Stand up Paddling Hawaii

Aufstehen Paddeln Hawaii

In Hawaii, wo das Surfen erfunden wurde, war Stand Up Paddling der Sport des Königs. Geeignet sowohl für Flachwasser als auch für Wellen, Arbeiten auf Hawaii oder am Wannsee: Stand Up Paddling gilt als neue Trendsportart. Der Beliebtheitsgrad des modernen SUP hat seinen Ursprung auf Hawaii und den Nachbarinseln. Geschichte des Stehpaddelns oder SUP-Surfens. Die Stand Up Paddle Board für SUP-Surfer.

SUP, Wave SUP Boards & Skimboards

Kein anderer Wassersport ist seit dem Windsurfing so stark angewachsen wie das Stand Up Paddling (SUP). Im Jahr 2009 haben wir die ersten Geländewagen auf den Markt gebracht. Es gab Allround-, Ozean-, Fluss- und Kinder-SUPs in unterschiedlichen Ausführungen auf Ausführungen und eine große Paddelpalette von Aluminium, Carbon, 3K bis hin zu Holzpaddeln im Program.

Die Entwicklung des deutschen Marktes verlief jedoch in eine andere, von uns nicht gewünschte Richtung. 4. Die größten Liebhaber von Schlauchbooten (Inflatables) waren und sind wir auch nicht, denn wir ziehen es vor, die Geländewagen in der Wave zu treiben. Einzig in der Gegend, in der die Inflatables bis heute nicht wirklich durchdringen konnten und noch immer keine Chance haben gegenüber Hartfaserplatten ist die Woge.

Ansonsten sind 95 Prozent aller in Deutschland verkauften Produkte Hüpfburgen. Nun, einige Jahre später, haben wir einen Herzensanliegen erfüllt und wieder einmal Geländewagen auf den Markt gebracht/veröffentlicht. Es sind zwei SUP''s zu sehen. Natürlich sind sie auch heute noch nicht aufblasbar. Es gibt zwei Varianten, einen fordernden Alleskönner und ein gerades Wellen-SUP-Board unter für.

Das BAMBOO 9'2" wiegt nur 8,6 Kilogramm bei einem Fassungsvermögen von 136 Liter, unser SUP Brett BAMBOO 8'2" geht mit 6,9 Kilogramm in die Welle. Man wirft das Brett vor sich ins flache Meer, springt auf das Brett und gleitet mit einem kleinen Schlag mit. Im Bereich SUP finden Sie auch das Stand Up Magazin - das erste deutschsprachige Standmagazin, das wir seit 2010 herausgeben.

Familienangehörige:

Hawaii-Feeling: Stand Up Paddling - Life & Leisure | Themenweltführer

Geeignet sowohl für Flachwasser als auch für Welle, Arbeiten auf Hawaii oder am Wannsee: Stand Up Paddling ist eine neue Trendsportart. Einsteiger bewältigen das senkrechte Rudern auf dem Board in der Regel nach einem Tag. Steigen Sie auf die Tafel. Über das Meer gleitend. Mit Stand Up Paddling - kurz SUP - lässt sich das alles mit wenig Aufwand bewältigen.

Das Equipment ist auch rasch aufgebaut: ein besonderes Surfboard, ein Paddel, das ist alles. "Wenn ich mit meinem SUP aufs Meer fahre, beginnt die völlige Erholung und ich kann den ganzen Streß an der Küste hinter mir gelassen haben. Schön, dass ich geistige Ausgeglichenheit und körperliche Fitness so verbinden kann", schildert Anne-Marie Reichmann die Begeisterung für den Sport in der Zeitschrift "SUP Journal".

Surfen ist nicht wirklich neu: Seit Jahrtausenden surfen die Polynesier auf Boards und Paddeln und seit Ende der 1950er Jahre surfen sie auf Hawaii. Blutrünstige Einsteiger sollten für ihre ersten Versuche, auf dem Brett zu stehen, einen Lehrgang durchlaufen. "So haben Sie die Gewissheit, dass Sie lange Freude daran haben", sagt Christian Barth, Sportwissenschaftler und enthusiastischer SUP-er.

Von Neueinsteigern wurde die Technologie rasch erlernt: "Mit etwas sportlichem Geschick funktioniert sie nach einem Tag. Bestens eignet sich ein flacher See. Weite Bretter mit einer Oberfläche von etwa 75 Zentimetern gewährleisten höchste Standfestigkeit und ermöglichen erste Aufstandsversuche. Die Flosse, die am Heckbereich angebracht ist, gewährleistet, dass beim Rudern die vorgegebene Fahrtrichtung eingehalten werden kann.

Eine Schaufel vervollständigt die Ausstattung und dient als "dritter Arm". Das Schaufelblatt wird mit beiden Armen am Handgriff ins Meer eingetaucht und an einer Körperhälfte nach rückwärts gezogen. Indem das Brett auf die andere Paddelseite gewechselt wird, kann es leicht auf einem geradlinigen Parcours bleiben. Das klingt entspannend, ist ein richtiges Ganzkörper-Training, das alle Muskelgruppen des Körpers erfordert: "Das Gute ist, dass man die Kraft selbst steuern kann", sagt Barth.

Je nachdem, wie rasch Sie sich über das Meer bewegen, können Erholungssportler es lockerer oder ehrgeiziger anpacken. Besonders interessiert ihn die Bewegungsanforderungen beim Paddeln: "Hier wird die übliche Ruderbewegung mit dem Aufstehen verbunden, und der ganze Organismus muss sie ausgleichen", sagt der Angestellte der BSA-Akademie.

Ein Allroundbrett mit Finne und Paddle für Einsteiger gibt es laut Barth schon ab 550 EUR. Wenn Sie das nicht wollen, können Sie bei uns Material für Tagesausflüge oder für ausgedehnte Ausflüge ausleihen. Ob am Steinbruchteich oder in Strandnähe: "Es gibt ein hawaiianisches Gefühl bei leichtem Wind", so Barth.

Mehr zum Thema