Skike Cross

Skikreuz

z.B. beim Nordic Cross Skaten auf Skikes. Mit Skiking oder Cross Skating rollen Sie auf zwei Gummirädern durch die Landschaft. Die Vermietung von Cross-Skates oder Skiscootern gehört zu unserem Service.

Der SKIKE Schnupperkurs nach Vereinbarung als Personal Training oder für kleine Gruppen. Skiken, auch Cross-Skating genannt, ist eine Ausdauer- und Gesundheitssportart, bei der ca.

mw-headline" id="Aufbau[/a> | | | Quellcode bearbeiten]>

Die Skike (von English skate and bike) ist ein Sportequipment aus dem Sortiment des Hersteller Skike Sports International Ltd. und eignet sich für die Bewegung außerhalb gepflasterter Strassen auf leicht bis mittelschweren Flächen. Diese werden ausschliesslich mit Stangen angetrieben und zählen somit zu den skandinavischen Disziplinen, z.B. Nordic (Cross) Skaten.

Schlittschuhe sind Cross-Skates, die im Unterschied zu Inline-Skates nur je zwei Rollen vor und hinter dem Fuss haben. Die Skier werden mit 15 cm Luftbereifung vom Hersteller geliefert. Anders als andere Cross-Skates haben sie keinen eingearbeiteten Gleitschuh, sondern einen Schuhhalter, an dem jeder Gleitschuh mit einer Schnalle befestigt werden kann.

Bei den Skimodellen bis Skike und Skike sind die Stiefel mit Klettverschlüssen gesichert, bei den Modellen Skike vX Solo und Skike vX Twin mit Ratschenriemen. Skier haben auf beiden Seiten starke Lösebremsen, die mit der Unterschenkelmuskulatur betätigt werden. Der Skike vX Twin ist zur Zeit das einzige Gerät des Hauses, das über eine weitere Faltschiene für die Befestigung des Schuhs am Gestell in klassischer Langlauftechnik verfügte.

Als Sportgeräte werden Skier auf Asphalt und nicht asphaltierter Straße sowie auf leichten bis mittleren Böden benutzt. Durch die fehlende Integration des Schuhs in den skiken können die Skiken in unwegsamem Terrain leicht abgenommen werden. Skier werden in der Regel zusammen mit Stangen benutzt, die den Antrieb stützen.

Der österreichische Otto Eder wird als der Begründer der Scikes angesehen. 1997 hat er seine ersten Cross-Skates entwickelt auf der Suche nach einer Art und Weise, Inline-Skates auf dem Terrain zu reiten. Die Cross-Skates hatten bereits alle wesentlichen Bestandteile der heutigen Skier, darunter Lufträder und eine Bremse. Im Jahr 1999 wurde das Mountainskatemodell auf einen kleineren Durchmesser umgestellt.

Im Jahr 2000 erreichten die Kreuzschlittschuhe Otto Eders unter dem Markennamen Skike die serienmäßige Produktion. Im Jahr 2011 folgte als Neuheit die vX-Serie. Ende Sommer 2012 wurde das Programm um den V07-basierten Skike Typ Skike Typ PLUS mit einer verbesserten Gestellgeometrie bereichert. Die Modellreihe wird seit Mitte 2014 um den FIX CROSS auf Basis des Modells FIX PLUS und zwei Varianten mit verlängerter Radstands- und Fersenverlängerung, den v8 LIFT SPEED und den v8 LIFT CROSS 2R, komplettiert.

Der v8 LIFT SPEED ist ab Werk mit 125er PU-Rädern ausgestattet.

Mehr zum Thema