Skateboard usa

Rollbrett usa

Hier präsentieren wir einige Skateparks aus den USA: Skatepark Lake Cunningham, Skatepark Venice Beach, Skatepark Sunnyvale, etc. Bei einem Camp in Bourges (Frankreich) traf er Tony Hawk, Mike McGill, Kevin Staab und andere Profis aus den USA. Drosselklappe Juicy Susi Vinyl Skateboard Design USA. Hergestellt in USA inkl. MOB, Ashes oder Jessup Griptape!

Schlittschuh Pars aus den USA

SkatePark Lake Cunningham / 2305 S. White Road / San Jose, CA. Der Venice Beach, 3 Seemeilen von der Küste entfernt. Gemalte Grimassen, aussergewöhnliche Tätowierungen und Kleider.... oder gar keine! Die Uferpromenade, so heißt die 3 Mile Zona, ist eine Zirkusart, eine Skinshow und der Platz für Menschen, für Irren.

Venedig wird auch Muscle Beach genannt, wo begeisterte Körperbauer die Bügeleisen abpumpen. Der Venice Beach ist einer der Orte, an dem Skateboarding entstanden ist. Aber es dauerte mehr als 30 Jahre, bis endlich ein Skate Park am Meer entstand. Hier, in diesem Platz von Santa Monica, gibt es sicher die meisten Schlittschuhläufer jeden Alters.

Das Skateparadies ist ein beliebter Anlaufpunkt für Skateboardfahrer und Schlittschuhläufer aus aller Herren Länder. Im Jahr 2009 wurde dieser Betonpark auf einer Grundfläche von 1500 m2 unmittelbar am Meer eroeffnet. Skate Parks in der Nähe von Snyvale. Eine sehr schöne Parkanlage. Glatte Betonböden, perfekter Übergang, guter Übergang der Schalen, kreative Schlittschuhe für Straßenläufer, Bordsteine, Stufen und vieles mehr.

Umzäunt, guter Sitzplatz. Die Parkanlage ist kostenlos. Eine Skateboardanlage aus Beton, perfekter Übergang, einige nette Bordsteine dazu. Die Anlage ist umzäunt, kein Einlass.

Zehn Top-Skater, nicht aus den USA!

Bei der Suche nach den besten Schlittschuhläufern der Erde fällt uns eine Menge Top-Rider aus Amerika ein. MPORA.de stellt die 10 besten Schlittschuhläufer vor, die nicht aus den USA sind! Skateboarden hat seine Ursprünge in Amerika und so war es nicht überraschend, dass zu Anfang der "Skate-Geschichte" die meisten Pro-Skater aus den USA kamen.

Es gab in den 80ern eine große Flut von Talenten aus Europa, Südamerika und Australien, die in die Szenerie eindrangen. Auch die amerikanische Skatemarke Mags, die immer mehr über die internationale Skaterszene, die neuen "Styles" und die neuen innovativen Kniffe berichtete, hat diese Entwicklungen rasch bemerkt. Skatewettbewerbe fanden rund um den Globus statt - nicht mehr nur in den USA, sondern auch in der großen weiten Welt.

Grund genug, die internationale Spitze endlich in den Mittelpunkt zu rücken. MPORA.de stellt die 10 besten Läufer vor, die nicht aus den USA sind.

Mehr zum Thema