilfe in Datumln eine Skateschale gebaut. Für die kleinen Patientinnen und Patienten soll das Schlittschuhlaufen als Freizeitbeschäftigung, aber auch zu Behandlungs- und Therapiezwecken genutzt werden. Im Skate-Bowl gibt es auch Unterricht. Schlittschuhlaufen macht Spaß für Kinder und Jugendliche und fördert das Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen junger Mitmenschen.

Die Stadt Porz-Mitte ist ein Kölner Bezirk mit viel Gewaltpotential und wenig Aussichten für die Jugend. Bedauerlicherweise wird das Gebiet von einer starken Arbeitslosigkeit dominiert, die jungen Menschen eine hoffnungslose Perspektive bietet. Gemeinsam mit lokalen PartnerInnen werden diverse Programme durchgeführt, in denen Kindern und jungen Menschen die Gelegenheit gegeben wird, unterschiedliche Sportaktivitäten und deren theoretischen Inhalt kennen zu lernen.

Darüber hinaus ist der Umgang mit anderen Kinder sehr bedeutsam und ermutigend. Skateboard-Tage mit einer fahrbaren Mini-Rampe finden nach wie vor regelmässig in den Flüchtlingsunterkünften statt. In Münster unterstützen wir auch ein Hilfsprojekt für Flüchtlingskinder und Jugendliche. Im Rahmen dieses Kooperationsprojektes werden Kinder, die kürzlich mit ihren Angehörigen nach Deutschland geflohen sind, mit der Landessprache bekannt gemacht und Skateboardkurse erteilt.

Die jungen Leute können nicht nur Schlittschuhlaufen, sondern auch an Hip-Hop-Kämpfen oder Graffiti-Workshops teilhaben. Wir unterstützen dieses Vorhaben mit Finanzmitteln, Public Relations und Know-how. In Kooperation mit der Kanzlei Dr. Dirksen & Frank in Münster können Kinder und junge Menschen mit Verhaltensproblemen das Vorhaben "Skaten statt Ritalin" vorstellen.

Längerfristig nimmt er am Skateboardkurs teil und lernt auf verspielte Weise, sich über einen langen Zeitabschnitt hinweg zu konzentration. Es geht darum, das Präparat loszuwerden und den Jugendlichen Spaß zu machen.

Mehr zum Thema