Sup Rhein Main

Oberrhein-Main

Stand Up Paddling wäre vielleicht etwas für Ihr nächstes Wochenende in der Rhein-Main-Metropole? Darüber hinaus sind Wassersportarten im Bereich von Häfen oder auf Kanälen (z.B. Rhein-Main-Donaukanal) häufig verboten. Main-Kinzig-Kreis und Rhein-Main-Gebiet.

Herzlich Willkommen auf unserer Website, wenn Sie es ausprobieren möchten, klicken Sie auf Kontakt, schreiben Sie eine E-Mail, vereinbaren Sie einen Termin und starten Sie das SUP-Erlebnis. SUP-Schnellstart, nach einer halben Stunde steht schon etwas auf.

Nun Stehpaddel in Hanau / Aschaffenburg

Erobere jetzt den kahlen Lake! Die WSRM SUP Academy Hanau / Aschaffenburg und der SUP-Kurs für Kinder am Bodensee machen das Erlernen von Wissen zu einem unvergesslichen Ereignis. Egal ob einfache Fahrt oder Krafttraining auf dem Kahlsee zwischen Hanau und Aschaffenburg. In der SUP Academy kann jeder ohne eigenes Stehpaddelmaterial diesen einmaligen Wettkampf ausprobieren.

Die Sportart mit dem Paddel ist ein optimales Ganzkörpertraining, das Stärke, Kondition und Beweglichkeit fördert. Dies können Sie auch beim SUP-Kurs am Kölner Meer zwischen Hanau und Aschaffenburg miterleben! Egal ob als effektives Training oder als Naturerlebnis im "vergangenen Paddeln", SUP trainiert die Ausgeglichenheit und betont so die großen Muskelpartien wie Beine, Oberkörper, Körper, Rücken u. A.

Die SUP Academy hat für jeden das richtige Angebot. In Hanau findet jeder SUP-Kurs in kleinen Einzelgruppen (max. 10 Personen) statt. Dies ermöglicht einen leichten und gefahrlosen Zugang zum Spiel. In den SUP-Kursen am Kahl-See ist der Unterricht an der Küste und ein zertifizierter SUP-Instruktor während des Kurses enthalten.

Board, Paddel, Neopren-Anzug und Schwimmweste werden von der SUP Academy zur Verfügung gestellt. Für die Ausrüstung ist gesorgt.

U-Bahntour: Von Rüsselsheim am Main nach Rüsselsheim am Rhein

Der Main und der Rhein kommen auf einer Strecke von rund 1.750 Kilometern zusammen. Natürlich ist das ein bisschen viel für einen Tag und so habe ich "nur" die 42 Kilometer von Rüsselsheim am Main nach Bad Honnef geplant. Meine Reise beginne ich an der Anlegestelle für Exkursionsschiffe in Rüsselsheim. Nach der Einfahrt in Rüsselsheim fliesst der Main relativ langsam und beginnt erst nach der letzen Staumauer zu fließen.

Aber es gibt auf der linken und rechten Seite des Ufers viel zu sehen: Es geht vorbei am Opernwerk, an der sehr liebenswerten Bundeshauptstadt Mainz und vielen kleinen Schmuckdörfern. In der Nähe von Mainz am Mainspitz-Dreieck mündet der Main in den Rhein. Das ist der Nullkilometer für den Main und für die Wasserstraße Main-Donau.

Es geht für mich weiter stromabwärts auf dem Rhein. Ich wechsle immer wieder zwischen den Ländern Hessen und Rheinland-Pfalz, denn die Staatsgrenze führt entlang der ganzen Route durch die Mitte des Rheins. Nun viel lebhafter als am Main. In 6,75 Std. kam ich nach 42 Kilometern in die Stadt.

Die Station ist praktisch nur 200m weit weg und nach 1 Stunde und einem Wechsel in Mainz bin ich wieder in Rüsselsheim für 8 , wo mein Wagen auf mich warten wird. Am Main und am Rhein sollte beim Rudern eine Rettungsweste mitgenommen werden! Auf dem Nahe-Eck am Rhein gibt es zwei lebensbedrohliche Gefahrenstellen:

Starker Strom im Rüdesheimer Loch: Von Rüdesheim aus auf dem rechten Uferschenkel. Der Strom im Ingwerloch ist der größte am Mittelrhein. Allerdings gilt die Regelung, dass wir uns außerhalb des Fairways aufhalten und es bei Bedarf auf dem kürzestmöglichen Weg überqueren sollten, am Mäuseturm muss man besonders vorsichtig sein:

Links am Eingang des Mäuseturms entlang führt ein Stauwehr, das bei höherem Wasserstand nicht sichtbar ist. Diese Wehranlage hat eine lebensbedrohliche Besonderheit: Um den aus der Nathe angespülten Klärschlamm zu entfernen, ist in der Mitte des Wehrkörpers ein Rohr eingebettet. Bei Ebbe ist dies an einem Whirlpool über dem Stauwehr zu erkennen.

Unter dem Stauwehr werden nun die Gewässer und Ablagerungen abgespült. Deshalb: Besser ist es, den rechten Weg über den Museturm zu gehen! Die andere, aber anstrengende Variante ist, im starken Gegenstrom ca. 400 Meter flussaufwärts zu paddeln und dann an den Anlegestellen um die grün-weiße Boje herum in die Strömung einzudringen.

Mehr zum Thema