Specialized Defroster

Spezialisierte Entfroster

Die Enteisungsanlage sieht so massiv aus und fühlt sich so an. Winterschuhe DEFROSTER TRAIL (orange/grau) von SPECIALIZED . Laut Hersteller sind die Specialized Defroster MTB & Rennradschuhe sehr wasserabweisend. Spezialisierte Winterschuhe Defroster Trail MTB reflektierend. Fahrradkleidung und Ausrüstung ausprobiert: Specialized Defroster MTB.

Entfroster Trail| Specialized.com

Dank des Thinsulate®-Isoliermaterials ist der Defroster hervorragend gegen Abkühlung geschützt, der abgedichtete Schuh ist eine weitere Sperre gegen Feuchtigkeit und Verschmutzung und das Neopren-Obermaterial bleibt angenehm weich und nass. Körpergeometrie Laufsohle und Fussbett sind körpergerecht geformt und ärztlich erprobt. Breiterer Sitz sorgt für höchsten Komfort auch bei starken Socken.

Spezialisierte Defroster Trail Wanderschuhe im Versuch

Niemand mag es, wenn sich die Füsse wie Eiswürfel fühlen, dann macht auch die schönsten MTB-Touren keinen Spass mehr. Ich habe mich für den Specialized Defroster Trail, das MTB-Modell, entschieden. Warmes Zeug zum Radfahren - sicher, das habe ich. Mit warmen Handschuhen - das habe ich. Warmes Schuhwerk - nein, es fehlte bisher.

Bis jetzt trug ich immer Neoprenüberschuhe über meinen MTB-Schuhen, wenn sich die Temperatur in die Nähe von 0°C bewegte. Gerade hier begann das Böse immer bei mir, von dort aus hat sich die Erkältung dann wunderschön über den ganzen Fuss ausgebreitet. Als sich die Füße wie klinisch tot anfühlten, war der Spass für mich vorüber und es gab nur noch eines zu tun: "warm nach Haus kommen".

Welche Erwartungen haben Sie an einen optimalem Winter-MTB-Schuh? Nach Angaben des Herstellers sollten die Innenschuhe und die Sohle dank des 400g Thinsulate®-Materials abgedichtet und abweisend sein. Der Neoprenschaft ist laut Specialized auch hochgradig hydrophob. Der Defroster verfügt wie viele andere Spezial-Radschuhe auch über die bewährten Drehverschlüsse Boa®. Die Defroster selbst gibt es schon seit einigen Jahren, aber Specialized hat im Lauf der Jahre viel für die weitere Entwicklung unternommen.

Specialized wiegt 480g (ein Schuh) bei Grösse 43, was ein stolzer 960g ergibt. Das Ganze habe ich ein wenig kleiner im Gebrauch, und zwar nur in Grösse 37, also habe ich mich wieder für das Eigengewicht der Modelle interessier. pro Schuhmodell 426g, das Pärchen 852g nach der Waage in Grösse 37 Erst einmal ausgepackt und geprüft ist das Motto.

Die Schuhe erschienen mir auf den Fotos sehr dick und unhandlich. Der Stoff auf dem Schuhmaterial gibt mir einen starken und starken Ausdruck. Hier wird nicht nur der Fuss selbst, sondern auch der Sprunggelenkbereich gut verpackt sein. Das erste Anprobieren ist interessant: Nachdem ich das Boa-System und alle Klettbänder gelöst habe, gleitet der Fuss in den Gleitschuh und ich habe gleich das Gefuehl, dass mein Fuss "umwickelt" ist.

Der erste Schritt auf dem Specialized Fussbett und die dicke Schuhsohle sind ein einfacher "Eiertanz", aber nach ein paar Umläufen im Shop geht es mir sehr gut. Also habe ich mich in warmes Winterfahrrad eingewickelt und die Enteisungsanlage nach Feldberg gebracht - es gibt momentan keinen Schneefall, aber heute ist es definitiv genug kühl.

Ich nahm auch etwas schlammigen Boden mit, machte eine Pause und nutzte ihn für ein paar Stunden "Wandern im Schlamm". Auch die Enteisungsanlage musste mit mir durch Wasserpfützen hindurch. Einige der vorbeifahrenden Motorradfahrer lächeln mich an, als ich glücklich in die Tümpel trete Aber, alles ist eng im Schnürsenkel und die Füsse sind immer noch nass!

Einzelheiten der inneren Klappe können Sie hier noch einmal sehen: Bis jetzt, dank lieber Defroster, genieße ich die Reise noch ewig. Der kalte Abstieg macht sich im Angesicht richtig unangenehm, alles andere ist gut verpackt - eigentlich auch die Sohlen! Laut Schuhbeschreibung gibt Specialized an, dass sein Thinsulate®-Isoliermaterial einen ausgezeichneten Kälteschutz und der abgedichtete Schuh eine Sperre gegen Feuchtigkeit und Verschmutzung bereitstellt.

Ich habe die Füße ausgeduscht.... ganz nass! Und was kann Feuchtigkeit besser reproduzieren als Zeitungen.... also stecken Sie sie in den Gleitschuh und dann in die Badewanne,.... so die Gleitschuhe. Etwa 20 Sek. lang musste er eine saubere Dusche nehmen. Ich mag auch die vielen Reflexionselemente am ganzen Schnürsenkel, die während der Nachtfahrt die Aufmerksamkeit auf sich ziehen:

An die starke Fußsohle hat man sich zunächst etwas gewöhnt, aber das kann je nach Fuss unterschiedlich sein und kommt sicher auch darauf an, welche MTB-Schuhe man gewöhnt ist. Obwohl er mir auf den Produktbildern etwas ungeschickt erschien, ist es keinesfalls der Sockel. Alles ist durchdacht, wärmende Innensohle & Schuh, hohes Neopren-Obermaterial, auf dem BG-Fußbett (Body Geometry) sitzt der Fuss bequem und die Drehverschlüsse L4 machen das An- und Ablegen leicht.

Die Defroster von Specialized ist ein komfortabler, wärmender und superdichter Winter-Schuh. Ich habe meine heißen Füsse und den anschließenden Wasser-Test wirklich mitbekommen. Es ist auch in einer Rennradversion erhältlich, dann mit einer grünen statt einer orangefarbenen Einlegesohle.

Mehr zum Thema