Stehpaddeln Berlin

Stehende Paddel Berlin

Aufwärtspaddeln ("SUP"): Stehendes Paddeln, zum Sommersporttrend. Ein Grundkurs mit dem Leiter der SUP-Abteilung des Berliner Kanuverbandes. Das Havel-Island-Hopping des Windsurfing Vereins Berlin bei Schwanenwerder startete als zweites Rennen des Berlin-Brandenburg SUP Cups. Stehendes Paddeln, wie "normales" Paddeln, ist grundsätzlich auf allen Fließgewässern in Deutschland erlaubt. Wir haben einen außergewöhnlichen Vorschlag für Sie: Stehendes Paddeln.

Super - Stand-Up-Paddeln (Stehpaddeln) beim LKV Berlin

Für die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten mit verschiedenen Ansprüchen benötigen wir natürlich auch entsprechende Materialien; zunächst gliedern wir die folgenden drei Hauptgruppen: Diese Bretter sind kleiner und weiter als Touren- oder Rennbretter, was sie wendiger und wendiger macht, aber schwieriger auf flachem Wasser zu manövrieren. und einer Breite von bis zu 91 cm, um ein ausreichendes Raumvolumen zu erreichen.

Lauflänge! Die Bretter sind daher lang und enger als Wellen- oder Allroundbretter, stärker (höher) und teils gekielt; mit zumeist gut ausgeprägtem Unterwasser-Schiff für besseres Geradeauslaufen auf Reisen und für hohe Geschwindigkeit. In den Brettlängen von 340 cm bis 426 cm (11. 0" bis 426 cm), Mindestbreite 28" (71 cm).

Höchstgeschwindigkeit, aber weniger Kippsicherheit verlangen ein sehr erfahrenes Können - vor allem im Hinblick auf Wendigkeit. Brettlängen von 381 cm (12. 6") - meist 426 cm (14. 0") - oder mehr; Brettbreite oft nur 58 cm (23"). Es gibt auch besondere Bretter für die Kleinen, denn die Längen und Breiten der Bretter sollten sich auch nach Körpergrösse und Körpergewicht richten.

Wenn die Bretter zum Beispiel im Vergleich zur Größe des Körpers zu weit sind, ist es für Kinder besonders schwierig, eine gute Paddeltechnik zu erlernen. Die Wettkampfsportorientierung im LKV betrifft den SUP-Sport; zu diesem Zweck wurden aufgrund der verschiedenen Bretter zwei Wettbewerbsklassen für SUP-Sportwettbewerbe eingeführt:

Besonderes Augenmerk wird in den kommenden Jahren auf den Generationswechsel gelegt, über den wir immer wieder berichten werden.

Spree: Stehendes Paddeln ist Berlins neue Trendsportart

Nun sollten Sie definitiv nach oben schauen", sagt Severine Skala, als sie mit einer Stehpaddelgruppe zwischen einem Fußpaar des Molekülmenschen umhergleitet. Aber auch in solchen Augenblicken weiss Severine Skala, was zu tun ist: auf die Beine, ein bisschen nach hinten rudern, behutsam aufsitzen - und los geht's.

Diejenigen, die eine einstündige Stehpause auf dem Badesee buchen, werden unter anderem mit spektakulärem Blick auf die Oberbaum-Brücke und die Mediaspree entlohnt. Das StandUp Club Berlin befindet sich auf dem Gelände auf der rechten Seite des Strandes des Badeschiffes, der Zutritt erfolgt über den Eintritt der Theke. Geschäftsführerin Severine Skala, ihre Geschäftspartnerin und das gesamte Personal mieten 18 Boards, bieten Einsteigerkurse, Führungen sowie Fitness- undYogaskurse an.

StandupClub Berlin im Bäderschiff in der Halle, Eichenstraße 4, 12435 Berlin. "Das Stehpaddeln ist heute ein beliebter Sport", sagt sie. Windsurf-Legende Robby Naish produziert jetzt ihre eigenen stehenden Paddelbretter. "Der Clou daran ist, dass man nicht unbedingt stehen muss, wenn eine Woge kommt ", sagt er. SUP ist in der Tat verhältnismäßig einfach zu lernen, wie die Skala beim Unterrichten an der Küste zeigt:

Wenn man es richtig macht, kommt es später kaum zu Spritzern, wenn man das Ruder ins Meer taucht, und mit etwas Wind ist man wirklich schnell auf dem Weg. Das weiß Scala: "Am Beginn muss man etwas bewältigen, aber so viele Menschen kommen mit einem Grinsen zurück und sind richtig fixiert. Wenige Schritte vor dem Anleger stürzt sich die vier Jahre alte Tocher ins Nass.

"Die Spree ist verhältnismäßig sauber", sagt sie. Stehendes Paddeln hat den Kindern viel Freude gemacht: Sie waren viel unbeschwerter als die Erwachsenen und haben gerade erst angefangen. So dass nichts geschieht, erhalten sie Rettungswesten und dürfen nur mit einem Elternteil oder Erziehungsberechtigten ins Nass. Als einziger Verleiher der Hansestadt veranstaltet der StandUp Club Berlin Führungen entlang von Aussichtspunkten.

"Der Andrang war so groß, dass wir eine weitere Besichtigung der Bucht von Rummelsburg gemacht haben", sagt Scala. Die StandUpClubs haben zwölf weitere Boards am Landewehrkanal aufgestellt, wo sich die Paddler am Freitagabend zum "SUP Friday" einfinden. "Für das Paddeln nach der Arbeit in den Abend, um den klaren Blick zu bekommen", erläutert Scala.

Die Zuhörer sind gemischt: Berliners, die als Freizeitbeschäftigung stehend paddeln, ausländische Studierende, Junggesellenabende. "Auch die Severine scala betrachtet das Meer gerne von oben, anders als im Kajak: "Man steht auf einer kleinen lnsel, blickt ins Meer und erkennt die Lichtreflexe an der Wasseroberfläche - und in der Mitte der Stadt", begeistert sie.

Mehr zum Thema