Skater Roller test

Motorroller-Test

Ihr Kind ist nicht nur auf ebene Straßen beschränkt, sondern kann auch durch den Skatepark rasen. Sie ist heute in deutschen Skaterparks unverzichtbar. Die Ergebnisse finden Sie unter www.inlinetest.de.

Test: Querfeldein-Rollhockey Oxelo XLR Pro. Sie wird als DIE Skaterrolle aller Modelle gehandelt.

Scooter / Kickboards Test ? Bestenliste 2018

Roller und Trittbretter haben den Klassiker in den letzten Jahren weit überholt. Skateboard, Inline-Skates und Pedalroller sind besonders für kurze Distanzen auf trockenem, befestigtem Untergrund geeignet, aber auf nassen Straßen ist die simple Hinterradbremse meist ein Schwachpunkt. Leichtgewichtig wie ein Roller, zum Transportieren zusammenklappbar und bei jungen Leuten und Großen als schnelle Transportmittel und Fahrradaustausch in der City gefragt.

Zweiradmodelle werden als Roller bezeichnet. Der Lenker hat einen T-förmigen Handgriff, die Steuerung ist die gleiche wie bei einem Pedalroller oder Rad mit beiden Fingern, was den Einsteigern das Einsteigen besonders leicht macht. Durch die geringe Höhe der Lauffläche und die Begrenzung auf zwei Rollen sind Roller jedoch empfindlicher gegen Straßenhindernisse wie z. B. Steinschlag.

Der Lenker kann hochgeklappt werden, so dass Roller (wie auch Kickboards) in der U-Bahn oder im Autobus komfortabel im Gepäck oder über die Schultern mitgeführt oder sogar ins Arbeitszimmer und (wenn erlaubt) ins Schulzimmer gebracht werden können - so wird das Diebstahlrisiko reduziert. Das Kickboard hat zwei vordere Räder und einen Lenker mit Knopf.

Das Lenken geschieht durch seitliches Drücken des Lenkers und gleichzeitiges Verschieben des Gewichts und verlangt daher am Anfang viel Einarbeitung. Hat man diese Technik einmal gemeistert, genießt man das "Surf-Feeling" und wird auf dem asphaltierten Boden mit einem Trittbrett agiler und präzise. Durch das Zusatzrad sind die Kicker auch weniger empfindlich gegenüber kleineren Hindernissen, während ein zusätzliches Heckrad kaum einen Nutzen hat.

Das Kickboard ist etwas teuerer als der Roller und wiegt mehr, gilt aber als "trendy". Die Grösse der Laufräder beeinflußt das Handling von Rollern und Trittbrettern. Kleinere Felgen sind bei höheren Geschwindigkeiten nicht so leicht zu steuern wie die 2 cm-Großen. Ein Kickboard /Scooter mit großen Rollen schneidet im Test oft etwas besser ab, zumal sie weniger anfällig für Verschleiß sind und eine hohe Standfestigkeit haben.

Anders als ein Roller oder Kickboard haben die meisten Roller große luftgefüllte oder Vollgummireifen. Damit sind sie nicht nur für asphaltierte Strassen und Pfade geeignet, sondern natürlich auch - mit einigen wenigen Einschränkungen - für Geländefahrten. Andererseits sind Roller relativ schwer und nur wenige Ausnahmefälle können eingeklappt werden.

Pedalroller werden mit einer Hinterradbremse abgebremst, die entweder durch ein Fusspedal oder durch einen Griff bedient wird. Roller, Roller und Kickboards üben den Sinn für Balance und Koordination und sind somit eine gute Vorbereitung auf den Radsport. Auch als Fitnessgerät kann man sie betrachten, da sie die gesamte Bein- und Gesäßmuskulatur ausbilden.

Mehr zum Thema