Specialized Enduro S works

Spezialisierte Enduro S Werke

Auf dem Fahrradmarkt: Specialized S Works Enduro neu und gebraucht kaufen oder verkaufen. S-Works Enduro Rahmen M. Verkauf! Ich verkaufe die Specialized S-Works Enduro meines Vaters. Kann es ein Fahrrad für alles sein?

Kurz gesagt, das ist der Grund.

Spezialisierte Enduro 2018

Specialized hat mit der Enduro eine ganze Fahrradkategorie mitgestaltet. Die Specialized Enduro ist zweifellos eines der beliebtesten Motorräder in der 160-mm-Klasse. Im Laufe von 18 Jahren wurde das Fahrzeug ständig weiterentwickelt und hat mit dem Originalmodell mit 26 inch Laufrädern und 109 Millimetern Federweg sehr wenig zu tun.

In der neunten Endurogeneration geht es mehr bergab und mit mehr Liebe zum Detail als je zuvor. Spezialisiert folgen wir dem längerfristigen Trend und versorgen die Enduro mit einem Geodaten. Neuheiten für 20187 auf der Specialized Enduro? Ähnlich wie bei der Baureihe 2017 kann der Radfahrer nun zwischen zwei Radgrößen wählen. Wahlweise 27,5 Inch mit 170 mm Federweg oder 29 Inch/6Fattie mit 160 mm Federweg an Vorder- und Hinterachse.

SixFatttie ist Specialized 27,5+, was eine Breite von 2,8 oder 3,0 inch in Frame und Fork erlaub. Das Innenlager ist etwa sieben Zentimeter niedriger als 29 Inch. Außerdem wird es erstmalig ein Spiralmodell (Stahlfedergabel und Stoßdämpfer) in 29 Inch für 6999 EUR mit noch mehr Abfahrtsleistung gibt.

Der Lenkeinschlag kann mit einer kleinen Scheibe um 0,5° und die Höhe des Tretlagers um acht mm verändert werden. Die jüngste Enduro verfügt neben einer geänderten Fahrwerksgeometrie auch über eine Geometrieanpassung, mit der der Lenkeinschlag um 0,5° und die Innenlagerhöhe um acht mm verändert werden kann. Die 29 Enduro hat in der Flachstellung einen Lenkeinschlag von 65,5° und die 27,5 Enduro einen Lenkeinschlag von 65°.

Das Tretlager ist zwischen 346-354 mm bei den 29 und 342,5-350,5 mm bei den 27,5 mm hoch. Beide Modelle haben eine Kettenstrebe von 433mm. Auch die Reichweite wurde im Gegensatz zum Vorgängermodell je nach Baugröße um 15-18 mm erhöht. Bei der Baugröße L liegt die Reichweite jetzt bei satten 462 oder 466 mm (29 oder 27,5 mm).

Der SWAT-Kit bestehend aus Mini-Werkzeug und Kettenniet befindet sich nun vollständig im Steuerkopf und ist sehr rasch ansprechbar. Der SWAT-Bausatz mit Mini-Werkzeug und Kettenniet kann auch an anderen Fahrrädern nachgerüstet werden und befindet sich ratterfrei im Gabelkopf. Anstelle eines Mini-Werkzeugs unter dem oberen Rohr und eines Kettennietes im Steuerkopf hat die neueste SWAT-Generation (Storage, Wasser, Luft, Werkzeuge) alles im Ruder.

Anstelle einer Klaue im Steuerkopf der Federgabel verwendet Specialized den Platz für ein leicht zugängliches Mini-Werkzeug und einen Kettenniet inklusive Ersatz-Kettenschloss. Der Wu-Post hat einen Hub von 120 Millimetern. Außerdem kippt der Sattelkopf um 14° zurück. Obwohl die neue Teleskopstütze nur einen Hub von 120 Millimetern hat, kippt sie den Sitz beim Absenken um 14° zurück, was für zusätzlichen Bewegungsspielraum sorgen soll.

Ein Teil der neuen Specialized Enduro ist bereits auf dem Markt erhältlich. Ein erster Bericht über die neue Specialized Enduro ist ab dem dritten Quartal in der BIKE 12/17 am Stand erhältlich.

Mehr zum Thema